Renault ZOE Notladekabel

Zubehör für den Renault ZOE

Re: Renault ZOE Notladekabel

Beitragvon Twizyflu » Fr 31. Mai 2013, 20:18

Heißt das mit diesem Kabel gehts so auch zu laden? Also über ne normale Starkstromdose?!^^
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18818
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Re: Renault ZOE Notladekabel

Beitragvon Blitz » Do 25. Jul 2013, 22:30

Plexar hat geschrieben:
War gestern kurz beim Händler, weil ich was mit dem Rlink ausprobieren wollte und habe bei der Gelegenheit
auch gleich wieder nach dem Notladekabel gefragt.

Der Verkäufer kam relativ frisch vom Zoe Training zurück, dort hat er gehört, dass das Notladekabel gestoppt wurde und nicht mehr erscheinen wird. Die Risiken beim einphasigen Laden in Verbindung mit veralteter Hauselektrik sei Renault zu hoch.
Ist aber nur die inoffizielle Aussage eines Verkäufers und natürlich nichts offizielles von Renault.


Das Problem ist nicht die Einphasigkeit. Sondern daß Chameleon bei < 16 A Probleme macht, vor allem mit dem Wirkungsgrad.
Schuko kann ziemlich sicher 10 A, gelegentlich 13 A. 13 ginge gerade noch, bei 10 A scheint der Wirkungsgrad inakzeptabel zu sein. Irgendwo hier im Forum hat´s einer gemessen.
Wenn Renault ein Notladekabel freigibt, müsste es auf 10 A geeicht sein, um überall sicher zu sein.

Trotzdem ist mir der Chameleon Lader lieber als die 3,7 kW Bordlader der meisten anderen Elektromobile (nicht nur Renault).
Zuhause hat man die Ladebox, und überland braucht man Schnellladung.
Bei Smart kostet der 22 kW-Bordlader ca 2900.- extra. Ist aber solider als Chameleon, und macht weniger Probleme mit einigen öffentlichen Ladesäulen, weil galvanisch voll getrennt. Das serienmässig mitgelieferte Smart Notladekabel kann 8 - 10 -13 A einstellen. 13 A ist aber schon ziemlich mutig. Meine 20 J alte Garagenschuko hat´s ausgehalten.
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: Renault ZOE Notladekabel

Beitragvon STEN » Do 25. Jul 2013, 23:25

Ich finde den Chameleon Lader genial - sofern man diesen mit Leistungen > 11kW betreiben kann.
Trotzdem gibt es bei vielen Nutzern das Bedürfnis zw. 2,0kW und 3,7kW laden zu können.

Dann muss halt ein extra Lader rein, wenn man dass mit onboard-Mitteln nicht hinbekommt.
Dies wäre einigen Usern bestimmt ein paar Euro wert.

Nebenbei empfinde ich die ganze Thematik ZE-ready-1.2 Zertifizierung von Renault als einen unglücklichen
Versuch Unzulänglichkeiten an der eigenen Entwicklung hinter zusätzlichen Forderungen an die Infrastruktur
zu verstecken.

Ich bin heil froh, dass trotzdem viele öffentliche Typ2 Ladesäulen den Zoe "saugen" lassen.
Leider arbeiten aktuell nicht alle Typ2 Säulen mit dem Zoe.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2791
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Vorherige

Zurück zu ZOE - Zubehör

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste