BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Alle anderen Elektroautos

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon bash_m » Sa 16. Jan 2016, 18:11

Heute habe ich mich mit Michael und dem e6 am Eurorasthof Knetzgau getroffen. Hier wurden 2 ABB Triple Lader (50kW CCS, 50kW CHaDeMO und 43kW Typ) aufgestellt. Der CHaDeMO "Zapfhahn" wurde aber abgebaut, solange das SLAM Projekt läuft. Im Moment sind es also "Dualcharger" (Danke nochmal an Dobrdindt, Gabriel und den anderen Politikern hierfür). Das Laden ist im Moment kostenfrei und ohne Authentifizierung möglich.

Als Michael angekommen ist habe ich ihn bereits draussen erwartet. Was mir direkt auffiel,dass man ihn aus 10m Entfernung gehört hat. Es war ein surren und hochfrequenztes fiepen, nicht störend und nicht richtig laut. Fußgänger wären zumindest gewarnt. :lol:

Eine Ladesäule wurde jedoch auf 22kW AC beschränkt, da die Säulen bei 43kW wohl öfters aussteigen.
Wie reagiert ein BYD e6 an der 43kW Säule?
Randbedingungen: Aussentemperatur: 2°C, das Auto wurde jedoch bereits den ganzen Tag über gefahren , es hatte wohl schon 200km hinter sich und wurde auch zwischendurch mal geladen. Man kann davon ausgehen, dass der Akku warm war.

Er lädt... und lädt. Es gab keine Ladeabbrüche. Insgesamt haben wir 1h geladen. Laut ABB Display wurden aber nur 28kWh geliefert.
Im Auto sieht man nur den Ladestrom auf der DC Seite. Hier schwankte der DC Ladestrom zwischen 88 und 91A. Die DC Spannung ist leider nicht einsehbar.

kWh nach 1h mit 43kW.jpg
kWh nach 1h laden mit 43kW

Ladevorgang mit 43kW.jpg
Ladevorgang mit 43kW


-> Die Säule liefert keine 43kW AC?
-> Anzeige der gelieferten kWh sind falsch?
-> Das Auto kann nicht mit vollen 43kW laden?

Dann durfte ich ans Steuer und wir sind eine runde über die Autobahn gefahren und durch die Stadt.
Bei niedrigen Geschwindigkeiten hört man den Antrieb im Innenraum deutlich, das nimmt aber ab >30km/h wieder ab. Jetzt ist die Geräuschkulisse wie im Ampera -> leise. Dass das Auto richtig groß und schwer ist merkt man. Die Beschleunigung ist etwas zäh und insgesamt war das Fahrgefühl etwas schwammig, jedoch so wie ich es von anderen größeren Autos kenne. Im großen und ganzen gab es nichts auszusetzen. Der Innenraum hat mich sehr überrascht! Es hat schlicht alles gepasst. Es hat alles wertig gewirkt. Die Sitze waren auch sehr bequem. Platz hat man auch sehr viel. Auf der Rücksitzbank hat man ebenfalls eine große Kopf und Fußfreiheit. Top! Hier braucht er sich nicht zu verstecken.
Es fehlen ein paar Kleinigkeiten wie ein gutes DAB+ Radio und Navi. Das sind Sachen die man bei einem solchen Preis schon erwartet, ist aber verschmerzbar, da nachrüstbar.

Wieder am Rasthof haben wir nun das Laden mit 22kW ausprobiert. Das hat auch geklappt. Interessant jetzt der Vergleich der DC Stromstärke während des 22kW Ladevorgangs: 59A, SOC etwa identisch wie beim 43kW Ladevorgang.

Ladevorgang mit 22kW.jpg
Ladevorgang mit 22kW


Annahme ~10% Ladeverluste des OnBoard Laders, SOC im mittleren Bereich (immer <80%):
20kW bei 59A ~340V DC Spannung

Beim 43kW Ladevorgang: 340V DC x 90A ~30.6kW, passt auch zu den gelieferten kWh der Säule.

Das Auto ist groß, man hat viel Platz, eine Familie würde bequem unterkommen. Die Ladekante vom Kofferraum ist zwar etwas hoch, jedoch ist die Ladefläche auf fast gleicher Höhe. Man braucht nicht viel Kraft um Sachen von unten raufzuholen, etwa eine Kiste Mineralwasser. Darunter befindet sich auch ein vollwertiges Ersatzrad.
Da es sogar möglich sein soll Vehicle to Grid/Vehicle nutzen zu können muss man Sagen: Das Auto ist durch und durch praktisch und durchdacht!

Danke nochmal an Michael!

Grüße
Michael
Opel Ampera | Tesla Model ≡ reserviert
Photovoltaikanlage: 9,9kWp
bash_m
 
Beiträge: 182
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 12:29

Anzeige

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon bash_m » Sa 16. Jan 2016, 18:24

Ergänzend, hier der Ladesäulen Typ und der Kofferraum und der Ladevorgang an der 43kW Säule.
Die mittlere Säule wurde auf 22kW Typ2 gedrosselt.
Der hinterste Säulenplatz ist noch leer, hier soll demnächst auch etwas mit CHaDeMO kommen.

Laden mit 43kW.jpg
Laden mit 43kW

Kofferraum.jpg
Kofferraum

ABB Terra 53CJG.jpg
ABB Terra 53CJG
Opel Ampera | Tesla Model ≡ reserviert
Photovoltaikanlage: 9,9kWp
bash_m
 
Beiträge: 182
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 12:29

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon Cavaron » Sa 16. Jan 2016, 18:53

Das ist ja hochinteressant!
-> Die Säule liefert keine 43kW AC?
-> Anzeige der gelieferten kWh sind falsch?
-> Das Auto kann nicht mit vollen 43kW laden?

1. Punkt kann nicht sein - mir wurde vom Betreiber gesagt, man kann die Leistung der Säulen säulenseitig nicht in Stufen regeln. Also 22 oder 43kW.
2. kWh-Anzeige ist zumindest beim Zoe plausiebel.
3. Das wird wohl der Fall sein. Ist die Frage ob Softwareseitg, oder ob die Hardware nicht mehr her gibt.

Auf jeden Fall ein dickes Danke für diesen Test!
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon michaell » Sa 16. Jan 2016, 19:05

Werden wir morgen in Lauf verifizieren :)
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon Poolcrack » So 17. Jan 2016, 10:34

bash_m hat geschrieben:
-> Die Säule liefert keine 43kW AC?
-> Anzeige der gelieferten kWh sind falsch?
-> Das Auto kann nicht mit vollen 43kW laden?

Ich dachte der Bordlader ist auf 480V ausgelegt und kann deshalb bei den in Europa üblichen 400V nur mit rund 30 kW laden?
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon Cavaron » So 17. Jan 2016, 17:01

Wäre eine Möglichkeit - hast du eine Quelle? Zudem ist die Frage, ob sich im Gegensatz zum Vorführer dann bei den gelieferten Autos noch was ändert.

Ich habe ihn übrigens heute in Lauf gesehen und bin nicht unbeeindruckt. Die Säule lieferte leider nur 22kW, habe es auch mit dem Zoe verifiziert. Ausführlicher Videobericht ist in Arbeit.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon michaell » So 17. Jan 2016, 17:42

Cavaron hat geschrieben:
Wäre eine Möglichkeit - hast du eine Quelle? Zudem ist die Frage, ob sich im Gegensatz zum Vorführer dann bei den gelieferten Autos noch was ändert.

Ich habe ihn übrigens heute in Lauf gesehen und bin nicht unbeeindruckt. Die Säule lieferte leider nur 22kW, habe es auch mit dem Zoe verifiziert. Ausführlicher Videobericht ist in Arbeit.


okay, hat diese am ZOE auch nur 22 kW geliefert ?
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon michaell » So 17. Jan 2016, 17:43

Poolcrack hat geschrieben:
bash_m hat geschrieben:
-> Die Säule liefert keine 43kW AC?
-> Anzeige der gelieferten kWh sind falsch?
-> Das Auto kann nicht mit vollen 43kW laden?

Ich dachte der Bordlader ist auf 480V ausgelegt und kann deshalb bei den in Europa üblichen 400V nur mit rund 30 kW laden?


Im Datenblatt steht bis 40 kW/h
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon Cavaron » So 17. Jan 2016, 21:24

Evtl. bezieht sich das Satenblatt schon auf den 2016er. Da steht definitiv 400V, 63A, 40kW.
Und ja, die Säule in Lauf hat auch die Zoe nur mit 22kW beladen.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon michaell » So 17. Jan 2016, 21:28

Cavaron hat geschrieben:
Evtl. bezieht sich das Satenblatt schon auf den 2016er. Da steht definitiv 400V, 63A, 40kW.
Und ja, die Säule in Lauf hat auch die Zoe nur mit 22kW beladen.


Dasselbe steht im Datenblatt vom 2015er
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast