Drehmoment für Radbolzen

Zubehör für den Renault ZOE

Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon ElektroSchwabe » Fr 24. Okt 2014, 19:15

Hallo zusammen,

ich habe das angenehme Wetter heute genutzt und die Winterreifen aufgezogen. Nur beim Drehmoment war ich nicht mehr sicher, hatte mir das leider nicht notiert. Ich hab sie jetzt erstmal mit 100nm angezogen, sind ja 17er Bolzen mit einem feinen Gewinde. Weiß jemand den von Renault empfohlenen Wert? 100nm? 110nm?

Besten Dank schonmal vorab!
Viele Grüße vom
ElektroSchwaben


Mein Blog zur Renault ZOE und Elektromobilität: http://www.zoe-elektrisierend.de
ZOE Zen weiß in Vollausstattung, selbstimportiert aus Frankreich Bild Bild
Benutzeravatar
ElektroSchwabe
 
Beiträge: 153
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:51
Wohnort: Kreis Freudenstadt, Schwarzwald

Anzeige

Re: Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon eDriver » Fr 24. Okt 2014, 19:41

Werden mit 105Nm angezogen.
eDriver
 
Beiträge: 213
Registriert: Do 6. Feb 2014, 11:04

Re: Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon ElektroSchwabe » Fr 24. Okt 2014, 20:09

Super, danke! Dann geh ich morgen nochmal mit dem Drehmomentschlüssel nachziehen.
Viele Grüße vom
ElektroSchwaben


Mein Blog zur Renault ZOE und Elektromobilität: http://www.zoe-elektrisierend.de
ZOE Zen weiß in Vollausstattung, selbstimportiert aus Frankreich Bild Bild
Benutzeravatar
ElektroSchwabe
 
Beiträge: 153
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:51
Wohnort: Kreis Freudenstadt, Schwarzwald

Re: Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon Twizyflu » Sa 25. Okt 2014, 16:43

Ja 105 nm.
Die meisten (Clio usw.) sind mit 110 nm angegeben.
Hab selbst die 17er Alus damals mit 110nm angezogen und (ich weiß das soll man so nicht machen!) ich glaub 7000 km NIE nachgezogen (!).
Sie hielten bombenfest.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18795
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon tommy_z » So 26. Okt 2014, 16:12

Hallo ZOE-Radwechsler,
IMG_7459.jpg
Radbolzen Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
So hat der Radbolzen ausgesehen, bevor ich heuer zum zweiten Mal die Winterräder damit festgedreht habe. Ich habe wie immer den Drehmomentschlüssel genommen, und mit 110 nm angezogen (Stahlfelgen original Renault für Zoe). Das war so wie jedes Jahr kein Thema (und ich wechsle die Räder schon seit Jahrzehnten für unsere Verbrenner ...).

Dann bin ich - schönes Wetter heute - ein paar zehn Kilometer durch die Landschaft gefahren, und nach dem Zurückkommen wollte ich - auch wie immer - die Radbolzen noch mal nachziehen. An den Hinterrädern kein Problem, aber am linken Vorderrad war ich verwundert, dass ich teilweise bis zu zwei Vollumdrehungen nachziehen konnte, bevor der Drehmomentschlüssel geknackt hat. Am rechten Vorderrad ist es dann passiert:
P1020678.jpg
Abgerissener Radbolzen
Die Radbolzen wollten partout nicht fest werden, ich konnte alle vier drehen ohne Ende, und das mit relativ wenig Kraftaufwand (im Vergleich zu den Hinterrädern). Jetzt stehen wir ganz schön immobil da, weil am Freitag justament unser Skoda einen Unfall hatte, und deshalb auch ausfällt.

Kann sich jemand erklären, was da passiert ist? Ich habe auch schon an einen Defekt des Drehmomentschlüssels gedacht, aber ich konnte gestern noch problemlos einen anderen Satz Reifen damit wechseln und nachziehen, und wie gesagt - bei den Hinterreifen am Zoe heute hat sich ja auch keine Auffälligkeit (weder mit den Radbolzen, noch mit dem Drehmomentschlüssel) gezeigt.

Für sachdienliche Hinweise wäre ich echt dankbar :oops:, sowas ist mir noch nicht passiert.

(Anfang des Beitrags geändert, hatte das Datum falsch gelesen, sorry)
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon umberto » So 26. Okt 2014, 19:06

Extrem ärgerlich.

Hast Du für den zweiten Satz den Drehmomentschlüssel neu eingestellt? Die einzige Erklärung bleibt, daß sich beim Nachziehen der Hinterräder irgendwas im Schlüssel verstellt hat, weil deine Schraube sieht eher nach 210 Nm aus...

Und beim zweiten Satz hast Du den Schlüssen wieder frisch eingestellt und es hat wieder gepaßt, wobei der Schlüssel bei mir wahrscheinlich rausfliegen würde.

Was für ein Schlüssel ist das? Baumarkt oder Markenware?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon Twizyflu » So 26. Okt 2014, 19:22

Ich hab meinen auf 110nm gestellt, aber das pendelt sich dann immer so auf 105nm ein.
Ich glaube selbst wenns nur 100 wären hält das noch.

Ich habs vorhin fest angezogen, dann wart ich immer aufs 2 mal KNACK KNACK und dann bin ich 20 km gefahren.
Werde morgen nochmal nachziehen.

Mich ärgert übrigens, dass seit ich die 15er Winterfelgen wieder drauf hab die Türen noch ÄRGER scheppern als vorher.
Ich kann meine Innenverkleidungen zB Fahrertür auch richtig reindrücken und man merkt, dass dahinter ne Folie oder so ein Futter ist.
Tu ich die Scheibe einen Spalt auf vibriert es nicht mehr so arg.
Ich befürchte, dass es die Scheibe ist, die so vibriert? Kann das auch sein?

Dachte immer, die Türinnenverkleidung macht das. Auf ganz feinem ebenen Asphalt ist es sehr gut, wird es etwas "schlechter" rumpelt die ganze Kiste dermaßen, dass ich am überlegen bin, ein 3. Mal zu reklamieren (nur der Händler kriegt es scheinbar net hin). Die Kiste knarzt an den Türen so dermaßen, dass ich das bald nicht mehr aushalte und es selbst aufschrauben/abmachen werde oder sie sollen mir die Türen tauschen. Da wird man richtig gestört wenns durchgehend nur knarzt.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18795
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon tommy_z » So 26. Okt 2014, 19:29

Hallo Umberto,

Danke für die Antwort. Nein, verstellt habe ich nichts, der steht immer auf der gleichen Einstellung. Und wie schon geschrieben, beim ersten Festziehen hat der DM-Schlüssel ja ganz korrekt ausgelöst, alle Radbolzen waren fest. Erst nach meiner Stadtrundfahrt waren dann plötzlich die Radbolzen der Vorderräder zwar nicht locker, aber konnten problemlos bis zu zwei Vollumdrehungen nachgezogen werden; die Bolzen des rechten Vorderrades habe ich nicht dazu bewegen können, den DM-Schlüssel auszulösen - als ob ich eine Holzschraube überdreht hätte, die "den Ewigen" hat. Bis schließlich eine Schraube abriss. ???
DM-Schlüssel (Baumarkt) ersetzen, wäre nicht das Problem ...
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon tommy_z » So 26. Okt 2014, 19:34

Twizyflu hat geschrieben:
Ich habs vorhin fest angezogen, dann wart ich immer aufs 2 mal KNACK KNACK und dann bin ich 20 km gefahren.
Werde morgen nochmal nachziehen.

So habe ich's bisher auch immer gemacht - und dass sich ein Radbolzen nicht festziehen lässt, ist mir noch nie passiert ...
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Drehmoment für Radbolzen

Beitragvon Twizyflu » So 26. Okt 2014, 19:39

Ich machs so:

Wagenheber ansetzen, leicht anheben (Reifen noch am Grund).
Holzkeile unter alle anderen Reifen
Handbremse natürlich angezogen (und P muss sowieso sein).

Radmuttern aufmachen (von Hand schon oft nicht so einfach ohne ein langes Rohr / Hebel).

Dann hochheben und alle rausdrehen...

Felge runter, Felge rauf...

Schrauben von Hand alle reindrehen und nur 1 oder 2 fester reindrehen damit sie richtig aufliegt.

Aufheben mit dem Wagenheber und alle ein bissl fester zumachen (über Kreuz).

Dann runterlassen und das bei allen 4.

Am Ende dann alle ganz fest anziehen und danach (!) noch mit dem richtigen Drehmoment nachprüfen :)

Hat sich bisher bewährt. Werde mal morgen schauen wie es sich bei mir verhält.

Die 17er Sommer Alus hab ich damals zu meiner Scham nicht nachgezogen nach einigen Kilometern fahrt. Sie waren bombenfest angezogen.

Witzigerweise hab ich heute für die 15er Stahl eben auch die 110 nm verwendet, die ich damals für die Alus auch nutzte.
Also an die 105nm hab ich mich so garnicht gehalten.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18795
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Zubehör

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste