Nasser Fußboden

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Nasser Fußboden

Beitragvon UliZE40 » Mo 28. Aug 2017, 20:34

Im Mitteltunnel liegen mit großer Wahrscheinlichkeit die Klimaleitungen für die Akkukühlung.
Bei hohen Umgebungstemperaturen bildet sich da sicherlich Kondenswasser da die Leitungen sehr kalt werden.
Aber normalerweise sind solche Leitungen daher isoliert und es sollte auch passende Ableitungen geben...
Das ist zumindest eine potenzielle Wasserquelle.
UliZE40
 
Beiträge: 1203
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14

Anzeige

Re: Nasser Fußboden

Beitragvon Twizyflu » Mo 28. Aug 2017, 21:19

Ist nicht der Verdampfer hinten?
Denke also auch dass das Klimaleitungen sind
Undicht...
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22746
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Nasser Fußboden

Beitragvon Karlsson » Mo 28. Aug 2017, 22:11

Klingt nach Kondensatablauf der Klimaanlage dicht. Hatten wir mal beim Corsa bei 34℃ und Regen über mehrere Stunden, da stand gewaltig Wasser im Fußraum. Leider trocknet es beim Zoe nicht so leicht. Unter dem Teppich sind Schaumstoffelemente. Die solltest Du freilegen und trocknen.
An die vorderen kommt man leider schwer ran. Mit Handtüchern gegen pressen und immer wieder Tücher unterlegen. Irgendwann ist es wieder OK.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14950
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Nasser Fußboden

Beitragvon eAndal » Di 29. Aug 2017, 17:04

Ja ich sauge schon das Wasser mit Tüchern auf... Die Feuchtigkeit ist nur vorne.
Leider ist heute als ich von der Arbeit heim fuhr, wieder neues Wasser im Fußraum gewesen. (Klima war aus + im ECO Modus gefahren)
Wahrscheinlich is da was beim Fahren in den Kurven übergeschwappt? :?
Seit 1.08.15 mit einem ZOE Intens Perlmuttweiß unterwegs ! 8-)
Ohne eigene Lademöglichkeit. | Zu 100% auf öffentliche Ladung angewiesen.
Benutzeravatar
eAndal
 
Beiträge: 186
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 14:10

Re: Nasser Fußboden

Beitragvon UliZE40 » Di 29. Aug 2017, 17:16

Hattest du vor der Fahrt geladen?
Wenn es Kondensat von der Akkukühlung hinten ist macht es keinen Unterschied ob du mit oder ohne Klimaanlage fährst.
Die wird soweit ich feststellen konnte nur eventuell beim Laden aktiv.
Und ich hoffe mal nicht dass das Kältemittel auch dort zirkuliert wenn keine Kühlleistung benötigt wird.
Aber einen genauen Klimaplan der ZOE mit allen Elementen habe ich noch nicht finden können.

Hat da jemand mehr als die üblichen Einfach-Schemas wie von Twizyflu oben?
UliZE40
 
Beiträge: 1203
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14

Re: Nasser Fußboden

Beitragvon eAndal » Di 29. Aug 2017, 17:45

Also ich habe schon seit 2 Tagen nimmer geladen. Laut CanZE war die Akkuklimatisierung auch nicht aktiv. :s
Die Feuchtigkeit/Wasser ist im vorderen Fußraum, vor allem bei der Beifahrerseite. Hinten ist soweit alles trocken.

Bevor ich aber zur Werkstatt fahre muss ich laden, da wärs wohl am besten über Schuko, dann wird der Akku beim Laden nicht so erhitzt, oder?
Seit 1.08.15 mit einem ZOE Intens Perlmuttweiß unterwegs ! 8-)
Ohne eigene Lademöglichkeit. | Zu 100% auf öffentliche Ladung angewiesen.
Benutzeravatar
eAndal
 
Beiträge: 186
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 14:10

Re: Nasser Fußboden

Beitragvon panoptikum » Di 29. Aug 2017, 18:37

UliZE40 hat geschrieben:
Hat da jemand mehr als die üblichen Einfach-Schemas wie von Twizyflu oben?

https://de.scribd.com/document/256077973/Renault-Zoe-2013-pdf
Seite 46 - 56
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Nasser Fußboden

Beitragvon electricroach » Di 29. Aug 2017, 18:41

Karlsson hat geschrieben:
Klingt nach Kondensatablauf der Klimaanlage dicht. Hatten wir mal beim Corsa bei 34℃ und Regen über mehrere Stunden, da stand gewaltig Wasser im Fußraum. Leider trocknet es beim Zoe nicht so leicht. Unter dem Teppich sind Schaumstoffelemente. Die solltest Du freilegen und trocknen.
An die vorderen kommt man leider schwer ran. Mit Handtüchern gegen pressen und immer wieder Tücher unterlegen. Irgendwann ist es wieder OK.


Da wir das Problem neulich auch hatten (allerdings wegen verstopfter Ablaufkanäle von der Frontscheibe), durften wir uns lange damit beschäftigen, das Wasser aus den vollgesaugten Schaumstoffelementen raus zu bekommen.

Was letztlich am Besten geholfen hat?
Wir haben den Bodendeckel abgemacht und auf die Seite gelegt, dann den Schaumstoff um den Elektronikschacht herum mit einem Cuttermesser abgeschnitten und so einen Zugang geschaffen. Dann den (relativ wasserdichten) Fußbodenbelag nach oben gezogen, bis alles ziemlich offen war. Mit einigen Holzleisten den gesamten Schaumstoff/Styroplattenverbund angehoben und das Auto so positioniert, dass die Sonne bei offener Beifahrertür von halbschräg hinten in den Beifahrerfußraum scheinen konnte.

Was soll ich sagen, nach drei Stunden war der ganze Kram trocken.

Vorher haben wir Handtücher, Papier, Silicagelpacks, Fön, Klimanalage, weißdergeierwasnoch ausprobiert :twisted: , aber letztlich hat es die Sonneneinstrahlung bei offener Beifahrertür gebracht.

Macht man natürlich nicht auf einem öffentlichen Parkplatz ohne Bewachung in Gelsenkirchen, ist klar :D
Benutzeravatar
electricroach
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 15:09

Re: Nasser Fußboden

Beitragvon theflash69 » Di 11. Sep 2018, 15:28

Hatte einen massiven Wassereinbruch in der Waschstraße, im Fußraum links stand 3-4 cm Wasser. Ich hab ein Video gemacht, das sieht so aus, als wenn jemand einen Maßkrug voll Wasser oben ins Armaturenbrett kippt und es beim Gaspedal wieder rausläuft. Ich musste mich mit dem Termin im Autohaus vier Wochen gedulden, deshalb bin ich selbst aktiv geworden und habe die Abläufe grob gereinigt, damit nicht nochmal Wasser reinkommt.
Im Autohaus hat man die Abläufe und Wasserkasten vollständig gereinigt, ich musste > 80 € für die Arbeitszeit und zwei Tage Twingo bezahlen (btw: spart Euch das Geld und nehmt lieber das Fahrrad, wenn möglich).
Eigentlich sollte das Fahrzeug die ganze Woche zum austrocknen dort bleiben, man versicherte mir aber, dass alles nicht so wild sei.
Ich habe es nicht geglaubt und nach meinem Urlaub selbst Hand angelegt. Meine Schaumstoffmatte hat nun schwarze Flecken (deshalb hat es auch modrig gerochen) und ich habe nochmal ca. weitere 2 L Wasser aus dem Zwischenboden geholt.
Ein sonniger Tag, ein elektrischer Lüfter und viel Geduld haben letztlich dafür gesorgt, dass ich ein gutes Gefühl habe.
Aber was soll ich sagen, der Meisterfachbetrieb hat imho komplett versagt.
Ich werde jetzt um mein Geld für die sinnlose Reparatur und eine neue Schaumstoffmatte streiten. Ich fahr doch kein schadstoffarmes Elektroauto, um dann Schimmelsporen zu atmen.
theflash69
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 14:50

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste