Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Alle anderen Elektroautos

Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon ElektroZino » Do 14. Sep 2017, 09:30

Hallo allerseits!

Bevor ich als Neuling hier einen neuen Thread aufmache, habe ich zunächst die Suchmaschine ordentlich bemüht, fand aber nichts Brauchbares zum Thema. Ich finde den Fiat 500e California sehr gelungen und die zahlreichen Erfahrungsberichte insbesondere in dem USA-Forum haben mich überzeugt. Was mir aber wirklich Kopfzerbrechen bereitet ist die Wartung und evtl. Reparaturen. Von den umliegenden Fiat- Werkstätten will keiner das Auto kennen, auch nicht kennenlernen, geschweige zu reparieren. "Wir haben keine Daten über das Fahzeug" - so der Tenor! Fiat Deutschland war sehr "hilfreich" - Fiat EU und FCA würden sich wie zwei entfernten Planeten verhalten - Kommunikation Fehlanzeige! Ich war Feuer und Flamme für den kleinen, aber ohne Werkstatt-Service, kommt mir das ganze doch zu bunt vor. Immerhin brauche ich ihn "nur" als Überbrückung der Zeit bis der Tesla Mod. 3 kommt. Meine Hoffnung ist mit den Enthusiasten hier im Forum verbunden. Übrigens der hier wohlbekannte Gero kann es auch nicht machen - er meinte das Wartungs-/Auslesegerät muss sich online mit FCA (Fiat Chrysler America) verbinden, sonst bleibt es ohne Funktion.

Die Firma, die die Fiats Karabach übernommen hat, winkt auch ab - "ganz anderen Fahrzeuge"....

Also kennt jemand hier eine Werkstatt, die den Fiat 500e California warten und reparieren kann?

Ich bin sehr gespannt auf eure Beiträge!

Beste Grüße,
Zino
ElektroZino
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:16

Anzeige

Re: Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon Deef » Do 14. Sep 2017, 10:02

Hänge mich mit dran, mich juckts auch.
Es wäre vielleicht ganz prima von Dir Zino, wenn Du mal sagst wo Du herkommst.
Hier in der Region Freiburg hatte mir mal ein Autohaus gesagt, Updates und Software wären kein Problem, dass könnten sie hier auch und da kämen sie auch dran. Ist aber schon eine Weile her.
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 772
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon Misterdublex » Do 14. Sep 2017, 10:23

Ich habe mal irgendwo gehört, dass zumindest bzgl. Elektrik der BOSCH-Service helfen kann, da die Komponenten von da kommen. BOSCH betreibt wohl auch einen California in Deutschland.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 381
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon Segeberger » Do 14. Sep 2017, 10:41

Moin ,

Auch ich bzw meine Frau haben den 500e auf dem "Haben wollen" Schirm :)
was mich bisher vom Kauf abhält ist genau der hier angesprochene Punkt :(

Aussagen wie
mir hat mal ein Autohaus gesagt ...
ich habe irgendwo gehört das Bosch ...
helfen leider nicht weiter :? (nicht böse gemeint !!)
eine konkrete Aussage (Adresse für Service) und das Fahrzeug wäre gekauft ,ich müsste dann nicht mehr aufpassen das meine Frau mir den Ioniq nicht entwendet :D

Ich beobachte weiter ... :)
Ioniq Style Phoenix-Orange mit Schiebedach, bestellt am 07.01.17 in Hamburg AH Bopp+Siems, auf der Straße seit dem 27.06.17 :D
Benutzeravatar
Segeberger
 
Beiträge: 335
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 19:53

Re: Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon ElektroZino » Do 14. Sep 2017, 11:58

Deef hat geschrieben:
Hänge mich mit dran, mich juckts auch.
Es wäre vielleicht ganz prima von Dir Zino, wenn Du mal sagst wo Du herkommst.
Hier in der Region Freiburg hatte mir mal ein Autohaus gesagt, Updates und Software wären kein Problem, dass könnten sie hier auch und da kämen sie auch dran. Ist aber schon eine Weile her.


Hallo Deef,
Ich komme aus Niedersachsen, aus der "Middle of the Nowhere" zwischen Hannover und Bremen :lol:
Um welche Werkstatt handelt es sich? Wenn die es können, könnte ich meinen "Luigi" so lange hänseln bis er dort anruft und sich schlau macht :lol: Es wird ein langer und steiniger Weg werden, aber zumindest gangbar. :D


Misterdublex hat geschrieben:
Ich habe mal irgendwo gehört, dass zumindest bzgl. Elektrik der BOSCH-Service helfen kann, da die Komponenten von da kommen. BOSCH betreibt wohl auch einen California in Deutschland.


Leider auch diese Fährte fürt ins Nirwana- alle Bosch Wekstätten in der Nähe (3 Stück) winken ab - keine Information über das Fahrzeug, Software sollte vom Hersteller also Fiat stammen, damit sind sie außen vor. Vielleicht gib es den einen begeisterten Boschmeister, der "privat" sich dem Auto annehmen würde, aber wo ist er? :?:
ElektroZino
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:16

Re: Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon Derdater61 » Do 14. Sep 2017, 20:18

Hi,ich habbe auch einen.Zulassung nächste Woche ,hier ein Projekt aus Italien.
http://www.scuderia-e.com/ Sieht aus wie E-ttore Bugatti
Auch das hier https://www.facebook.com/bolzanooslo/?h ... MqFcQvtboE
Gruß D
Derdater61
 
Beiträge: 24
Registriert: Do 3. Aug 2017, 23:27

Re: Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon ElektroZino » Do 14. Sep 2017, 21:19

Derdater61 hat geschrieben:
Hi,ich habbe auch einen.Zulassung nächste Woche ,hier ein Projekt aus Italien.
http://www.scuderia-e.com/ Sieht aus wie E-ttore Bugatti
Auch das hier https://www.facebook.com/bolzanooslo/?h ... MqFcQvtboE
Gruß D


Hallo Derdater61,

Hut ab, für ein E-Auto ist das fast eine Weltreise. Kaum nachzumachen da kaum jemand mit 45 km Durchschnittgeschwindigkeit nach Norwegen will. Als Importeure kommen die Jungs sicherlich infrage. Ich war noch nicht in Südtirol, trotzdem ist mir der angebotene Service bei Mobiltec dann doch zu weit weg.
Andere Vorschläge?
Beste Grüße,
Zino
ElektroZino
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:16

Re: Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon kargen » Fr 15. Sep 2017, 12:37

Hallo zusammen,

einen Tipp habe ich nicht direkt, aber ein paar Gedanken zu diesem Thema.

Der 500e ist ein Exot (zumindest was seine Antriebstechnik angeht) in Europa bzw. Deutschland. Daher ist die Erwartung, in unserer "Service-" und durch Kennzahlen getriebenen Werkstattwelt einen Servicepartner für das Fahrzeug zu bekommen, nur schwer zu erfüllen. Einen Exoten zu fahren bedeutet aus meiner Erfahrung (und die habe ich reichlich) im Fall der Fälle zu improvisieren und Eigeninitiative an Tag zu legen. Wenn ich das nicht kann (und das meine ich ohne Wertung, Gründe kann es da viele geben) sollte ich zumindest über eine ausreichende Risikofreude verfügen. Das ganze wird natürlich erheblich einfacher wenn so ein "Exot" keine große Investition für eine darstellt und z.B. als Zweitwagen bzw. Hobby genutzt wird.

Der 500e
BMW i3 94Ah ProtonicBlue
Fiat 500e California Grau Metallic
kargen
 
Beiträge: 75
Registriert: Di 18. Okt 2016, 15:46
Wohnort: NRW

Re: Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon ElektroZino » Fr 15. Sep 2017, 13:48

kargen hat geschrieben:
Hallo zusammen,

einen Tipp habe ich nicht direkt, aber ein paar Gedanken zu diesem Thema.

Der 500e ist ein Exot (zumindest was seine Antriebstechnik angeht) in Europa bzw. Deutschland. Daher ist die Erwartung, in unserer "Service-" und durch Kennzahlen getriebenen Werkstattwelt einen Servicepartner für das Fahrzeug zu bekommen, nur schwer zu erfüllen. Einen Exoten zu fahren bedeutet aus meiner Erfahrung (und die habe ich reichlich) im Fall der Fälle zu improvisieren und Eigeninitiative an Tag zu legen. Wenn ich das nicht kann (und das meine ich ohne Wertung, Gründe kann es da viele geben) sollte ich zumindest über eine ausreichende Risikofreude verfügen. Das ganze wird natürlich erheblich einfacher wenn so ein "Exot" keine große Investition für eine darstellt und z.B. als Zweitwagen bzw. Hobby genutzt wird.

Der 500e


Hallo Kargen,
Ich bin völlig d'accord! Aber obwohl das Auto lediglich ca. 13500-14000 € kostet, wird es mir schwer fallen es zu verschrotten z.B nach einen Marderbiss! Ginge die Batterie kaput, dann ist keine Frage - eine Reparatur lohnt sich nicht. Das Problem aktuell liegt darin, dass man gar keinen Service bekommt und ich kein versierter Mechaniker bin.

Beste Grüße,
Zino
ElektroZino
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 19:16

Re: Fiat 500e California Wartung und Reparatur

Beitragvon Chrischi67 » Fr 15. Sep 2017, 17:30

Moin zusammen,

die Frage hat mich natürlich vor dem Kauf auch beschäftigt. Ich denke aber dass das Risiko überschaubar ist, da es eine ziemlich aktive Community gibt, zumindest in den USA. Aber ich geben zu, dass zu diesem Projekt ein bisschen Pioniergeist und Risikobereitschaft gehört.
Immerhin hat mir das Fiat-Autohaus Bannach in Nortorf (Schleswig-Holstein) seine Bereitschaft angeboten, dass Auto zu warten.
Die waren ganz begeistert von dem Fahrzeug.

(Ich habe dort die europäischen Spiegelgläser für die Außenspiegel gekauft, da ich mit den US-Teilen beinahe einen Crash verursacht habe. Die passen übrigens exakt. Es müssen lediglich die Kabel für die Spiegelheizung verlängert werden, da die Anschlüsse sich auf der gegenüberliegenden Seite befinden. Die Spiegel haben ca. 60 Euro gekostet.)

Ich vermute mal, ohne denen zu nahe treten zu wollen, dass die mir bei einem tiefgreifenden Elektronikproblem auch
nicht wirklich helfen können. Aber welche Werkstatt ist auf dem Gebiet wirklich fit, auch bei hiesigen Fahrzeugen.
Immerhin hat mir der Inhaber erzählt, dass er auch einen Renault Zoe in der Wartung hat. Somit sind ihm Elektroantriebe nicht wirklich fremd. Ich lasse das jedenfalls ganz entspannt auf mich zukommen. Nur so wächst auch hier die Community und hilft bei Problemen.

Übrigens hatte ich bei meinem Fahrzeug gleich nach der Ankunft eine merkwürdiges Knacken in der Lenkung vernommen und dachte, oh je, dass fängt ja gut an. Eine geziehlte suche in den US-Foren (stearing clonk) brachte aber die Lösung. Offensichtlich sind einige Teleskop-Lenksäulen der ersten Serie nicht ganz astrein. Fiat USA hat die bei Beanstandung getauscht, versichert aber, dass das kein wirklicher Defekt ist sondern nur unschön. Ein Formmitglied hat einfach ein paar Hübe WD-40 in die Lenksäule gesprüht und das Knacken war weg. So war es bei mir auch.

In diesem Sinne.

Ciao
bis dann.

P.S. bisher über 9.000 störungsfreie km seit 15.06.2017
Fiat 500e 8-)
Benutzeravatar
Chrischi67
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 22:47

Anzeige

Nächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast