E-Auto ja oder nein? Und welches?

Alle anderen Elektroautos

Re: E-Auto ja oder nein? Und welches?

Beitragvon TomTomZoe » So 2. Apr 2017, 12:08

Hier ist die aktuelle deutsche Preisliste, in der auch die Preise für die Akkumiete enthalten sind.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 47t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1315
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Anzeige

Re: E-Auto ja oder nein? Und welches?

Beitragvon iOnier » So 2. Apr 2017, 12:32

Twizyflu hat geschrieben:
Ein Ioniq ist sicher kein schlechteres Langstreckenfahrzeug als ein i3 oder Zoe

IMO sogar besser ...
Die Ladeinfrastruktur machts

... ja, aber (im Winter) nach spätestens 150 km (eher deutlich früher, denn eine optimale Verteilung der Schnellladestationen wird man nie haben) eine Ladepause einlegen zu müssen führt mich eben immer noch zu der Einschätzung "bedingt langstreckentauglich". YMMV.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1605
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: E-Auto ja oder nein? Und welches?

Beitragvon Stefan1975 » So 2. Apr 2017, 19:35

Hallo zusammen, ich habe mal jemanden angeschrieben, der vor einiger Zeit die gleichen Anforderungen hatte, wie ich wollte wissen, welche Erfahrungen er gemacht hat. Er schrieb mir, dass er sich einen gebrauchten Zoe geholt hat, was jedoch ein Fehler war. Der Wagen war sehr oft in der Werkstatt, weil technisch nicht ausgereift und die Probleme sind alle bekannt, auch hier im Forum. Er empfiehlt mir lieber einen Drilling so nehmen...

Was meint ihr?

Wie unterscheiden sich die Drillinge?
Seit 10/2017: Renault Zoe Bj. 2015
Und als Familien-, Urlaubskutsche und als Zugpferd für den Anhänger: Nissan NV 200 Evalia "Benziner"

Wir versuchen nur zu Hause (Juice Booster 2) zu laden , da wir dort Greenpeace-Energy haben.
Benutzeravatar
Stefan1975
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 07:49
Wohnort: 21439 Marxen

Re: E-Auto ja oder nein? Und welches?

Beitragvon wp-qwertz » So 2. Apr 2017, 19:41

also ich furh auch mal nen zoe und der hatte - bis auf das rumzicken der heizung - keine probleme. auch das laden lief zu 99% gut (man sagt ihr nach, sie sei eine ladezicke :D)
der zoe hat weiterhin einfach ein eigentlich gutes preis- leistungsverhältnis....
(die miete nervt mich, weswegen ich froh bin, ihn nicht mehr zu haben. aber gerade ladetechnisch ist der zoe weit vorne mit seinem typ2 43kW-lader, wenn du einen gebrauchten nimmst, was ich dir wenn dann raten würde...)

die drillinge unterscheiden sich in kleinen details.
das grobe ist das gleiche.
der von mitsubishi hat wohl 2 kWh mehr?!?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4090
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: E-Auto ja oder nein? Und welches?

Beitragvon Twizyflu » Mo 3. Apr 2017, 12:56

Eine alte Weisheit hier im Forum:

Willst du keine Werkstatt sehn, musst du nen Leaf oder iMiev kaufen gehn...
Das mit Leaf kann ich VOLL bestätigen. Er ist 4 Jahre alt und immer noch in unserem Besitz. NIE was gehabt.

Zoe 1 (Q210) technisch auch ok - aber Qualität / Lackierung mies.
Zoe 2 (Q90):

Heizung geht nicht
Vorkonditionierung lässt Wärmepumpe sperren
Schalthebel gebrochen (Knopf)
Türgriff beide bleiben beim Rausziehen stecken (nicht immer)
Sitzheizung löst Schaum vom Sitz auf (kein Witz, sah sogar der Mechaniker nicht ich)

Und last but not least: Heizung bläst mal lauwarm, mal heiß...
Ist aber ein altes Leiden bei 0-10 Grad glaub ich.

Meine Empfehlung: Ausgereift sind LEAF oder ein Drilling. Würde eher Leaf empfehlen.
Bei IONIQ und Co darf man sich was erwarten aber die gibt es halt erst ca. 1 Jahr.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: E-Auto ja oder nein? Und welches?

Beitragvon Oeyn@ktiv » Mi 19. Apr 2017, 09:04

Wie wäre es denn, schon einfach um dein Bedarfsprofil zu ermitteln, wenn du dir für ein halbes Jahr einen Drilling least. Siehe e-flat.com. Ohne Risiken zu einem überschaubaren Preis. Danach Weisst du mehr.
seit dem 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz und seit dem 05.04.2014: Zoe intens, azurblau / Wallbox: ABL SURSUM eMH2 22 KW / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 508
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Vorherige

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: e-Golf_70794 und 2 Gäste