Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Alle anderen Elektroautos

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon drilling » Do 23. Nov 2017, 19:11

Wenn du die 400 km nicht oft fährst dann erkaufst du dir die Unabhängigkeit aber sehr teuer.

Mit dem Aufschlag für den 80 KWh Akku könntest du wahrscheinlich viele Jahre lang bei gelegentlichen längeren Fahrten an teuren öffentlichen Ladesäulen nachladen und trotzdem noch Geld sparen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2571
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Karlsson » Do 23. Nov 2017, 20:05

drilling hat geschrieben:
Mit dem Aufschlag für den 80 KWh Akku könntest du wahrscheinlich viele Jahre lang bei gelegentlichen längeren Fahrten an teuren öffentlichen Ladesäulen nachladen und trotzdem noch Geld sparen.

Unter 350km bei 120km/h im Winter ist das für mich nicht so wirklich die Erstwagenoption, sparen hin oder her, da ist dann vorerst der Verbrenner attraktiver für den Erstwagen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12811
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Jens.P » Do 23. Nov 2017, 20:15

Karlsson hat geschrieben:
drilling hat geschrieben:
Mit dem Aufschlag für den 80 KWh Akku könntest du wahrscheinlich viele Jahre lang bei gelegentlichen längeren Fahrten an teuren öffentlichen Ladesäulen nachladen und trotzdem noch Geld sparen.

Unter 350km bei 120km/h im Winter ist das für mich nicht so wirklich die Erstwagenoption, sparen hin oder her, da ist dann vorerst der Verbrenner attraktiver für den Erstwagen.


Oder man denkt um, der Elektro der Erstwagen und für die gelegentlichen längeren Fahrten ein Leihwagen. Ich persönlich habe mich noch nie dabei ertappt, das ich Samstag morgens am Frühstückstisch beschlossen habe, heute fahre ich 350km weit weg...
Benutzeravatar
Jens.P
 
Beiträge: 183
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:52

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Twizyflu » Do 23. Nov 2017, 23:16

Nun die 80 kWh hätten ja auch noch den Vorteil

-> ggf. schnellere oder länger schnelle Ladung
-> Degradation wirkt sich effektiv nicht so brutal aus
-> Die Mehrkapazität ist ja was Wert auch im Wiederverkauf
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Helfried » Sa 25. Nov 2017, 05:14

Karlsson hat geschrieben:
Unter 350km bei 120km/h im Winter ist das für mich nicht so wirklich die Erstwagenoption, sparen hin oder her, da ist dann vorerst der Verbrenner attraktiver für den Erstwagen.


Das überrascht mich jetzt. Kommt mir ein wenig wie Benzinbruderdenke vor.
Helfried
 
Beiträge: 5235
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Schwani » Sa 25. Nov 2017, 08:47

Sparen?
Ich könnte für mich viele Argumente für e-Mobilität aufzählen, aber sparen steht da realistisch gesehen noch gaaaanz weit hinten...
26kWp PV im Eigenverbrauch; Solarthermie: 6qm Flach-, 12qm Röhrenkollektor; WW-Luftwärmepumpe; KWL mit Wärmerückgewinnung; Holzvergaser HDG; 130m3 Regenwasser; Outlander PHEV seit 06.17, 08.17 e-load up! bestellt, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 609
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon drilling » Sa 25. Nov 2017, 15:12

Schwani hat geschrieben:
Sparen?
Ich könnte für mich viele Argumente für e-Mobilität aufzählen, aber sparen steht da realistisch gesehen noch gaaaanz weit hinten...


Liest du überhaupt die Beiträge auf die du antwortest? Es ging darum ob sich die extra Reichweite der 80KWh lohnt, nicht um einen Vergleich mit Verbrennern. :roll:
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2571
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon Digitaldrucker » Sa 25. Nov 2017, 16:31

Jeder hat völlig andere Ansprüche, das ist klar.
Wer täglich viel fährt, braucht neben schneller DC-Ladung auch nen großen Akku.

Für uns ist der 80 kWh Akku im Kona völlig uninteressant. Er macht das Auto schwerer und vor allem deutlich teurer.
Wir würden im Alltag Kapazität herumfahren, die wir zu 99% nicht bräuchten.

Selbst meine Frau, deren Diesel ersetzt werden wird, ist eigentlich schon seit Anbeginn unserer E-Mobilität soweit, dass sie sagt "wenn man die Strecke zu meinen Eltern (350 km - weitestgehend Autobahn) mit einmal Nachladen schafft, ist das ok".
Ob man die Strecke mit dem Kona mit 64er Akku ohne Nachladen schaffen könnte, steht dabei gar nicht zur Debatte. Einmal anhalten können und würden wir sowieso...
Und was da selbst in 15-20 Minuten mit 50 kW CCS nachgeladen ist, sollte uns allen klar sein..

Und insgeheim wissen wir, dass man auf diesem Wege (mit wohl ca. 40 Minuten Nachladen) bereits Strecken bis sicher knapp 600 km problemlos wird fahren können. Im Zweifel lädt man noch ein zweites mal nach...

Wir sehen das alles sowas von entspannt, mit dem sicheren Wissen, dass es definitiv nur einfacher, schneller und besser werden wird. Und das ist gar nicht mehr lange hin.. :lol:
KIA Soul EV bestellt 15.06.15, produziert 18.06., 30.07. in D, seit 13.08.15 unter Strom - "Sag mal wo kommst Du denn her?" - "Aus Korea, bitte sehr!" :lol: Aktuell: 41.880 km; 23.06.17: Reservation Holder ;); Kona :thumb:
Benutzeravatar
Digitaldrucker
 
Beiträge: 478
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 17:07
Wohnort: Einbeck

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon midget77 » Sa 25. Nov 2017, 17:06

Twizyflu hat geschrieben:
Nun die 80 kWh hätten ja auch noch den Vorteil

-> ggf. schnellere oder länger schnelle Ladung
-> Degradation wirkt sich effektiv nicht so brutal aus
-> Die Mehrkapazität ist ja was Wert auch im Wiederverkauf

:thumb:

@drilling
:thumb:

Werde im derzeitigen E-Auto im "richtigen" Winter um die 100+Kilometer Reichweite haben.
Komme damit aufgrund AC-Ladung mit 22kW im Alltag recht gut zurecht.

Ein Sprung nach vorne bedeutet für mich zumindest 300km im Winter (bei max. 7kW an AC)
Mag auch viel mit Bequemlichkeit zu tun haben...

@Digitaldrucker

Ihr Glücklichen im DC- Wunderland...
Ich wünsche dir, dass alles (noch) besser wird!

In Österreich wird's zumindest schön langsam richtig teuer - vor allem an Tripleladern... :(
Zuletzt geändert von midget77 am Sa 25. Nov 2017, 17:16, insgesamt 2-mal geändert.
aus der DC-Ladewüste :roll:
midget77
 
Beiträge: 340
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
Wohnort: DC Ladewüste

Re: Hyundais neuer SUV im B-Segment["KONA"?]

Beitragvon bm3 » Sa 25. Nov 2017, 17:14

Danke an Digitaldrucker für dein Statement.
Genauso sehe ich es auch als Kona-Vorbesteller, 50 oder 60kWh mit CCS sind für die meisten Kunden völlig ausreichend. Wenn um die 80kWh gegen Aufpreis angeboten werden , dürfte sich auch nur eine Minderheit der Käufer dafür entscheiden.

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5704
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste