Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon Volt » Do 7. Dez 2017, 19:46

na ja,
ich würde wahrscheinlich versuchen den kauf rückabzuwickeln.

Standardkaufvertrag ADAC von 2017, falls der zum tragen kam:
Punkt 1.1. beachten.
Evtl./wahrscheinlich wurde der Akku mitverkauft, obwohl dieser nicht Eigentum ist da
im Vertrag wahrscheinlich keine Einschränkungen gemacht wurden.

Ich gehe mal soweit, dass wenn Renault den Akku abschaltet der Käufer
Schadensersatzansprüche hat.
Es gibt ja auch Zoes mit Kaufakku.

Ausserdem kann man nicht voraussetzen, dass alle privaten Käufer
das Problem oder die Handhabe mit Mietakkus kennen.
Mündliche Absprachen werden vom Käufer vor Gericht mit Sicherheit anders dargestellt.
Eventuell hat der Käufer es auch tatsächlich anders Verstanden?

Zum Beispiel:
"ich dachte ich kann den Akku wenn gewünscht bei Renault gegen Akkuschaden versichern.
Dann bekomme ich ich im Fall der Fälle einen neuen Akku.
Davon dass ich monatlich Miete zahlen muss war nie die Rede".

Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 502
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Anzeige

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon Mike » Do 7. Dez 2017, 20:50

TomTomZoe hat geschrieben:
Ich behaupte weiterhin: Dem Fahrzeug fehlt das BMS Update, und zwar 100%ig!

Vermute ich ebenfalls!
Mein ZOE Akku war vor dem BMS Update auf 72% SOH, danach auf 98% mit 150km Sommerreichweite. ;)
Von alleine machen die Werkstatten kein BMS Update, erst nach Reklamierung durch den Kunden. Und auch dann können es nicht alle.

mvan hat geschrieben:
Schon mit meinem Vorbesitzer gab es Ärger: obwohl ich den Akku-Vertrag sofort unterschrieben hatte und die Akkumiete ab Kaufdatum komplett beglichen hatte, hat die Renault Bank den Vorbesitzer über Monate nicht aus dem Vertrag entlassen und einige Monate doppelt abkassiert.

Seltsam, auch wir haben eine gebrauchte ZOE von privat gekauft. Die Übernahme des Akku-Mietvertrag lief reibungslos, auch heute noch... :o
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2463
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon Zoebr17 » Do 7. Dez 2017, 23:29

Als Alternative kann man auch zum Vertragshändler gehen und dort einen Mietvertrag abschließen. Haben wir auch so gemacht. Das bringt dir jetzt auch nichts mehr. Im Nachhinein sind wir alle so schlau. Also ich sehe die Schuld bei dir.
Sorry das musste mal sein.
Q210 aus 08/2013
Zoebr17
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 19:58

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon Prius » Fr 8. Dez 2017, 00:08

Hallo,
und wieder ein Beitrag/Thema welches mich in der Entscheidung bestätigt: "Nie im Leben RENAULT BEV!!"
Das ist sooo eine Frechheit was die sich erlauben! Das führt dann zu Angeboten wie diesem:
https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtw ... 227253895/
Echt schlimm was Renault treibt. Die sind zwar Wegbereiter in diesem Sektor aber deren Verhalten egalisiert alles!
Geld und Recourcen Vernichtung quer durch die BEV Palette!
o Fluence
o Twizzy
o Kangoo
o Zoe

Nicht mal um 4000€ mit Batterie tät ich eine ZOE nehmen ......
Lauter Elektroschrott ! Wahnsin. Gruß
Prius
 
Beiträge: 60
Registriert: So 19. Mär 2017, 15:02

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon bm3 » Fr 8. Dez 2017, 00:54

Ja, aber Twizy bitte mit einem "z" .
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7783
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon Vanellus » Fr 8. Dez 2017, 09:53

Da hat der threadersteller seine Zoe verkauft, ohne daran zu denken, dass da ein Akku drin ist, der nicht ihm gehört sondern der Renault Bank. Der Erwerber sagt: das Auto ist prima und ich fahre fleißig umher. Der Akku interessiert mich nicht, der Verkäufer hat ja einen Mietvertrag mit der Bank.
Echt unverschämt, dass die Bank ihr Eigentum nicht einfach abschreibt und vergisst. Der Kunde ist doch König. :roll:
Hoher Unterhaltungswert.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1656
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon EVduck » Fr 8. Dez 2017, 09:56

Volle Zustimmung Vanellus! Der Unterhaltungswert ist hoch. Erinnert mich an die Situation voe einigen Jahren mit den Handys mit Net-Lock, wo es auch einigen Ärger darüber gab, dass die Netzbetreiber nicht mit sich handeln ließen, wenn die Kunden die (subventionerten) Handys weiterverkauft haben.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1947
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon Blue shadow » Fr 8. Dez 2017, 10:03

Euch mag das schmunzeln noch vergehen....was ist, wenn keiner eueren wagen mehr haben will?

Zahlt ihr munter die miete weiter? Wie sieht der exit aus?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5738
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon Tho » Fr 8. Dez 2017, 10:42

Steht nicht im Vertrag, dass der Mietvertrag mit Verkauf des Autos beendet werden kann.
Du hast doch sicherlich auch einen Kaufvertrag mit dem Käufer?
Wenn der Käufer sich blöd anstellt, würde ich die harte Tour fahren...
Sprich bei Renault kündigen, und warten, dass Renault das Ding stillegt. Dann wird sich der Käufer sicherlich zucken.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6900
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Beitragvon Kim » Fr 8. Dez 2017, 11:00

Siehe meine Signatur.
Renault und seine Bank sind ein ganz übler Verein und im Zweifelsfall sogar noch miserable Verlierer.

Obwohl ich meine Gerichtsverhandlung mit denen gwonnen hatte, wurde ich anschliessend als Retourkutsche von ihnen im Schweizer Bonitätssystem mit dem Eintrag "Vollverlusst" markiert.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1882
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast