ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon AndrEVski » Mi 9. Aug 2017, 21:20

Bei Unserem (EZ 03/17) wars der DC/DC Wandler.
Using Tapatalk
AndrEVski
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 12:19

Anzeige

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon Warp » Mi 9. Aug 2017, 21:34

AndrEVski hat geschrieben:
Bei Unserem (EZ 03/17) wars der DC/DC Wandler.
Danke für die rasche Rückmeldung. War der EZ 3/17 ein Q oder R? Haben die den gleichen Lader verbaut, vermutlich? Unser Q90 ist EZ 5/17. Wir hoffen es war der Bug da wirklich nur kurze Standzeit und meine Frau es eilig hatte. Wen die aber in ein anders Auto im Carport reinkracht ist Schluss mit Lustig. Eigentlich riskant von Renault so einen Fehler nicht mit einem Software Update zu killen.


Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk
Benutzeravatar
Warp
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 13. Jan 2017, 16:33

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon AndrEVski » Do 10. Aug 2017, 22:02

Unserer ist ein R.
Using Tapatalk
AndrEVski
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 12:19

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon stefan72 » Mo 28. Aug 2017, 16:05

Hallo allerseits,
Jetzt ist die ELEC Meldung in Orange auch bei unserem ZOE angekommen. Jg. 06/2016 - ca. 20'000km.

Interessant: Sie kam zweimal an nachdem wir lange gefahren sind und mit 22 und 43kW Ladeleistung geladen hatten. Nach Aufleuchten der Meldung wird die Ladeleistung auf ca. 6kW reduziert. Heute habe ich festgestellt dass auch noch Tempomat und die AC ausgefallen sind.

Beim ersten Vorfall erlosch die Meldung wieder nachdem es kühler wurde (auf dem Gotthardpass). An beiden Tagen so auch heute, war die Aussentemperatur gegen 30 Grad. Auf kurzen Fahrten kam die Meldung bisher nie an.

Ist natürlich etwas einschränkend wenn nur noch mit 6kW geladen werden kann. Hat jemand eine Idee was hier die Ursache sein könnte? Werde wohl mal bei der Werkstatt vorbeischauen müssen damit Sie es auslesen können.

EDIT: Nachdem ich zuhause angekommen bin sagt die CanZE App: Batterie 32 Grad. Nachdem ich die ZOE mit 3.7kW etwas geladen habe, nun 35 Grad. Der Lüfter der in der Regel angeht (ich glaube für Lader / Batteriekühlung) läuft nicht...Daher wohl auch die Begrenzung der Ladeleistung. Stoppe nun mal die Ladung und schaue später nochmals vorbei...

EDIT2: Nach 30 min. mal kurz vorbeigeschaut und ZOE eingeschaltet. Meldung ist weg...und: Aha, ich höre ein leises Surren. Es wird wohl die 12V Batterie geladen. Also wieder angesteckt und siehe da die Batteriekühlung läuft wieder.

Kann also gut sein das es also wohl auch bei mir an der 12V Batterie liegt. Offensichtlich wurde die wohl nicht geladen worauf auch neben Tempomat auch AC und Batteriekühlung "abgehängt" werden. Ist dann die Batterietemperatur hoch wird die Ladeleistung entsprechend reduziert.

Werde die Spannung der 12V Batterie von nun an etwas genauer beobachten. Kann sein dass die Pulsbox/DC-DC Wandler evtl. etwas Probleme hat...
Benutzeravatar
stefan72
 
Beiträge: 146
Registriert: Di 26. Jan 2016, 18:02

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon Berndte » Di 29. Aug 2017, 06:39

Ladeleistung runter auf 6-7kW bedeutet, dass die Akkukühlung nicht funktioniert --> Werkstatt
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6231
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon wp-qwertz » Di 29. Aug 2017, 06:49

Berndte hat geschrieben:
...--> Werkstatt

und das am besten per assistance - richtig ?! ;)
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5503
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon Berndte » Di 29. Aug 2017, 06:56

Logisch, denn sonst gibts keinen kostenlosen Leihwagen.
Man kann aber auch bis auf 200m zur Werkstatt fahren und dann dort die Assistance anrufen... braucht man nicht dumm rumstehen und die Assistance wird ziemlich sicher die Wunschwerkstatt beauftragen den Wagen eben abzuschleppen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6231
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon stefan72 » Di 29. Aug 2017, 07:06

Berndte hat geschrieben:
Ladeleistung runter auf 6-7kW bedeutet, dass die Akkukühlung nicht funktioniert --> Werkstatt


Was könnte die Ursache sein dass diese nicht mehr funktioniert? AC / Tempomat ist ebenfalls abgeschaltet.
Ich fürchte da das Problem bislang nur auf langen Fahrten mit Schnellladungen aufgetaucht ist, könnte die Fehlersuche aufwendig werden.
Benutzeravatar
stefan72
 
Beiträge: 146
Registriert: Di 26. Jan 2016, 18:02

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon sirprize » Do 7. Sep 2017, 18:21

Ich möchte euch mal von meinem STOP-Erlebnis berichten.

Die letzten drei Wochen hatten wir sporadisch ELEC Orange und STOP Rot - nach ein paar Minuten wieder probiert, ging es dann. Gestern Abend ging STOP Rot dann nicht mehr weg und auch heute früh blieb es an. Glücklicherweise stand ich nur wenige 100 Meter von einem ZE-Stützpunkt und habe die Assistance gerufen. Daten aufgenommen, Abschlepper bestellt, nach 20 Minuten Rückruf "die Werkstatt ist ausgebucht, wir schleppen Sie 40 km weiter"... So weit, so unpraktisch.

Dort angekommen fahre ich vom Abschlepper runter, die Meldung ist weg..
Trotzdem wird der Fehlerspeicher ausgelesen und zurückgesetzt, es waren Meldungen bzgl. unbalancierten Zellen (trotz 100% SOH). Ich werde also wieder samt Zoe ohne Reparatur heimgeschickt. Ich kümmere mich dann erstmal um den Hund, komme ca. 3 Stunden später wieder zum Auto - "STOP - Elektr. Störung - GEFAHR". Laden geht nicht, damit auch kein Balancen :evil:

Morgen habe ich keine Zeit, mich drum zu kümmern und nächste Woche sieht es auch schlecht aus :cry: - hat jemand einen Tipp zum Vorgehen?
Tesla S85 CPO seit August 2018 (ersetzt TM3-Reservierung) / Zoe R90 von 03/17 bis 09/18 / verbrennerfrei
Strom: SW Waldkirch MobilStrom / davor Bürgerwerke / hier meine Tesla-Weiterempfehlung
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 319
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Ulm

Re: ELEC-System prüfen / STOP - Elektr. Störung - GEFAHR

Beitragvon esykel » Do 7. Sep 2017, 18:54

Im Wiki ist beschrieben wie man vorgehen könnte, ob es aber ratsam ist während der Garantiezeit musst du selber entscheiden.
Was sind das bloss für Händler/Werkstätten ......ausgebucht tz tz tz.So kann man eine Marke auch kaputt bekommen.Das ist ja schon Geschäftsschädigung. :oops:
LG esykel
Zuletzt geändert von esykel am Do 7. Sep 2017, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 891
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast