12 V Batterie tot - Totalausfall

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Alex1 » Sa 4. Feb 2017, 14:45

corona hat geschrieben:
Da Renault dies in der Betriebsanleitung ausdrücklich untersagt, könnte die Grantie gefährdet sein. :oops:
Ok, dann muss ich halt einen unnötigen Tausch aushalten... :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8475
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon corona » Sa 4. Feb 2017, 20:16

Oder immer den Ctek-Lader mit den Klemmen anschließen. Ist halt nicht so bequem, aber nicht festellbar. :D
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 183
Registriert: Di 30. Aug 2016, 10:49

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Twizy » So 12. Feb 2017, 21:31

Bei mir wurde die 12volt Batterie auch gewechselt obwohl ich jeden Tag 2 mal 30 km fahre. Kurz darauf bekam ich auch noch ein neues Ladegerät da das vorherige nicht mehr ging. Seither rauscht der kleine nicht mehr beim laden. Und balanciert auch schneller.
Twizy
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 20:09

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Alex1 » Mo 13. Feb 2017, 00:31

Twizy hat geschrieben:
Bei mir wurde die 12volt Batterie auch gewechselt obwohl ich jeden Tag 2 mal 30 km fahre. Kurz darauf bekam ich auch noch ein neues Ladegerät da das vorherige nicht mehr ging. Seither rauscht der kleine nicht mehr beim laden. Und balanciert auch schneller.
Wau, das macht Hoffnung. Wenn die Garantie alle ist, kommt die Solarzelle hinter den Rückspiegel :mrgreen: :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8475
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon panoptikum » Mo 13. Feb 2017, 08:44

Ich war vorige Woche beim 4-Jahresservice. 12V wurden voriges Jahr nicht getauscht und auch diesmal nicht. Das Fenster ist immer noch grün und deshalb von der Werkstätte abgesegnet.
Vielleicht wurde sie in Frankreich vom Vorbesitzer schon mal getauscht.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1291
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon bero4019 » Mo 13. Feb 2017, 11:26

Meine Erfahrungen mit "ELEC-System prüfen"

Das erste Mal kam diese Meldung vor einem Jahr. Damals bin ich noch in die Werkstatt gefahren. Da wurde
zum ersten Mal die 12-V-Batterie im (mündlichen) Reparaturbericht erwähnt.
Bis Oktober 2016 war dann alles in Ordnung. Hier im Forum habe ich viele Hinweise gefunden und einige
ausprobiert. Schließlich habe ich ein ctek-Ladegerät gekauft, direkt an die Batterie-Pole angeschlossen und die
12-V-Batterie geladen. Das mußte ich in der Kälteperiode im Januar öfter wiederholen.
Jetzt habe ich in der Garage immer ein Voltmeter mit Zeiger am Zigaretten-Anzünder.

Im Schlafmodus, das heißt etwa 10 Minuten nach dem Abschließen der Tür, zeigt das Voltmeter Null Volt an.
Beim Aufwecken (Knopf an der Tür drücken) zeigt das Voltmeter für kurze Zeit ~12V, dann macht der Zeiger einen
kurzen Ausschlag in Richtung 11 Volt, zeigt dann wieder 12 V und wandert in Richtung 14 V. Bei 14,x V bleibt er
stehen.
Wenn die 12-V-Batterie schwächer ist, ist der negative Ausschlag viel größer und die Fehlermeldung kommt.

Ich habe Bilder und ein kleines Video ... mit dem Hochladen klappt es aber nicht.

Grüße vom Inn
Eberhard
ZOE Q210 04/2014, 5.000 km/Jahr
Benutzeravatar
bero4019
 
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Mär 2015, 19:24
Wohnort: Am Inn

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Herr Fröhlich » Di 30. Mai 2017, 18:53

Tho hat geschrieben:
Ich bin mir absolut sicher, dass eine regelmäßig vollgeladene 12V Batterie auch im Zoe keine Probleme bekommt.
Sie wird eben nur von ein paar Stunden fahren in der Woche nicht voll.



Ich habe die Batterie zur 3ten Wartung bei 60Tkm nicht tauschen lassen. Meine bitte war sie zu überprüfen und dann zu entscheiden. Sie wurde nicht getauscht.

Gibt es etwas woran ich den Zustand der Batterie überprüfen kann ?
Ich fahre 70-100 Km pro Tag...... macht dies einen Unterschied ?
Der Solar-Batterieschutz Amorphe Solarzelle 12 V lädt die Batterie immer wieder GANZ voll und damit geht die "Sulphatierung"
zurück ?

Als eLaie verstehe ich doch oft nur "Bahnhof" :shock:
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 843
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Lokverführer » Di 30. Mai 2017, 19:26

Also an dieses Wunderheilmittel Ctek zur Batteriepflege glaube ich persönlich nicht mehr so ganz.
Egal an welche Batterie man das Ctek (bei mir MXS 5.0) ansteckt, es geht immer nach wenigen Sekunden in die Ladephase über. Diese Desulphation-Phase findet nie statt. Probiert habe ich es an Zoe (1,5 Jahre alt, insofern kein Wunder), einem mehrere Jahre alten Akku einer USV und auch am Akku meines Rasenmähers (Blei-Gel, etwa 10 Jahre alt) bei letzterem hörte man es während er Ladephase leicht brodeln. Danach war die Kapazität des Akkus geringer als vorher. Und nein, ich habe nicht das Recond-Programm gewählt das ja nur für Nassbatterien geeignet ist.

Ich habe keinen Zweifel daran, dass das Gerät die Batterie laden kann, aber an einen positiven Effekt hinsichtlich Lebensdauerverlängerung glaube ich nicht.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1274
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Robert » Di 30. Mai 2017, 20:24

Bei den Oldtimern mit klassischen Bleibatterien hattte ich mit dem CTEK und Recond schon tolle Erfahrungen gemacht und Tote zum Leben erweckt.
Beim ZOE hat es nicht geholfen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4403
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon eFamily » Mi 30. Aug 2017, 12:48

Hallo,
der angehängte Bleiakku wurde bei der 3. Wartung ebenfalls nicht getauscht, sondern nur überprüft und für gut befunden. Allerdings kann ich hier kein (grünes) "Sichtfenster" ausmachen. Handelt es sich um ein Originalteil oder wurde hier schon einmal getauscht? Ich bin irritiert kein Etikett auf dem Bleiakku zu finden, das auf den Hersteller hinweist.

Gruß
eFamily
Dateianhänge
IMG_2154.JPG
eFamily
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 13:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste