Rückruf OTS 0CL9

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon novalek » Do 12. Apr 2018, 12:41

Den Rückruf-ID werden's sicher nicht mehrfach verwenden.
... ICH DOCH NICHT, ich habe einen ZOE ! ... vor vielen Jahren auch bei KIA, mit Bild vom zerdremmeltem GetriebeKeil.
Schlechte Kopie oder schlechte Entwicklung mit später Kinderkrankheit ?! Mich R90 traf das die Tage auch, mindestens 2 Tage Werkstatt, wenn Teile lieferbar.
Ist halt so, wenn man Fahrzeuge nicht erprobt - auf den Markt, schnellstens, egal, ob Ladeeinheit oder sonstwas: wie schon zuvor gesagt wurde, Auslieferstopp R240, Ladeeinheit R240 on-the-fly getauscht (viele Verbindungen nicht mehr angeschraubt, Kabel nicht befestigt, Kühlwasserhälter nur reingelegt, usw.). Wer was an welchem Ort das verbockt hat, still ruht der See, keine Reaktion keine Antwort.
Nun anscheinend ab R240 durch die Bank: Getriebeausbau - on-the-fly ? Genauestes Prüfen wäre angesagt.
Dateianhänge
Rückrufe.JPG
Zuletzt geändert von novalek am Do 12. Apr 2018, 12:59, insgesamt 2-mal geändert.
novalek
 

Anzeige

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon Ladesaeule » Do 12. Apr 2018, 12:49

Wir haben heute Post vom KBA bekommen bzgl. der Aktion 0CL9.

Dort ist die Aussage, dass das Getriebe in der Parkstellung P nicht in Verriegelungsposition geht.

Also eigentlich genau der Fehler, der seit 1 Jahr bekannt ist und weswegen es im April 2017 zu einem Auslieferungsstopp gekommen ist. Merkwürdig an der Sache ist, dass es hierzu bereits früher eine Rückrufaktion gab - für alle Zoe BIS 12/2016.

Fahrzeuge ab 04/2017 wurden ja angeblich vor der Auslieferung überprüft / Bzw. repariert.

Nun gilt die Rückrufaktion lt. KBA also für alle Fahrzeuge von 2016-2018.

Ich habe mich schon immer gefragt was mit den Fahrzeugen 01/2017 - 03/2017 ist. Da unsere Zoe von 03/2017 ist, haben wir bei der letzten Inspektion im März nochmal extra nachgefragt, was mit der Parkbremse ist - Antwort: "Ist nicht betroffen" Toll jetzt dürfen nochmal in die Werkstatt...

Und wenn Ihr gerade mal in der Werkstatt seit: Es gibt noch einen neuen Rückruf bzgl. der Radnaben - am besten gleich mit in Auftrag geben. Das System hatte es gerade noch nicht automatisch ausgespuckt als ich den Termin gemacht habe:

Code: Alles auswählen
KBA-Referenznummer:  7744
Hersteller/Marke:  RENAULT
Verkaufsbezeichnung:  CAPTUR, CLIO, ZOE
Betroffene Baugruppe:  Fahrwerk (ohne Reifen+Räder)
Baujahr von:  2017
Baujahr bis:  2017
Veröffentlichungsdatum:  23.03.2018
Hotline:  Bitte kontaktieren Sie den Fahrzeughersteller oder eine Vertragswerkstatt.
Beschreibung:  Durch fehlerhafte Produktion besteht die Möglichkeit einer Rissbildung mit Bruchgefahr der vorderen Radnaben.
Zuletzt geändert von Ladesaeule am Do 12. Apr 2018, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.
Ladesaeule
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:58

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon kukuk-joe » Do 12. Apr 2018, 12:52

Habe heute auch ein Einschreiben von Renault bekommen wegen des Rückrufs 0CL9.
Das System der Parkbremse muss ausgetauscht werden, was immer das auch bedeuten mag.

Lustig ist nur das ich am 06.04. die erste Jahresinspektion bei Renault hatte und der Händler mir erklärte, dass kein Rückruf o.ä. vorliegen würde, meine Zoe (R240, BJ. 2017) wäre up to date.

Klasse, knapp eine Woche später erhalte ich dann dieses Einschreiben von Renault. :evil:

Entweder kommuniziert Renault überhaupt nicht mit den Händlern oder mein Händler ist blind (was ich aber nicht glaube).
Benutzeravatar
kukuk-joe
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 16:42
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustasvburg

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon Ladesaeule » Do 12. Apr 2018, 12:56

Entweder kommuniziert Renault überhaupt nicht mit den Händlern oder mein Händler ist blind (was ich aber nicht glaube).


Ich fürchte letzteres - die Rückrufaktion ist vom 9.3. Vermutlich hat das System die Aktion noch nicht automatisch ausgeworfen. Genau wie jetzt die neue Aktion mit den Radnaben vom 23.3. - diese fand man auch nur auf direkte Nachfrage und bisher auch nur auf französisch, weswegen man sich nicht sicher war ob es sich um die Radnaben handelt :roll: :roll: :roll:
Ladesaeule
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:58

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon novalek » Do 12. Apr 2018, 13:04

Es sind doch 2 Wege, Renault-Deutschland bekommt vom KBA die Aufforderung und eine Datei mit den FID, Kennzeichen und Haltern.
Renault startet ungesehen die Rückruf-App und die schreibt den KBA-Text lesbar auf Papier, tütet das ein und ab die Post.
Es werden nichtmal die nötigen Austauschteile vorsorglich geordert (siehe Posts zuvor).
Chef fragt funktioniert die Rückruf -App ? Natürlich.
novalek
 

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon Ladesaeule » Do 12. Apr 2018, 13:10

In den seltensten Fällen wird das KBA die Fehlerhäufung bemerken und Renault zu der Rückrufaktion zwingen.

Ich denke zunächst einmal stellt Renault fest, dass sie irgendwo ein Problem haben. Da Renault die Daten der Halter benötigt wendet man sich an das KBA und daraufhin bekommen sie die Daten mitgeteilt um die Rückrufaktion zu starten.
Ladesaeule
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:58

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon novalek » Do 12. Apr 2018, 16:22

Ladesaeule hat geschrieben:
wendet man sich an das KBA und daraufhin bekommen sie die Daten.
Das KBA kommuniziert der Einfachheit halber EU-weit mit anderen Aufsichtsbehörden. Ein weiterer Weg wäre, ein durch Renault-D praktizierter "Meldepflichtigen Rückruf", allein weil die Versicherer denen bei Schadensfällen massiv auf die Füße treten.
Wie voll die Hose zu sein scheint "wenn der Rückruf nicht bis zum ... abgewickelt ist, wird das Fahrzeug durch Fernsteuerung stillgelegt".
novalek
 

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon holzhacker » Mi 18. Apr 2018, 21:32

Hallo zusammen,
hat von Euch jemand seinen Händler gefragt, ob man kostenfrei einen Ersatzwagen bekommt? Ich hab auf die Frage mal wieder die Antwort bekommen, die ich nicht hören wollte :-(

Mir geht das mittlerweile sowas auf die Nerven - technisch minderwertige Produkte verkaufen und die Nachbesserung kostet mich Geld und Zeit. Für mein zweites Auto (VW, 1 Jahr alt) liegt auch schon so ein Schreiben auf meinem Schreibtisch :@
Benutzeravatar
holzhacker
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 6. Feb 2017, 23:06
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon UliZE40 » Sa 21. Apr 2018, 20:16

Mich hat es nun auch ereilt. Obwohl ich bereits mehrfach über den Händler bei Renault nachgefragt habe ob mein R90 EZ 2/2017 auch betroffen sei - was stets verneint wurde.
Die Werkstatt muss nun in 5-6 Arbeitsstunden durch den ZE-Meister einige Teile in Zusammenhang mit der Parkbremse tauschen.
Wenigstens gibt es einen Leihwagen.
UliZE40
 
Beiträge: 788
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Re: Rückruf OTS 0CL9

Beitragvon morgenmicha » Mo 23. Apr 2018, 14:39

Hallo, durch diesen Thread bin ich erst auf das Thema OTS gekommen. Unter meiner Rechnung des letzten Reifenwechsels vor einigen Tagen wurde auch eine OTS vermerkt. Genau genommen "Eingriff B OTS 0CRJ - VA. Darunter steht drei mal" Anwendung Besonderheit in der technischen Funktionsweise", einmal noch ergänzt um "Anwend. besonder. Tech. Funktion". Darunter steht "OTS Versorgung FS" und Eingriff wird von RENAULT übernommen.

Darauf angesprochen sagte mein Freundlicher, ich solle mir dazu keine Gedanken machen. Das wäre eine Überprüfung der Räder. Auch auf Nachfrage gab es keine weiteren Infos. Ich bin jetzt ein wenig unsicher, ob ich das glauben soll. Denn wenn da was von Renault übernommen wird, und es eine OTS ist, klingt das für mich nach mehr als "bitte Profiltiefe der Reifen prüfen" oder sowas...
ZOE R240 neptungrau, BJ 3/16, NLK, go-e Charger m. Adapterset
morgenmicha
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 11:48
Wohnort: Cottbus

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste