BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Alle anderen Elektroautos

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon xado1 » Do 14. Jan 2016, 18:15

der hat mir vor 3 jahren schon sehr gut gefallen,und jetzt immer noch,wird aber eine preisfrage werden.
was kostet er jetzt anmeldefertig?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon lingley » Do 14. Jan 2016, 18:21

Hast du ein Bild der Kofferraumgröße im Vergleich zur französin ?
lingley
 

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon STEN » Do 14. Jan 2016, 18:29

Ist ein kleines Stück tiefer - aber nur subjektiver Eindruck, habe es nicht gemessen.
Hat also mindestens das gleiche, wenn nicht sogar ein etwas größeres Volumen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon TRAFA » Do 14. Jan 2016, 21:06

Aloha,
auch unser e6 wurde heute endlich erfolgreich zugelassen & hat soeben die ersten 211km zu mir nach Hause abgespult....
;-))
@ Auto befindet sich ab heute bis Montag nachmittag in 91466 - falls jemand Interesse hat....
Grüße
Thomas
Benutzeravatar
TRAFA
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 11:38
Wohnort: Gerhardshofen

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon TRAFA » Do 14. Jan 2016, 21:26

xado1 hat geschrieben:
der hat mir vor 3 jahren schon sehr gut gefallen,und jetzt immer noch,wird aber eine preisfrage werden.
was kostet er jetzt anmeldefertig?


Hallöle,

e6, NEU, 2016/400km-Version, ab Weinstadt oder Deggendorf, ab € 49.490,00 zzgl aktueller, gesetzlicher MwSt.; LZ aktuell ca. 16-18 Wochen;

Grüße,

Thomas
Benutzeravatar
TRAFA
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 11:38
Wohnort: Gerhardshofen

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon xado1 » Do 14. Jan 2016, 21:29

60.000.-euro ist aber schon eine ansage.
da gibts 2 leaf tekna dafür

oder 1 tekna und 208 tage tesla fahren 8-) 8-) 8-) 8-)

bin aber gespannt,wieviele den wagen kaufen werden.
AHK ist aber auch keine option,oder?

ahk brauche ich eigentlich nicht,hab mir mein boot ende november für 150euro nach hause transportieren lassen,dafür brauch ich kein ganzes auto kaufen
Zuletzt geändert von xado1 am Do 14. Jan 2016, 21:36, insgesamt 3-mal geändert.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon Rudi L. » Do 14. Jan 2016, 21:30

Ich habe ihn mir heute auch angesehen und durfte auch ein Stück fahren.

Der Wagen ist gut verarbeitet, die Haptik ist ebenfalls gut. Ich war positiv überrascht, nichts an dem Auto wirkt lieblos oder billig. Luft nach oben hat das Radio und es fehlt eine Sitzheizung, alles jammern auf hohem Niveau. Ändern sollten sie das Getriebe, das hört man bei niedrigen Geschwindigkeiten deutlich. Der Wagen klappert nicht einmal auf Kopfsteinpflaster. Federung straff mit guter Rückmeldung aber noch komfortabel so wie ich es mag.

Fazit: Das erschwinglichere und erstwagentaugliche Elektroauto ist damit Realität.

Noch etwas Feinschliff und womöglich ein Kampfpreis und unsere Hersteller verlieren, wenn sie nicht aufwachen.
Rudi L.
 

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon Rudi L. » Do 14. Jan 2016, 21:40

Das wichtigste Feature hätte ich fast vergessen. Das Auto kann Energie abgeben, also an ein Haus oder gestrandetes Elektroauto.
Rudi L.
 

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon ChrisZero » Do 14. Jan 2016, 22:17

Hört sich sehr interessant an, das Auto. ....

Das mit dem Ladeabbruch bei 11kW stimmt mich nachdenklich, da ich grossteils PV-Lade -können das andere Besitzer auch bestätigen, dass es da Probleme gibt??

Gruss chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: BYD-e6 erste Fahrt Modell 2015

Beitragvon umberto » Do 14. Jan 2016, 22:35

Rudi L. hat geschrieben:
Fazit: Das erschwinglichere und erstwagentaugliche Elektroauto ist damit Realität.


60 T€ (nicht jeder kann die MWSt. ausweisen) löst bei Dir das Attribut "erschwinglichere" aus? Da kann ich Dir nicht folgen.

Wer 60 T€ ins Risiko (Werkstattdichte? Ersatzteile?) stellen kann und Reichweite braucht, kann sich auch ein Model S kaufen.

Gruss
Umbi

P.S. Die Fotos erinnern mich vom Eindruck her stark an den für mich lieblosen Denza EV, den ich mal live gesehen habe. Aber über Geschmack kann man nicht streiten und Fotos können täuschen.
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste