elektronisches Fahrtenbuch

Zubehör für den Renault ZOE

Re: elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon wp-qwertz » Di 22. Aug 2017, 06:09

ich klinke mich hier mal ein, falls es bei mir auch mal thema werden sollte... danke für eure rückmeldungen.
Versteigere bis zum 29/01/18 Model-S für Kinder für nen guten Zweck:
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=5& ... 89#p480534
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4308
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon TheralSadurns » Di 22. Aug 2017, 17:16

Also in Bochum bzw. Umgebung (habe ich explizit aufs Nummernschild geachtet)
fährt ein normales Taxi rum, das ein Leaf ist. Kein Uber oder dergleichen, sondern ein ganz normales Taxi. Scheint also irgendwie zu gehen.

Edit: Gefunden. Es ist Bochum.

http://www.bednarz-elektrotaxi.de/
TheralSadurns
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 20:31

Re: elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon felix52 » Di 22. Aug 2017, 19:42

TheralSadurns hat geschrieben:
Also in Bochum bzw. Umgebung (habe ich explizit aufs Nummernschild geachtet)
fährt ein normales Taxi rum, das ein Leaf ist. Kein Uber oder dergleichen, sondern ein ganz normales Taxi. Scheint also irgendwie zu gehen.

Edit: Gefunden. Es ist Bochum.

http://www.bednarz-elektrotaxi.de/


Jou, da ich vor geraumer Zeit geschäftsführender Vorsitzender der Taxi-Zentrale Bochum e.V. war und somit auch automatisch
Gesprächsführer für die Verhandlungsführung bzgl. der Krankenkassen-Beförderungstarife aller sonstigen Bochumer - Taxi - Unternehmen, kann ich nach Rücksprache nur bestätigen, dass die obig genannte, mir als Traditionsunternehmen bekannte Taxi Firma "es geschafft hat"!
Dies ändert nichts an der grundsätzlichen Betrachtungsweise zwischen den einzelnen Bundesländern: Hier NRW vs NS.

Traurig! Gerade für Die, die die Zoé gemischt als zu einem kleinen Teil privat genutzt , aber auch geschäftlich zum überwiegenden Teil nutzen. Hier wäre die tatsächliche , im jeweiligen Bundesland auch zertifizierte Möglichkeit zum
fairen Steuerabzug wohl innerhalb einer Nation sinnvoll, wenn allein fiskalische Gier und intellektuelles Versagen Grundlage ist.

Also meine Empfehlung: Wer ein elektronisches Fahrtenbuch nur als Spielzeug für weitere Daten braucht, halte sich an die üblichen Vorschläge. Ansonsten nach NRW fahren, Fahrtenbuch, Mietwagen -km-Zähler oder Taxameter zulassen.
Und hier kommen wir zum Punkt:
In NRW zugelassen, gilt das auch in Niedersachsen.
Danke für diesen Erkenntnisthread. ;)
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 348
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 23:57

Re: elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon panoptikum » Mi 23. Aug 2017, 17:58

TheralSadurns hat geschrieben:
Also in Bochum bzw. Umgebung (habe ich explizit aufs Nummernschild geachtet)
fährt ein normales Taxi rum, das ein Leaf ist.

Hier in Graz gibt es bereits sehr viele e-Taxis. Angefangen hat ein Unternehmen mit Tesla MS. Inzwischenhaben selbst die eingesessenen Taxiunternehmen BEVs in Einsatz. Nissan e-NV200, Hyundai Ionic, aber keine Zoes.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: elektronisches Fahrtenbuch

Beitragvon Schwani » Mi 23. Aug 2017, 19:53

In Fankfurt hat ein Taxiunternehmen ca. 10 Tesla laufen...

Ich wollte für den Outlander auch VimCar nutzen. Habe allerdings von denen eine Absage bekommen, da das Gerät nur die Fahrten mit Verbrenner aufzeichnen würde!?
26kWp PV im Eigenverbrauch; Solarthermie: 6qm Flach-, 12qm Röhrenkollektor; WW-Luftwärmepumpe; KWL mit Wärmerückgewinnung; Holzvergaser HDG; 130m3 Regenwasser; Outlander PHEV seit 06.17, 08.17 e-load up! bestellt, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 660
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Vorherige

Zurück zu ZOE - Zubehör

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste