RDKS / TPMS Sensoren

Zubehör für den Renault ZOE

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon ammersee-wolf » Sa 14. Apr 2018, 07:08

@goE
Reinitialisierung bezieht sich nur auf den Reifendruck. Nicht auf die IDs der Sensoren.
Die IDs müssen vorher manuell dem System beigebracht werden. Außer man benutz, funktionierende Clone. :mrgreen:

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 762
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 18:29

Anzeige

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon Shanau » Sa 14. Apr 2018, 09:45

So ich komme gerade vom Sensoren Klonen.

Habe neue Felgen für die alten Schlappen gekauft (bisher nur ein Felgensatz) und in der Werkstatt dann direkt die CUB Sensoren genommen.
Anwesend war auch ein CUB Servicetechniker, der zufällig um die Ecke gewohnt hat und daher vor der Werkstatt beigeholt wurde. Der hat mir ne halbe Stunde lang wirklich jede Frage beantwortet die es zum Thema gibt und es waren viele.

Und er meinte das Klonen wär natürlich möglich aber nicht sinnvoll. Denn man muß bei jedem Reifenwechsel jeden Reifen wieder an genau dieselbe Stelle montieren. Da sich die Reifen ungleichmäßig abnutzen, sollte man aber die Reifenpositionen wechseln.
So sein Argument. Ich wollte trotzdem geklont haben und das wurde dann auch gemacht. Aber nachdem ich schon so einiges über das Thema gelesen habe, ist mir dieser Punkt bisher noch nie untergekommen.
Viermal dieselbe ID geht ja auch nicht, da geht dann auch die Lampe an. Dh. es muß dann wirklich so gemacht werden wie der Herr Buck von CUB erklärt hat? Und was ist dann mit dem unterschiedlichen Abrieb?
Gut, meine Reifen halten eh nur 2, maximal 3 Jahre.

Übrigens, Herr Buck hat mir auch so einiges gezeigt, zb Tests die CUB gemacht hat bezüglich der Batterielebensdauer und da waren die CUB Sensoren mit 6 Jahren schon ganz weit vorn. Die billigsten Sensoren (irgendwelcher anderen Hersteller) schafften gerade mal 1,5 Jahre.

Und der Renault Mann gestern (BMS Update) sagte, es gibt Zoes die haben schon ein indirektes RDKS wo über ABS ausgelesen wird (Rollumfang oder so ähnlich)? Wußte gar nicht dass es sowas gibt.

Habe übrigens fürs Reifen montieren, auswuchten, auf Felge ziehen und die Sensoren inkl Klonen 250 Euro bezahlt. Der Renault Mann wollte 240 Euro NUR für die Sensoren. Ohne Einbau und Anlernen.
Shanau
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 19:49
Wohnort: Bad Schwalbach

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon Shanau » Sa 14. Apr 2018, 10:01

achja und nochwas hat der CUB Techniker angesprochen, und zwar dass man lieber nicht statt der vorgebenen 2,3 bar zb 2,8 oder 3 Bar draufmachen sollte um Strom zu sparen. Weil die Sensoren einen Druckverlust nicht anhand des vorher eingestellten Werts melden (zb ich mach 2,8 drauf dann nimmt der Sensor die 2,8 auch als Mess-Soll), sondern anhand der Werksvorgabe von meinetwegen 2,3 Bar. Also verliert der Reifen innerhalb von 10 Minuten (bei längeren Zeiträumen wird auch kein Druckverlust gemeldet, egal wie groß... sagte er zumindest) 0,6 Bar, und landet dann bei 2,2 Bar, dann wird auch kein Druckverlust gemeldet, da der Druck immer noch innerhalb der Toleranz von dem Mess-Soll 2,3 Bar ist. Erst bei 20% Druckverlust, immerhin also 0,44 Bar, in diesem Beispiel also 1,86 Bar, wird überhaupt gemeldet und die Lampe geht an, und auch nur wenn innerhalb von 10 Minuten... nur wenn man vorher 2,8 Bar draufhatte, bekommt man die Meldung wenn man schon lustig 1 Bar verloren hat. Bißchen reichlich spät finde ich. Wenn das wirklich so alles korrekt ist.
Shanau
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 19:49
Wohnort: Bad Schwalbach

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon Lokverführer » Sa 14. Apr 2018, 11:39

Warum soll das Klonen nicht sinnvoll sein?
Zoe selbst zeigt dir unter keinen Umständen an, mit welchem Rad es ein Problem hat. Es kommt immer nur die Meldung, dass du den Reifendruck überprüfen sollst. Nur wenn man über OBD z.B. mit CanZE DAten ausliest, wird einem der Druck des jeweiligen Rades angezeigt.

Wenn du nun die vorderen Räder nach hinten tauschst, macht das als normaler Zoe-Fahrer überhaupt keinen Unterschied. Verwendest du CanZE musst du dann eben soweit denken, dass das angezeigte "Vorne links" nun "Hinten links" ist.

Die Sensoren selbst melden auch nicht "Druck unterschritten" sondern sie senden den Druck in 1 mbar Schritten an das Fahrzeug. Dieses muss die Werte verarbeiten und entsprechend reagieren. Dabei gibt es sowohl dann eine Reaktion wenn der Druck aller Reifen gleichmäßig abgesunken ist (dabei spricht es aber nicht gleich bei 0,2 bar an, da es durch Wärme/Kälte dann ständig Alarm geben würde) sondern auch dann, wenn der Druck EINES Rades unter den Druck der anderen Räder sinkt (-> Reifenpanne).
Genau dazu dient auch die Funktion des Druck-Anlernens welche man selbst ausführen kann.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1364
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon goE » Sa 14. Apr 2018, 13:23

ammersee-wolf hat geschrieben:
@goE
Reinitialisierung bezieht sich nur auf den Reifendruck. Nicht auf die IDs der Sensoren.
Die IDs müssen vorher manuell dem System beigebracht werden. Außer man benutz, funktionierende Clone. :mrgreen:

LG
Frank

Ah du hast es schon probiert ;) klickmich
goE
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 22:44

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon Shanau » Sa 14. Apr 2018, 13:33

Nach Aussage des CUB Technikers solls halt so sein, dass man die Räder nicht tauschen kann ohne dass die Lampe angeht, weil die ID nicht mehr mit der Reifenposition übereinstimmt.
Obs stimmt weiß ich nicht.
Werd ich ja spätestens sehen wenn die Winterreifen wieder draufkommen.
Ich denke aber mal ein Techniker, dessen Firma nix anderes ausser RDKS Sensoren macht weiß wovon er spricht.
Hab trotzdem Klonen lassen, weil ich mir das Anlernen sparen will. Falls die Reifen beim nächsten Mal anders draufgesetzt werden als sie jetzt waren (bei den Winterschuhen), und das RDKS meckert, müssen sie halt umgesteckt werden bis es paßt. Die Winterreifen haben auch keine CUB Sensoren sondern Renault Teile (laut CUB Mann sind da Schrader Sensoren drin). Schrader waren von der Lebensdauer auch nicht so schlecht, haben zwar nur 260 mAh Kapazität aber angeblich einen anderen Prozessor, der das Ganze sparsamer macht. CUB hatten irgendwas über 500 mAh.
Shanau
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 19:49
Wohnort: Bad Schwalbach

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon Alex1 » Sa 14. Apr 2018, 15:34

Also ich hatte immer gehört, dass Reifen eben NICHT getauscht werden sollen. Schon gar nicht rechts nach links, aber auch nicht von vorne nach hinten.

Die besseren Schlappen sollen IMMER hinten sein, so die Aussage aus verschiedenen Sicherheitstrainings. Auch in Zeiten von ESP.

Und natürlich fahre ich weiterhin 3 bar. Es erscheint mir unlogisch, dass bei höherem Ausgangsdruck ein Druckverlust erst später (also wenn ein tieferer Druck erreicht ist) gemeldet wird als bei einem Tieferen. Aber bei Autos ist ja Vieles nicht logisch...

Wenn es wirklich stimmen sollte, dass die RDKS-Sensoren nicht melden, wenn alle Reifen gleichmäßig langsam (also in einer längeren Zeit als 10 Minuten) auf 1,5 bar oder so abfallen, kommen mir doch erhebliche Zweifel an diesem System. Milde gesagt...

Sehe ich doch gerade darin den Sinn, dass allmählicher Druckverlust detektiert werden soll. Plötzlichen Durckverlust merke ich schon selbst :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 9373
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon ThomasZE2 » Sa 14. Apr 2018, 18:30

Die Menge an Unfug die hier teilweise zu dem Thema RDKS geschrieben wird ist erschreckend.

1. Der Sensor meldet nur den Druck und einige weitere Daten wie Temperatur und Status der Batterie. Er entscheidet NICHT ob der Druck im grünen Bereich ist oder nicht. Das wird nur von der Elektronik im Fahrzeug bewertet.

2. Der ZOE kann nicht feststellen wo welcher Sensor montiert ist. Solange die 4 richtigen Sensor-IDs empfangen werden ist das System damit zufrieden. Es gibt einen Empfänger und der kann nicht peilen von welchem Rad das Signal kommt. Wozu auch...
Räder untereinander zu tauschen ist also kein Problem im Bezug auf das RDKS.

Hier im Forum Vermutungen zu posten und Andere damit zu verunsichern finde ich unangemessen.
ThomasZE2
 
Beiträge: 53
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 21:51
Wohnort: Nähe Münster in Westfalen

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon Shanau » Sa 14. Apr 2018, 21:14

Keine Ahnung ob du mich damit meinst, ich hab nur wiederholt, was der CUB-Techniker mir heute gesagt hat. Der sollte es wissen, meine ich.
Shanau
 
Beiträge: 85
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 19:49
Wohnort: Bad Schwalbach

Re: RDKS / TPMS Sensoren

Beitragvon MaXx.Grr » Sa 14. Apr 2018, 22:13

Shanau hat geschrieben:
Keine Ahnung ob du mich damit meinst, ich hab nur wiederholt, was der CUB-Techniker mir heute gesagt hat. Der sollte es wissen, meine ich.
Nimmst am besten nicht persönlich - der Techniker hat Dir wohl zu bestimmten Bereichen einen Bären aufgefunden, das was ThomasZE2 zur Zoe und ihren Sensoren geschrieben hat stimmt 100 prozentig. Ist schon in zig Threads so herausgearbeitet worden und deckt sich auch mit den hier geposteten Screenshots aus dem ddt4all Programm...

Grüazi MaXx
Benutzeravatar
MaXx.Grr
 
Beiträge: 139
Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Zubehör

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: carstenb und 6 Gäste