BYD e6

Alle anderen Elektroautos

Re: BYD e6

Beitragvon Nik » Mi 22. Okt 2014, 11:34

umberto hat geschrieben:
Nik hat geschrieben:
.
Ich wüsste nicht warum ausgerechnet die Chinesen nicht lernfähig sein sollten.


Das sind sie, aber bei Autos ist die chinesische Lernkurve nach meiner Erfahrung relativ langsam oder die europäische Industrie ist immer noch sehr gut unterwegs. Ich habe als Student miterlebt, wie ein hiesiger OEM in Auftragsarbeit so eine Chinesenschmette europatauglich machen sollte. Und ich habe nicht den Eindruck, daß sich der Abstand seitdem verringert hat. Aber so tief stecke ich nicht mehr drin. Man möge mich widerlegen.


Hallo Umbi,
Dein Wort in Gottes Gehörgang!!!

Ich will ja auch nicht, daß die deutsche Automobilindustrie in die Binsen geht. Habe mich sehr an die persönliche Freiheit, das Sozialsystem, an die hohe Beschäftigungsrate und den persönlichen Wohlstand gewöhnt.
Aber alleine der Glaube hilft da auch nicht.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Anzeige

Re: BYD e6

Beitragvon midimal » Mi 22. Okt 2014, 12:39

Vorsicht Leute mit der angeblichen Reichweite von 300KM!
Es steht in der Spezifikation: URBAN Range = 300KM (sprich in der Stadt)
Der Panzer wiegt 2380 KG = 2,4 Tonen! Zum Vergleich Mitsubishi Outlander PlugIN deutlich unter 2Tonen!
Auf einer Landstrasse schätze ich (bei dem CW-Wert) schaft er (ohne Gepäck und Beifahrer) max 230-250KM (mit Rückenwind abfallend) Autobahn unter 200(Schätzung).
Zuletzt geändert von midimal am Mi 22. Okt 2014, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BYD e6

Beitragvon EVplus » Mi 22. Okt 2014, 12:54

midimal hat geschrieben:
Vorsicht Leute mit der angeblichen Reichweite von 300KM!
Auf einer Landstrasse schätze ich (bei dem CW-Wert) schaft er (ohne Gepäck und Beifahrer) max 230-250KM (mit Rückenwind abfallend) Autobahn unter 200(Schätzung).


Ihr traut den chinesischen Entwicklern aber auch gar nichts zu !

Bei unter 200km Autobahnreichweite muss man mit dem e6 aber dann auch schon "Bodenblech fahren" = 140 km/h. Da schafft dann ein i3 auch nur 70 km ..... :lol:
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: BYD e6

Beitragvon Torwin » Mi 22. Okt 2014, 12:57

midimal hat geschrieben:
Auf einer Landstrasse schätze ich (bei dem CW-Wert) schaft er (ohne Gepäck und Beifahrer) max 230-250KM (mit Rückenwind abfallend) Autobahn unter 200(Schätzung).


Die Ukrainer haben es getestet: im Sommer sind sie auf der Landstraße 358 km gefahren und hatten noch 30 km Restreichweite.
https://www.youtube.com/watch?v=jaY9zf0gvro
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: BYD e6

Beitragvon Deef » Mi 22. Okt 2014, 13:25

Was ist denn nun mit dieser ominösen schweizer Vertretung? Ich habe da mal vor nem Jahre oder so eine MAil hingeschrieben, weil ich Interesse hatte das Auto zu kaufen. Kam aber nix zurück.
Alle Meldungen dort sind aus 2010...

Irgendwann gibts doch da auch mal ein Facelift oder? Ich finde das Design allerdings garnicht schlimm und wäre froh gewesen über so einen Wagen. Hat was von Fiat Stilo - und den fand ich eigentlich sehr schick.

Irgendwo las ich mal was, dass in China einige Taxis schon über 300tkm runter haben und immer noch voll einsatzfähig sind.
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 770
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: BYD e6

Beitragvon midimal » Mi 22. Okt 2014, 13:39

Torwin hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
Auf einer Landstrasse schätze ich (bei dem CW-Wert) schaft er (ohne Gepäck und Beifahrer) max 230-250KM (mit Rückenwind abfallend) Autobahn unter 200(Schätzung).


Die Ukrainer haben es getestet: im Sommer sind sie auf der Landstraße 358 km gefahren und hatten noch 30 km Restreichweite.
https://www.youtube.com/watch?v=jaY9zf0gvro



Ok ich nehme alles zurück! :mrgreen: Aus der harten Taxi-Praxis:

Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: BYD e6

Beitragvon liftboy » Mi 22. Okt 2014, 13:41

Eigentlich das Auto, das ich suche. War da nicht irgendwie Daimler beteiligt?

Hier noch einige Infos:

http://de.wikipedia.org/wiki/BYD_e6

Demnach ist es in Holland bereits im Einsatz und Hertz hat Fahrzeuge in der Vermietung in China.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: BYD e6

Beitragvon Kim » Mi 22. Okt 2014, 14:15

Kim hat geschrieben:
redvienna hat geschrieben:
Asia Auto Import, Kontich - Branch Dietikon
Brandbachstrasse 9, CH-8305 Dietlikon, Switzerland
Tel. + 41 44 816 45 50, Fax +41 44 816 45 59, info@byd-auto.ch

G-E-N-I-A-L..!!!

Das ist nur 15 Minuten von mir, da werde ich morgen direkt mal vorbeifahren und mich schlau machen....!!

War heute Vormittag mal dort.
Ist leider ein dead end, die gibt's wohl schon seit Jahren nicht mehr. War die Aussage der Garage (des Autohauses) die jetzt an dieser Adresse ist :(
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: BYD e6

Beitragvon E-Fan » Mi 22. Okt 2014, 15:24

umberto hat geschrieben:

Les Dir mal das hier http://de.wikipedia.org/wiki/ECE-Homologation und die Links dazu durch.

"Sonder-" oder Einzelzulassungen gibt es schon seit Jahren so nicht mehr.


Das stimmt so nicht. Versuch doch mal einen Denza zu importieren. Das geht derzeit nur über eine Einzelbetriebserlaubnis.


Ja genau, lies mal selber nach: auch die EBE verschanzt sich inzwischen hinter EU-Vorschriften, für Einzel- oder Kleinserienzulassungen müssen die Fahrzeuge fast alle Auflagen der EU-Zulassung erfüllen (außer Frontal-/Seitencrash).
Das sind 'ne ganze Menge, nichts für den Privatmann.

Nur bei importierten Ami-Kisten traut man sich nicht, den Großen hinterm Teich zu verärgern, und lässt ein paar "in etwa"-Funktionen durchgehen.
E-Fan
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 13:59

Re: BYD e6

Beitragvon umberto » Mi 22. Okt 2014, 18:32

E-Fan hat geschrieben:
fast alle


Eben. Fast...

(außer Frontal-/Seitencrash).


Eben. Wer da einsteigen will darf es tun. Ich nicht.

Gruss
Umbi (der schon 3 Totalschäden-Unfälle überlebt hat - mit Ford und Mercedes, nicht mit China-Krachern)
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste