Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

Beitragvon electricroach » Sa 23. Sep 2017, 09:49

UPDATE: Ich habe noch zwei Bildercollagen eingefügt, um die Sache besser verständlich zu machen ;)

So, nach langem Gefummel ist das Problem der Feuchtigkeit im Beifahrerfußraum endlich gelöst. Dank der Hilfe der Forumsmitglieder (besonders zu erwähnen Karlsson und EVplus) und etwas Eigeninitiative konnte die Sache behoben werden. Weil das Problem früher oder später auch andere Zoes betreffen wird, wollte ich die Sache noch einmal als Zusammenfassung im Forum vorstellen. Also los geht’s:

Wie bei vielen anderen Autos auch, läuft ein Großteil des Regens von der Frontscheibe nach vorne in Richtung Motorhaube ab. Dort sammelt sie sich im oberen Teil des Motorraums, in einem speziellen Areal, umgangssprachlich „Wasserkasten“ genannt. Aus diesem Wasserkasten führen Abläufe nach unten, mal in die Radkästen, mal direkt in Richtung Straße. Diese Abläufe sind nichts Anderes als Plastik- oder Gummirohre, speziell geformt, damit das Wasser an die richtige Stelle tropft.
Ein häufiges Problem ist, dass Laub, Tannennadeln, Insekten, etc. von der Frontscheibe mit in den Wasserkasten gelangen und dort dann die Abläufe verstopfen. Zwar liegt über dem Wasserkasten das Lüftungsgitter, aber das ist in der Regel zu grob, als dass es auf Dauer wirklich ausreicht. Zusätzlich haben bei vielen Modellen die Abläufe am unteren Ende eine Klappe, ein Hütchen oder ein Gitter, damit keine Tierchen den Schlauch als Aufstiegshilfe benutzen. Und bei ausreichend Dreck im Wasserkasten verstopft der Ablauf und setzt sich mehr oder weniger zu.

Läuft nun das Wasser nicht mehr ab, dann sucht es sich einen anderen Weg oder steigt weiter, bis es irgendwann an einer anderen Stelle überläuft. Es gibt Verbrenner, da sitzen im Wasserkasten Lüftungsöffnungen für den Innenraum, Bremskraftverstärker und andere wichtige Geräte. Die fallen natürlich irgendwann aus, oder Wasser läuft durch die Lüftung nach innen, und so weiter und so fort. Auf jeden Fall muss ein ausreichender Wasserablauf gesichert sein, sonst gibt es Probleme.

Wie kommt man jetzt bei der Zoe an den Wasserkasten dran? Zuerst wird das Lüftungsgitter ausgebaut, dafür braucht man einen 15er Schlüssel und einen mittelgroßen Schlitzschraubenzieher.

Von den Scheibenwischerarmen macht man die Plastikkappen runter, dann werden die beiden Scheibenwischer abgeschraubt und vorsichtig mit Wipp-Bewegungen runtergehebelt. Eventuell markiert man sich die Wischerposition auf der Frontscheibe mit einem Streifen Klebeband. Dann langsam die Gummilippen vom Lüftungsgitter abziehen, erst auf den Seiten, dann in der Mitte. Mit dem Schlitzschraubenzieher werden links und rechts jeweils zwei Plastik-Steckdübel gelockert, die das Lüftungsgitter halten. Dann wird das Gitter nach vorne/oben aus dem Wasserkasten rausgezogen und löst sich dabei von der Frontscheibe.

Der Ablauf auf der Fahrerseite sitzt gut versteckt unter dem Scheibenwischermotor, da ist nur mit viel Aufwand dranzukommen. Der Ablauf auf der Beifahrerseite ist relativ weit hinten zu finden. Er steckt mit seinen Gummilippen in einer tropfenförmigen Öffnung und ist so gebogen, dass er das Wasser nach außen auf die Plastikverkleidung des Radkastens ableitet.

Er steckt so in seiner Blechaussparung, dass er zwischen seiner Abdichtlippe und einigen Gumminasen eine Art Nut bildet, in die dann genau das Blech passt. Durch vier kleine Öffnungen im Gummischlauch kann das Wasser nach unten ablaufen.

Sitzen diese Öffnungen durch Dreck zu, dann wird es problematisch, denn irgendwann sucht sich das Wasser einen anderen Weg. Also wird der Ablauf vorsichtig mit einer soften Polsterbürste per Staubsauger vom Dreck befreit und hinterher mit ordentlich Wasser gespült. Mit dem Schlauch ist unbedingt sorgsam umzugehen, denn besonders fest sitzt er nicht gerade in seiner Blechaussparung. Drückt man zu fest von oben auf den Schlauch, löst er sich aus seiner Halterung und fällt nach unten in ein Niemandsland zwischen Motorraum und Radkasten. Dann muss man den Radkasten öffnen, um den Schlauch zu holen und von unten wieder in seine Öffnung zu schieben, bis er mit seiner Nut einrastet.

Um eine Verstopfung zu vermeiden, sollte die Abdeckung des Wasserkastens mit feinem Fliegengitter abgedeckt werden. Wenn das Teil ohnehin ausgebaut ist, schneidet man sich zwei passende Stücke zu und befestigt sie von der Unterseite aus mit Kabelbindern oder Draht. Das Gitter verschwindet wieder unter der Motorhaube, die Optik leidet also nicht.

4Ausbau.jpg
Blick in den Wasserkasten, Weg des Wassers (gelb), verstopfter Ablauf (rot), sauberer Ablauf mit Haltenasen (grün)


Der Einbau erfolgt umgekehrt zum Ausbau. Das Gitter wird auf die Frontscheibe geklemmt und in den Wasserkasten gedrückt. Die vier Plastik-Steckdübel fixeren das Gitter, dann die Scheibenwischer aufstecken, mit Wippbewegungen nach unten drücken und festschrauben. Beim Aufstecken der Gummilippen muss auf die Markierungen geachtet werden. Zuerst kommt die mittlere Gummilippe drauf, dann die beiden Seitlichen, weil sie die Mittlere etwas überlappen.

Wenn man die Maximalvariante will, sollte man noch die Klappe am unteren Ende des Ablaufs kürzen oder gar ganz abschneiden. Dazu wird die hintere Plastikverkleidung des Radkastens ausgebaut. Also Zoe aufbocken, Vorderrad runternehmen und dann die Einmal-Plastikstecker vorsichtig entfernen. Mit etwas Glück bleiben sie heile, ansonsten gibt es die Dinger als Standardmaterial zu kaufen. Ein Blick nach innen zeigt das untere Ende des Schlauchs, achtern der Radfeder. Entweder zieht man den Schlauch vorsichtig nach unten raus, kürzt oder entfernt die Klappe und setzt ihn dann von unten wieder ein. Oder man belässt ihn an Ort und Stelle. macht einen langen Arm und schneidet die Klappe nach Gefühl ab. Zum Wiedereinsetzten braucht es zwei lange Arme, mit Links kommt von unten der Schlauch, mit Rechts tastet man an der Blechöffnung und zieht ihn nach oben, bis das Teil in seiner Nut einrastet.

4Ablauf.jpg
Ablauf, Ende mit Abdeckklappe, Verstopfung, Blick vom Radkasten aus nach oben/innen


Ich hoffe, diese Beschreibung hat euch geholfen. Als absolut mäßig begabter Bastler hat es mich nur etwas Geduld und einen eingerissenen Fingernagel gekostet, von daher kann das eigentlich wirklich jeder selbst machen. Vielleicht kann ja ein Admin den Text samt Bildern in den Zoe-Wiki einstellen?
Gruß
electricroach

Als Anhang habe ich ein dick bebildertes pdf von der ganzen Aktion eingestellt.
Wasserablauf.pdf
Wasserablauf Anleitung
(2 MiB) 34-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von electricroach am So 24. Sep 2017, 10:38, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
electricroach
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 15:09

Anzeige

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum

Beitragvon electricroach » Sa 23. Sep 2017, 15:19

Und jetzt wollte ich noch erklären, warum der Ablauf bei mir trotz saubermachen weiterhin undicht war und Wasser in der Fußraum gelaufen ist.

Der Grund war leider ganz einfach: Renault hat den Ablauf von Anfang an falsch montiert! :mrgreen:

Leider ist mir das erst nach einer Weile aufgefallen, aber vorher war es im Fußraum der Beifahrerseite einfach nicht so nass, dass ich das Problem wahrgenommen hätte.

Normalerweise gehört der Ablauf so eingebaut, dass die Abdichtlippe unterhalb der Blechöffnung liegt. Wie ein Trichter geformt, dichtet sie die Öffnung ab und leitet das Wasser nach unten in Richtung Radkasten. Bei meiner Zoe war der Ablauf aber so eingebaut, dass ein Teil der Abdichtlippe oberhalb der Blechöffnung lag. Das Wasser floss an dieser Undichtigkeit munter nach unten, am Blech runter und dann in den Fußraum auf der Beifahrerseite.

Falsch montierter Ablauf.jpg
Falsch montierter Ablauf, auf der linken Seite schaut die Dichtlippe oberhalb der Blechkante raus.


Ablauf mit Blechmarke.jpg
Ablauf mit Abdruck der falsch positionierten Blechkante.


Inzwischen habe ich den Ablauf zwar aus- und korrekt wieder eingebaut. Aber das Teil hat sich so verformt, dass es nicht hundertprozentig abdichtet. Also habe ich den Schlauch als Ersatzteil bestellt, das Teil ist aber laut Autohaus "rückständig", d.h. kein Mensch weiß, wann es geliefert wird. Sollte der Schlauch irgendwann kommen, werde ich den "offiziell" einbauen lassen, ich hoffe einfach mal, dass sich Renault dann kulant zeigt. Ich werde im Forum berichten.

Gruß
electricroach

PS: Wenn einer schon Erfahrungen mit Renault bezüglich Kulanz bei Zoe-Fehlern hat, bin ich für Infos immer dankbar.
Benutzeravatar
electricroach
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 15:09

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum

Beitragvon Elektrolurch » Sa 23. Sep 2017, 19:12

Großartige Beschreibung und Lösungsanleitung - vielen Dank!
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2798
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum

Beitragvon Oeyn@ktiv » So 24. Sep 2017, 00:13

Das nenn ich mal Liebe zum Detail. Allerbeste Ursachenforschung.
Danke für den lückenlosen Bericht. :danke:
1. 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz, 2. 05.04.2014: Zoe intens, azurblau, 3. 29.12.2017: Smart ed 453 Fortwo in der Bestellpipeline / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 520
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum

Beitragvon Spider » So 24. Sep 2017, 06:04

Super, dass du es gefunden hast.
Jetzt kannst du dir ja Gedanken über ne neue Farbe machen ;)
Benutzeravatar
Spider
 
Beiträge: 231
Registriert: So 29. Mai 2016, 08:10
Wohnort: Volkach

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

Beitragvon electricroach » So 24. Sep 2017, 10:43

Ich habe mir erlaubt, noch zwei Bildercollagen in den Text einzufügen, damit die Sache besser verständlich wird. Mehr Bilder ging nicht, weil ein Post auf maximal drei Anhänge begrenzt ist, aber im angehängten pdf gibt es jede Menge Bilder.

electricroach
Benutzeravatar
electricroach
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 15:09

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum

Beitragvon electricroach » Mo 25. Sep 2017, 17:39

Spider hat geschrieben:
Super, dass du es gefunden hast.
Jetzt kannst du dir ja Gedanken über ne neue Farbe machen ;)


Genau, Gedanken mache ich mir / wir uns schon mal, zumal die Geschmäcker innerhalb der Familie sehr verschieden sind :roll:

Aber da ich noch nicht genau weiß, was die ganze Aktion bei Renault kosten wird, halte ich mich da erst noch zurück. Der ganze "Spaß" will schließlich auch irgendwie bezahlt sein...

Gruß
electricroach
Benutzeravatar
electricroach
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 15:09

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

Beitragvon Mambu » Mo 25. Sep 2017, 22:28

Vielen Dank an electricroach für diese wirklich sehr gut beschriebene Anleitung :) :thumb:
Habe mir letzten Monat eine gebrauchte Zoe gekauft und letztes Wochenende zufällig bemerkt, dass ich auch Wasser unterm/im Teppich hab. Zum Glück kommt es nicht bis nach innen sondern bleibt im Schaumstoff darunter. Habe es nur bemerkt weil ich mal aus Neugierde die Klappe zum Akku im Beifahrerfußraum geöffnet habe.
Habe jetzt einen Termin beim Renault Händler gemacht und hoffe, dass er das unter Garantiefall "repariert". Blöd nur dass der Händler bei dem ich es gekauft habe 150km weit von mir weg ist...
Den Wasserablauf würde ich ja noch selbst reinigen aber der nasse Schaumstoff muss ja auch irgendwie entfernt und zum Trocknen aufgehängt werden :D
Werde dem Händler auf jeden fall mal deine Informationen weitergeben, vorallem die Möglichkeit des falsch eingesetzten Ablaufs. Sonst hab ich beim nächsten Regen ja gleich wieder nassen Teppich :roll:

Gruß
Mambu
Mambu
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 22:40

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

Beitragvon electricroach » Di 26. Sep 2017, 06:37

Mambu hat geschrieben:
Vielen Dank an electricroach für diese wirklich sehr gut beschriebene Anleitung :) :thumb:
Habe mir letzten Monat eine gebrauchte Zoe gekauft und letztes Wochenende zufällig bemerkt, dass ich auch Wasser unterm/im Teppich hab. Zum Glück kommt es nicht bis nach innen sondern bleibt im Schaumstoff darunter. Habe es nur bemerkt weil ich mal aus Neugierde die Klappe zum Akku im Beifahrerfußraum geöffnet habe.
Habe jetzt einen Termin beim Renault Händler gemacht und hoffe, dass er das unter Garantiefall "repariert". Blöd nur dass der Händler bei dem ich es gekauft habe 150km weit von mir weg ist...
Den Wasserablauf würde ich ja noch selbst reinigen aber der nasse Schaumstoff muss ja auch irgendwie entfernt und zum Trocknen aufgehängt werden :D
Werde dem Händler auf jeden fall mal deine Informationen weitergeben, vorallem die Möglichkeit des falsch eingesetzten Ablaufs. Sonst hab ich beim nächsten Regen ja gleich wieder nassen Teppich :roll:

Gruß
Mambu


Hi Mambu,

Danke für das Lob, ich habe es gerne gemacht, nachdem mich der blöde Ablauf soviel Zeit und Nerven gekostet hat, war das Aufschreiben hinterher noch das kleinste Problem.

Was das Trocknen betrifft, so haben wir die Teppichboden-Verkleidung hochgenommen, ging erstaunlich einfach, weil nur locker befestigt. Dieser Teppich ist auf der Rückseite wasserdicht mit Plastik beschichtet, da trocknet erst mal gar nichts ab. Die Schaumstoffteile haben wir dann mit einem Cutter geteilt, rausgenommen, getrocknet (ganz klassisch auf die Wäscheleine in die Sonne :D ). Den restlichen Schaumstoff haben wir getrocknet, indem wir das Auto so zur Sonne geparkt haben, dass das Licht genau in den Fußraum fiel. Der Schaumstoff ist weiter drinnen schwarz beschichtet und wurde lecker warm. Nach drei Stunden war der ganze Mist trocken.

Sollte der Schaumstoff natürlich total vergammelt sein, dann kann man den sicher auch tauschen lassen.

Viel Erfolg beim Reparieren (lassen).
Gruß
electricroach
Benutzeravatar
electricroach
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 15:09

Re: Gelöst: Wasserablauf verstopft, Wasser im Fußraum UPDATE

Beitragvon Mambu » Do 28. Sep 2017, 21:53

Hi,

ich konnte meine ZOE heute bereits wieder abholen. Der Dieselleihwagen den ich bekam und mit dem ich hin und zurück fahren musste, hat mich auch nochmal in meiner Entscheidung bestärkt keinen Verbrenner mehr zu kaufen. Wirklich schrecklich wenn man erstmal Elektrisch gewohnt ist :lol:

Laut dem Händler war es übrigens nicht der Wasserablauf unter der Frontscheibe sondern der Ablauf für das Kondensat von der Klima(leitung?). Auf die Frage ob er auch den Ablauf unter der Frontscheibe überprüft habe konnte er nur sagen, dass er davon stark ausgeht (Der KFZ-Meister der es gemacht hatte, war natürlich schon weg). Die Aussage ist mir dann doch schon zu wage, werde deshalb demnächst sicherheitshalber selbst nochmal nachschauen :-?
Nachdem ich dann aber den Schaumstoff geprüft habe, musste ich noch feststellen, dass der nur Teilweise (im Türbereich) trocken war... Im Bereich zur Mittelkonsole war immer noch nässe zu spüren :evil: Den ganzen Schaumstoff hat er also definitiv nicht rausoperiert. Und wies im Fahrerbereich aussieht weiß ich noch überhaupt nicht...
Hab dem Händler das dann noch gleich als Feedback dagelassen, dass ich damit eigentlich nicht zufrieden bin. Der hat sich dann nur damit rausgeredet, dass sein KFZ-Meister das gemacht hat und dass das dann schon ok ist, auch wenn noch Wasser drin ist.
Den Wagen nochmal da lassen und 150km ohne Heimfahren wollte ich dann aber auch nicht. Naja...
Alles in allem muss ich sagen, dass ich nach ca. 24€ für Diesel, 5€ für Strom und fast 10 Stunden Fahrerei, das ganze lieber selber gemacht hätte. Wäre wahrscheinlich schneller und billiger gewesen. :(
Werde mal sehen wie ich jetzt noch das verbleibende Wasser rausbekomm... Zerschneiden will ich bei meiner neuen (gebrauchten) ZOE ja eigentlich noch nichts :D 3 Stunden in der Sonne stehen lassen geht auch nicht, außer ich bleibe am Auto. Außerdem muss ja auch erstmal Sonne scheinen.
@electricroach: Weißt du zufällig wie ich den Hebel für die Motorhaubenöffnung entferne? Der muss ab, damit man die Einstiegsleiste entfernen kann und die wiederrum muss wohl ab, damit man den Teppich im Fahrerfußraum entfernen kann. Ich vermute man muss nur stark genug dran ziehen, trau mich aber noch nicht :D
Und weiß zufällig auch jemand wo dieser Ablauf für das Kondenswasser sein soll? Wusste der Händler natürlich auch nicht...
Mambu
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 16. Sep 2017, 22:40

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste