Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 10. Apr 2017, 18:03

Ok, ich habe nun eine Garage mit 5 Pin Kraftstrom gefunden, ich kann morgen dort laden fahren. Weiters hat der mir bestätigt, dass die Frequenz auf der Insel nicht sehr stabil ist. Das würde aber bedeuten mit 3P geht auch nix, (DC wäre da einfacher, aber das ist eine andere Geschichte)
Und weil es ja schon mal gegeangen ist, werde ich das einfach öfters probieren, bis die Frequenz halt zufällig passt....
ZOE Live seit 7/2013
neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
neuer Motor bei 71.250km

Zwischenstand: 71.250 km nach 4 ½ Jahren

Sion Nr.2877 vorbestellt am Freitag, 29.Dezember 2017 12:00
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3173
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon dibu » Mo 10. Apr 2017, 18:37

Oh Mann! Ich drück dir die Daumen! Dass nicht mal 220 Volt funktioniert, ist meines Wissens noch nie vorgekommen; jedenfalls nicht so hartnäckig.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 954
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon Jack76 » Mo 10. Apr 2017, 20:41

AbRiNgOi hat geschrieben:
Wie war das noch einmal um das Fehlerlöschen zu entriegeln?

Chip rein, auf D gehen, Start Knopf drücken bis die Meldung "chip entfernen" kommt, dann auf R oder auf P? das weiß ich jetzt nicht mehr.


Instructions says.
1. Enter key card
2. Gear to D.
3. Wait 6 sec.
3. Gear to P.

und am besten mal alle DTCs clearen... ;-)
Jack76
 
Beiträge: 2392
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon panoptikum » Di 11. Apr 2017, 08:04

Kann es sein, dass der Zoe-Lader abgeschossen wurde? Da gab's ja was, wenn L2 ausfällt oder so.
Ich habe jetzt keine BA vom NRGkick hier, aber gibt es da eventuell eine Schmelzsicherung für die Ladeelektronik?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon Tho » Di 11. Apr 2017, 08:29

Ein Zähler, der Frequenz und Spannung zeigt irgendwo zu finden? :?:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6023
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon Twizyflu » Di 11. Apr 2017, 08:37

NRGkick App Bluetooth mit App kann das ;)
Zeigt Spannung, Frequenz, Phasen an.

L2 sollte doch nicht mehr passieren bei neueren ZOEs?
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop | Nachhaltige Accessoires: https://www.holzreich.shop |
YouTube Kanal: We Drive - Der Blog für Elektromobilität
Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 19143
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon panoptikum » Di 11. Apr 2017, 08:43

Sicherung sollte es nicht sein, da laut Parallel-Fred die Stromstärke wählbar ist.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon CHM » Di 16. Mai 2017, 21:38

So, jetzt kenne ich diese Lichtorgel mit besagter Meldung auch :D
Seit die Ladesäule T&R Urbacher Wald Ost (43kW) wieder unter Strom ist weigert sich die Kleine (Q210) nach 4 - 5% beharrlich weiter daran zu laden, auch nach weiteren Versuchen nach 10 Minuten Einschlafpause. Vor dem Ausfall der Säule ging es da prima. Als Ausfallgrund der Säule wurden mir von der Hotline "Netzarbeiten des Stromversorgers" genannt. Scheint so, als hätten die das Netz verschlimmbessert, denn wenn ich ein paar Kilometer weiter am augenscheinlich baugleichen 43kW-Lader Fernthal West lade funktioniert alles prima. Was mir auffiel ist das vollkommen anders klingende Fiepen an der problematischen Säule. Klang ziemlich rau, keine Ahnung worauf das hindeutet. Erst hatte ich den Eindruck, dass der Ladeabbruch mit dem Einsetzen der Batteriekühlung zu tun hat, aber in Fernthal lief alles auch mit Kühlung und das Fiepen klang wieder gewohnt. Immerhin weiß ich jetzt, wie sich ein Ladevorgang mit Batteriekühlung anhört, hatte ich bis dato noch nicht ;-)
Aber woran liegt der Mist mit den Fehlern an dieser Säule? Vielleicht gibt das veränderte Fiepen für jemanden hier Aufschluss? Schade, dieser Lader liegt für mich so praktisch auf der Heimfahrt kurz vor Sweet Home...
CHM
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 11:31

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon Mittelhesse » So 21. Mai 2017, 09:41

Das "raue" Fiepen deutet auf Oberwellen im Stromnetz hin, da ist unsere kleine Französin sehr verwöhnt, sie stellt die Ladung ein, wo alle anderen E-Autos noch kein Zicken machen. Die EAM hatte das gleiche Problem bei ihren Schnellladern, dort wurden extra für die Typ2 Anschlüsse Netzfilter nachgerüstet, nachdem ich mit den Verantwortlichen ausgiebig telefoniert hatte. :twisted:
LG Stefan

Renault ZOE seit 26.06.15
Model 3 reserviert 02.04.2016
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 961
Registriert: So 21. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Batterieladung unmöglich

Beitragvon McFly3 » Do 10. Aug 2017, 07:09

Wuschel800 hat geschrieben:
Ich hatte diese Problem schon öfter, das geht ganz einfach wieder weck! Ladeklappe schließen und Zehn Minuten warten!
Du sperrst das Auto zu dann schließt du das Ladekabel am Auto und Box an und startest die Ladung an der Box.
Nun so lange warten bis das rote Z.E. erlischt der Zoe sozusagen schlafen geht und weder Display noch Z.E. Leuchtet!
Nun den Ladevorgang von Vorne beginnen und Alles geht wieder ganz normal!


2. Eintrag im Thema und es ist die Lösung, so einfach kann es sein, danke :D

Mich hat es gestern dann auch das erste mal mit der "lade Zicke" erwischt....
Nach 10Min pause gab es dann aber 4 1/2 Std dauerstrom um von ~11% auf 99,x% zu kommen 8-)
Zoe Z.E. 40 Bose Edition
McFly3
 
Beiträge: 135
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 18:43

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste