Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Kiki?

Alle anderen Elektroautos

Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Kiki?

Beitragvon Rumstromerer » Sa 6. Jul 2013, 13:32

Vor ein paar Wochen hatte ich schon einmal nach einem leichten, kleinen und günstigem Elektrofahrzeug gefragt.

Mittlerweile habe ich den Kiki entdeckt, http://www.elektro-mobil-center.com/res ... s/Kiki.pdf und http://www.e-mobilcenter.de würde diesen auf LiFePO4-Akkus für 100km Reichweite und lange Lebensdauer umbauen.


Habt ihr das Wägelchen schon einmal aus der Nähe gesehen oder gefahren und könnt ihr mir näheres dazu erzählen?
Rumstromerer
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:07

Anzeige

Re: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Kiki?

Beitragvon Hinundher » Sa 6. Jul 2013, 15:54

Rumstromerer hat geschrieben:
Vor ein paar Wochen hatte ich schon einmal nach einem leichten, kleinen und günstigem Elektrofahrzeug gefragt.

Mittlerweile habe ich den Kiki entdeckt, http://www.elektro-mobil-center.com/res ... s/Kiki.pdf und http://www.e-mobilcenter.de würde diesen auf LiFePO4-Akkus für 100km Reichweite und lange Lebensdauer umbauen.


Habt ihr das Wägelchen schon einmal aus der Nähe gesehen oder gefahren und könnt ihr mir näheres dazu erzählen?


Ja ich , aber in diesem http://elektro-mobil-center.com/index. E-Center bin da 2012 mit allen E-Cars

aus dieser Ausstellungshalle

Bild

zur Probe gefahren ca. 30 Km / E-Car,die sind alle für den Nahbereich gut geeignet durch die Bank mit Schucko aufladbar Typisierung als Quad L7e , einfacher Aufbau ohne viel Schnikschnak , schau vorbei .

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3909
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Kiki?

Beitragvon Rumstromerer » Mi 10. Jul 2013, 18:33

Ok, laßt mich meine Frage etwas erweitern:

Habt ihr Erfahrungen damit einen Kiki im Alltag zu fahren?

Wie fährt sich der Kleine grundsätzlich damit ich nicht komplett unvorbereitet zu einer Probefahrt gehe?
(Ich habe kein Auto und bin auch schon einige Jahre nicht mehr mit anderen gefahren)

Gibt es Eigenarten auf die ich achten sollte, Details die bei einer Probefahrt nicht offensichtlich auffallen?

MfG Rumstromerer
Rumstromerer
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:07

Re: Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Kiki?

Beitragvon Hinundher » Mi 10. Jul 2013, 19:17

Rumstromerer hat geschrieben:
Ok, laßt mich meine Frage etwas erweitern:

Habt ihr Erfahrungen damit einen Kiki im Alltag zu fahren?

Wie fährt sich der Kleine grundsätzlich damit ich nicht komplett unvorbereitet zu einer Probefahrt gehe?
(Ich habe kein Auto und bin auch schon einige Jahre nicht mehr mit anderen gefahren)

Gibt es Eigenarten auf die ich achten sollte, Details die bei einer Probefahrt nicht offensichtlich auffallen?

MfG Rumstromerer


Also, in Foren tauchen meist Problemfälle auf und User suchen Hilfe, aus dem Autohaus E-M-C hab ich bisher keinen gelesen der sich beschwert .

Das Autohaus E-Mobilcenter Oberfranken ist mir Neu von da sind mir auch keine Problemfälle bekannt , nein ich suche sie auch nicht.

Wie bei allen Dingen versuch Reverenzen zu bekommen , kriegst du keine dann lass es sein .

Herr Brantner von E-M-C Reutlingen hat viel Geduld nimmt sich reichlich Zeit wird dich wahrscheinlich zum B 2 führen dieser ohne Klima dafür eine Standheizung währe für mich Perfekt gewesen , hab aber schon ein E-Car :mrgreen:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3909
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten


Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste