Jaguar I Pace

Alle anderen Elektroautos

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon kub0815 » Mi 20. Jun 2018, 12:47

Ich verstehe echt nicht das rumheulen wegen den fehlenden 3p ladern mit 4,6kw ladeleistung sollte es kein problem geben bei einem 90kwh Akku ausser einem mentalen....
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3637
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon Magier » Mi 20. Jun 2018, 12:56

Aktuelle test´s des I-Pace zeigen, das bei einem Verbrauch von entspannt 25 kwh pro 100 km. Eine reichweite von
ca. 300km mit etwas Sicherheitspuffer vorhanden ist.

Ich möchte dieses Fahrzeug während eines Bürotages voll aufladen können. Oder auch unterwegs über Nacht im Hotel.

Ohne 11 kw 3-P Lader nicht machbar. Muss keine 22 kw haben aber 3-P 11 kw sehe ich als Standard an bei einem 90 Tsd. Euro
Auto.
Benutzeravatar
Magier
 
Beiträge: 148
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 13:47

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon kub0815 » Mi 20. Jun 2018, 14:22

Magier hat geschrieben:
Aktuelle test´s des I-Pace zeigen, das bei einem Verbrauch von entspannt 25 kwh pro 100 km. Eine reichweite von

passt doch für die meisten wo nur 50km am Tag fahren. Für alles andere gibt Schnellader.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3637
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon Helfried » Mi 20. Jun 2018, 14:25

Magier hat geschrieben:
Ich möchte dieses Fahrzeug während eines Bürotages voll aufladen können.


Wieso denn das? Weil es nichts kostet?

Ich hätte auch gerne so einen Job, wo ich 90000€-Autos fahren kann und so etwas schreiben kann.
Helfried
 
Beiträge: 7999
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon Magier » Mi 20. Jun 2018, 14:35

Hoppla ich habe vergessen in welchem Forum ich bin..

Höfflichkeit...na ja. Und Neid sowieso.

Zum Glück muss ich mich nicht für die eigene Zeit und Ladeplanung und fehlende Schnelllader rechtfertigen.

Immer schön weiter so.
Benutzeravatar
Magier
 
Beiträge: 148
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 13:47

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon SunDance_879 » Mi 20. Jun 2018, 14:54

Magier hat geschrieben:
Hoppla ich habe vergessen in welchem Forum ich bin..


Da muss ich dir Recht geben, ich war ziemlich baff, als ich das jetzt hier gelesen habe.
Zum Thema: ich kann dein Ansinnen nachvollziehen. Derzeit muss ich alle paar Tage an einer öffentlichen Station in der Innenstadt bei uns laden, da das die nächstmögliche ist.
In der Nähe vom Büro ist zwar eine, aber ich kann nicht immer mal eben rein- und rausspringen, wie es mir gefällt.
Jetzt habe ich nur gute 40km einfachen Weg und muss daher tgl. max. 100km nachladen. Ich würde auch sehr gerne hier im Büro laden können. Egal ob mit einem gebrauchten Drilling oder einem Nagelneuen MX P100D. Das hat nichts mit kostenpflichtiger oder kostenfreier Ladung zu tun, sondern mit der Möglichkeit, den Wagen geräuschlos in den Alltag zu integrieren. Mit dem Schnarchlader im i-Pace würde ich mich an der Säule in der Nähe meiner Arbeit totzahlen, die hat nämlich eine zeitliche Komponente eingebaut.
Gerne würde ich einen angemessenen kWh-Preis an meinen Arbeitgeber zahlen. Ohne Besonderheiten würde die Ladeleistung dann gerade so für das tgl. Fahren reichen. Schon aber nicht mehr, wenn ich auf dienstlichen Fahrten irgendwo Mittag machen will. Da ist der Schnelllader dann Pflicht und strapaziert auf Dauer die Batterie.
Nein, da würde ich mir (aus meiner Sicht) auch eine elegantere Lösung wünschen.

Gleichwohl reicht die Ladeleistung wahrscheinlich für gute 80% aller Interessenten. Und die werde ich offen und ehrlich beneiden, wenn ich an den ersten i-Pace vorbei fahre. :D
Mit freundlichen Grüßen
Tobi

Bild Intens Z.E.40; 08/17 - Spritmonitor seit 12/17 ~15k km
Stevens E-CAYOLLE Human-Hybrid; X1 Dieselstinktier
https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
SunDance_879
 
Beiträge: 251
Registriert: Do 23. Nov 2017, 11:56

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon Jeggo » Mi 20. Jun 2018, 14:57

Hallo,

so ganz nachvollziehen kann ich es irgendwie nicht.
Wenn ich einmal von einer Standzeit von ca. 9h ausgehe und es sich nicht um eine herkömmliche Wallbox sondern eine 22kW oder 43kW Ladesäule hnadelt, dürfte Schieflast keine Rolle spielen.
Soweit ich die bisherigen Aussagen von Jaguar verstanden habe, sollte also mit 32A auf einer Phase geladen werden. Also ca. 7,4kW. Wenn ich jetzt noch etwas Verluste und ggf. Reduzierung der Ladeleistung (glaube ich aber eher nicht) berücksichtige,
so sollten doch wohl zwischen 55kWh und 60kWh an einem Arbeits/Bürotag geladen werden können.
Das dürfte dann ja für ca. 250km einfache Wegstrecke ausreichen.

Wenn es dann die ersten erschwinglichen 22kW DC Wallboxen gibt, hat sich das Problem ja eh größtenteils erledigt.

Bis bald

Jens
Jeggo
 
Beiträge: 220
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:36

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon Man-i3 » Mi 20. Jun 2018, 15:06

nein, auch die öffentlichen Ladesäule reduzieren auf 4,35 kW und schalten nach vier Stunden ab.

siehe: oeffentliche-ladeinfrastruktur/ladenetz-mit-tnm-drosselt-ladeleistung-t32744.html
i3 REx 60Ah seit 04/16, und noch'n paar Verbrenner
Fahrzeughersteller sind wie Heiratsschwindler :cry:
Wenn die GroKo so weiter macht ziehe ich nach Norwegen
Benutzeravatar
Man-i3
 
Beiträge: 788
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:22
Wohnort: Da wos schee is

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon Toumal » Mi 20. Jun 2018, 15:40

Naheris hat geschrieben:
11 kW 3p irgendwann 2019 im I-Pace sind also besser als 11 kW 3p mit Option auf 22 kW Anfang 2019 im e-Tron. Verstehe... :mrgreen:


Oje hab ich jetzt einen Audi-Fan vergrault? 11kW 3P irgendwann beim i-Pace sind nicht besser als 11kW 3P irgendwann beim e-Tron. Aber derzeit heisst es bei den meisten Herstellern: Zuhause bitte nur Schnarchladen. Mir ist egal wie der Hersteller heisst. Wer EVs mit 3kW AC Schnarchladung baut hat es nicht verstanden - oder schlimmer noch, will seine Kunden zu den DC-Ladern treiben.

Man-i3 hat geschrieben:
nein, auch die öffentlichen Ladesäule reduzieren auf 4,35 kW und schalten nach vier Stunden ab.
siehe: oeffentliche-ladeinfrastruktur/ladenetz-mit-tnm-drosselt-ladeleistung-t32744.html


Dort ist von einphasig die Rede. Wir reden hier von drei Phasen. Und in AT hab ich bei dreiphasig noch nie erlebt dass die Leistung so arg gedrosselt wird, im schlimmsten Fall kamen bei der 22kW Saeule nur 11kW raus wegen Lastmanagement.
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1948
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11

Re: Jaguar I Pace

Beitragvon 150kW » Mi 20. Jun 2018, 15:50

Wir reden beim I-Pace nun aber auch nicht davon dass er gar kein 11kW dreiphasig kann, sondern ob man es bei einer Bestellung jetzt oder in ein paar Wochen bekommt.
150kW
 
Beiträge: 2016
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste