Winterkompletträder, brauche Infos

Zubehör für den Renault ZOE

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon Thaimiki » Fr 22. Sep 2017, 01:52

hallo
Wir habe an unsere zoe ganzjahresreifen aufziehen lassen (gleich mit bestellt)das was sie da an km weniger fahren kann macht sich wett an denn kosten vom wechsel der räder und einlesen des RDKS Sensoren und nach 3 jahren brauch mann nun nur 1 satz reifen kaufen , allso spart mann da im entefekt sehr viel-
Seit 21.08.2017 Renault ZOE Bose ed :!:
CEE 32A Anschluss :!:
go-eCharger :!:
Renault espace Initiale Paris 2016
Benutzeravatar
Thaimiki
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 19:35
Wohnort: 15755 Schwerin

Anzeige

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon joschka » Fr 22. Sep 2017, 05:46

milchmädchenrechnung............

und hilft dem der eben (warumauchimmer) winterreifen möchte bzw. braucht nicht im geringsten weiter

@Rasik22 ... dem posting von sensai ist nichts hinzuzufügen - haben wir auch gard erst aktuell durch - am besten ne vernuenftige freie werkstatt und dort die "klon-rdks-sensoren" auch gleich programmieren lassen - is ne sekundensache fuer die
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 322
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
Wohnort: Göppingen

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon panoptikum » Fr 22. Sep 2017, 08:58

Thaimiki hat geschrieben:
und nach 3 jahren brauch mann nun nur 1 satz reifen kaufen , allso spart mann da im entefekt sehr viel-

Naja, wenn Du die Ganzjahresreifen mit mehr als 4 mm Profil entsorgst. Als Sommerreifen wären sie durchaus noch verwendbar. Dann musst Du sie extra wieder aufziehen lassen. Du brauchst dann zwar nur 1 Satz RDKS und Felgen, dafür kostet das Aufziehen und Wuchten mehr als nur das Umstecken.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon eDEVIL » Fr 22. Sep 2017, 09:16

Hätte ich RDKS würde ich jetzt auf ganzjahresreifen wechseln, aber da die alten winteralus eh kaum geld bringen dürften und ich min ~20Mm/a ja realtiv viel Fahre, nehme ich dann lieber Reifen die zur Jahreszeit passen und muss im Winter im Schnee* nicht zu extrem aufpassen, dass mir die Alus nicht zerschrammen.

Was auf ejden Fall auffällig sit, dass die orig 16 Zoll energiesprreifen deutlich weniger grip haben als die Winterreifen, die ich im Sommer noch etwas runter radiert habe, da die ja eh nicht mehr für den Winter reichen.


* auch wenn der hier recht selten geworden ist.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon HeinHH » Fr 22. Sep 2017, 10:18

eDEVIL hat geschrieben:
Was auf ejden Fall auffällig sit, dass die orig 16 Zoll energiesprreifen deutlich weniger grip haben

Jupp, wo es jetzt nasser und "kälter" wird, musste ich das jetzt auch bei diesen Michelin-Dingern feststellen. Da ist dann in der City vermehrt ECO angesagt - ansonsten flackert's dauernd im Display. Ist ja auch klar: Energiesparreifen zwingen einen eben zum Energiesparen :-)

Bye Thomas
HeinHH
 
Beiträge: 284
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon Shanau » Fr 22. Sep 2017, 10:37

kann man dieses blöde RDKS nicht einfach weglassen? Unsere Reifen halten nur 2 Winter dann müssen neue her, das wird mir einfach zu teuer und ich sehe in diesem RDKS einfach keinen Nutzen, außer für die Werkstätten und Händler, die einen Reibach damit machen. Ob der Reifen genug Luft hat, sehe ich auch selber... Dann leuchtet eben die ganze Zeit ein Lämpchen :( oder bekommt man ein Bußgeld wenn die Reifen kein RDKS haben?
Shanau
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 18:49
Wohnort: Bad Schwalbach

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon sirprize » Fr 22. Sep 2017, 11:09

Shanau hat geschrieben:
kann man dieses blöde RDKS nicht einfach weglassen? Unsere Reifen halten nur 2 Winter dann müssen neue her, das wird mir einfach zu teuer


Ohne, dass ich deine Ansicht für falsch halte: Kann man schon weglassen - man kriegt halt irgendwann in den nächsten Jahren keinen TÜV mehr..
Das Thema "nur zwei Winter" ist aber, wenn ich es richtig verstehe, kein Argument. Die Sensoren sind doch auf der Felge und machen auch mehrere Reifenwechsel mit, oder?
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / Strom der Bürgerwerke / verbrennerfrei
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 183
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Ulm

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon Thaimiki » Fr 22. Sep 2017, 11:10

ja
wenn du im auto rdks hast und die nicht anzeigen bzw keine sensoren in denn reifen hast und du hast irgend ein unfall wegen reifendruck verlust zahlt deine vs nicht und wenn du zum tüv fahren must .... die nicht funksonieren das ist ein mängel
Seit 21.08.2017 Renault ZOE Bose ed :!:
CEE 32A Anschluss :!:
go-eCharger :!:
Renault espace Initiale Paris 2016
Benutzeravatar
Thaimiki
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 19:35
Wohnort: 15755 Schwerin

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon e-mike » Fr 22. Sep 2017, 11:44

Hi, wenn Du eher im Flachland unterwegs bist, kannst Du gut und gerne Ganzjahresreifen nehmen.

Auf unserem Firmenzoe, der eh nur in der Rheinebene rund um Landau/Karlsruhe unterwegs ist, mache ich das so.

Für die Berge klar 100% Winterreifen. Am besten mit geklonten RDKS.

:geek: Off Topic: Welche Ganzjahresreifen bevorzugt Ihr? Ich habe jetzt schon zwei Winter welche von Platin (Eigenmarke made in Germany) verwendet und bin von Preis-Leistung positiv überrascht (Grip, Komfort und Verschließ). Es muss also nicht immer die teuren Michelin sein.
Benutzeravatar
e-mike
 
Beiträge: 184
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:40

Re: Winterkompletträder, brauche Infos

Beitragvon Shanau » Fr 22. Sep 2017, 11:51

soweit ich weiß sind die im Reifen die Sensoren? In der Felge wär ja ok, dann sähe die Sache für mich auf jeden Fall anders aus. Wenn die ein paar Jahre halten wärs ok.
Zum TÜV würd ich dann mit den "korrekten" Sommerreifen, EZ war im Juni 2016. Die Sommerreifen halten auch länger.
Nein wir sind leider im Gebirge.
Woher bekomme ich denn geklonte RDKS, ich kann die nicht auswählen bei der Reifenbestellung, steht halt nur "mit" oder "ohne" RDKS zur Auswahl (Kompletträder).
Also seh ich das jetzt richtig, ich will die derzeitigen Felgen für die Winterreifen nehmen und erst zum Sommer einen zweiten Satz Räder bestellen, also brauche ich jetzt nur die Schlappen ohne RDKS (weil das bisherige weiterverwendet wird?).
Wären die Nokian D4 zb empfehlenswert? Wie gesagt, steile Hänge+Schnee tut meistens weh. Jedenfalls wenn der Vordermann so langsam fährt dass er stehenbleibt... :twisted:
Shanau
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 18:49
Wohnort: Bad Schwalbach

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Zubehör

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: landwirt29 und 2 Gäste