Audi e-tron ab 80.000 €

Alle anderen Elektroautos

Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon umrath » Do 15. Mär 2018, 21:15

https://electrek.co/2018/03/15/audi-e-t ... ric-price/

Bei dem Preis will Audi offenbar den e-tron nicht wirklich verkaufen. Da ist ja selbst der Jaguar I-Pace günstiger!

Die Reichweite ist in etwa die gleiche, die Hyundai mit dem Kona und einem Akku mit 30 kWh weniger erreicht.

Also real-world range irgendwas zwischen 300 und 400 km, je nach Wetter. Da ich annehme, dass VW hier Bruttowerte für den Akku angibt, sind das vermutlich echte 90 kWh. Das sind dann Verbräuche von 22-30 kWh/100 km. Das liegt über den Werten des Tesla Model X - obwohl das MX deutlich größer sein dürfte.
Wenig beeindruckend. :(
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2563
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon lightrider » Fr 16. Mär 2018, 08:19

Ohh, ein richtiger Wagen für die breite Bevölkerungsmasse also. In Zürich.

Oder soll über den Preis zementiert werden, dass man kein schnöder Volkswagen ist?
- Model 3 vorbestellt -
www.stromerforum.ch
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 209
Registriert: Do 20. Apr 2017, 07:28
Wohnort: St. Gallen

Re: Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon Blue shadow » Fr 16. Mär 2018, 08:41

Ihr habt doch nicht im ernst an ein schnäppchen gedacht, als die ersten studien zu sehen waren...?

Ich hätte mich zwar gefreut, wenn er auf dem preisniveau vom outlander phev angesiedelt worden wäre...so bleibt er ein traum oder nur zur kurzzeitmiete.

Ich finde es schade so eine negative und abwertende stimmung zu machen, jede weitere „E“ option ist ein gewinn. Tesla hat viel ins rollen gebracht, ist aber nicht das mass der dinge.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5736
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon IO43 » Fr 16. Mär 2018, 08:58

Ein paar Jahre die fetten Jahresboni an die Seite gelegt und schon ist so ein Auto finanzierbar!
Vielleicht unterstützt Herr Müller die Konzernschwester und kauft sich von seinem Bonus die ersten 121 Modelle... :lol:
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2980
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon umrath » Fr 16. Mär 2018, 09:03

Blue shadow hat geschrieben:
Ich finde es schade so eine negative und abwertende stimmung zu machen, jede weitere „E“ option ist ein gewinn. Tesla hat viel ins rollen gebracht, ist aber nicht das mass der dinge.


Sorry, aber wenn ich ein Auto nicht gut finde, dann sage ich das auch und jubel es nicht in den Himmel, nur weil es ein Elektroauto ist.
80.000 € Startpreis heißt bei deutschen Herstellern üblicherweise: Das Ding ist ein leerer Kübel und kann nichts. Ich muss mich noch durch die endlos lange Liste der Ausstattungen hangeln, bevor das Fahrzeug einigermaßen als Auto zu bezeichnen ist. Und dann wird der Preis vermutlich irgendwo im Bereich des X 100 D liegen.

Und ja, in dem Segment ist Tesla das Maß aller Dinge. Wer im Luxussegment ein Elektroauto platziert, muss sich die Frage gefallen lassen, wie das Fahrzeug gegen Model S/X abschneidet.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2563
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon Super-E » Fr 16. Mär 2018, 09:51

Dann will also TESLA das MS und MX auch nicht wirklich verkaufen, oder? Der etron war immer dafür gedacht um die Kunden die zu S/X abgewandert sind zurück zu holen. Preislich liegt er ja scheinbar unter dem MX. Und natürlich muss er sich damit vergleichen lassen. Aber das wird vermutlich für den Audi kein großes Problem da mitzuhalten.

Natürlich bin ich auch enttäuscht, denn es geisterten ja auch mal 60k rum - das wäre eher realisierbar gewesen. Vielleicht kommt ja eine Einstiegsvariante mit kleinerm Akku für 60k, aber das ist jetzt alles noch arge Spekulation.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1678
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon geko » Fr 16. Mär 2018, 10:00

Beim Tesla Model S ist eine lebenslange Supercharger-Flatrate im Preis enthalten (ein Werbelink ist schnell gefunden), Audi bietet dagegen ein theoretisches Aufladen bei 150 kW. In der Praxis liegen dem e-tron quattro noch mindestens 12 Monate lang eine Hand voll Ladekarten sowie einige Teebeutel für die Wartezeit am 50 kW Charger bei.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2294
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon Blue shadow » Fr 16. Mär 2018, 10:21

Richtig, aber in fünf jahren kann noch viel passieren.

Elon steuert bei der preisgestaltung am SuC gerade um...bei uns stagniert der ausbau....und wie lange das gratisladen bei neuwagen noch bleibt, wird sich zeigen. Er nutzt es sehr geschickt als marketing instrument
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5736
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon Solarstromer » Fr 16. Mär 2018, 10:38

Audi ist doch über die Charge&Fuel Card in der Preisgestaltung der Ladepreise vollkommen frei. Wenn es der Wettbewerb erfordert, können die Preise genauso auf Null gesetzt oder Freikontingente vergeben werden. Und zwar bei Bedarf an allen Ladesäulen, nicht nur an den DC Ladesäulen.

Kurzfristig haben die Supercharger noch Vorteile wegen der Verbreitung, lanfgristig sehe ich bei solch einem proprietären System nur Nachteile.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1959
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Audi e-tron ab 80.000 €

Beitragvon Super-E » Fr 16. Mär 2018, 10:55

Die meisten neuen Kunden (und sehr viele der künftigen Audi Käufer werden davor kein EV besessen haben) interessieren sich vermutlich gar nicht dafür wie die Ladesituation aussieht. Ein guter Audiverkäufer wird darauf hinweisen, dass man ja viel schneller als die Konkurrenz lädt - man wird auch darauf hinweisen, dass ein TESLA am SC ja sogar seine Leistung mit anderen teilen muss, und man wird das Ionity Netzwerk in allen schillernden Farben beschreiben. Zudem lügt man nichtmals, wenn man sagt, dass es drei mal so viele CCS wie SCs gibt.

Der Audihändler wird natürlich nicht sagen, dass die Existierenden CCS eher lahm sind, einzeln rumstehen und oft nicht funktionieren, aber fürs überzeugende Verkaufsgespräch sollte es reichen.

Und dann gibt es viele (so wie mir), denen das einfach wurscht ist. Auf den Langstrecken die ich fahre, da gibt es derzeit keinen SC - aber seit diesem Jahr CCS...

Außerdem ist der Audi der einzige EV-Kombi (außer ein paar Chinesen), den es gibt :D
Zuletzt geändert von Super-E am Fr 16. Mär 2018, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1678
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Serienfahrzeuge

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste