12 V Batterie tot - Totalausfall

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon smigel1 » Do 26. Jan 2017, 21:27

Hi,
Ich war gestern beim :) und dieser meinte man könne das Leben einer 12V verlängern indem man einfach übers Wochenende die 12V-Batterie an einen schwachen Lader (max. 2Ampere) hängen lässt -diese dann die Sulfat Schicht abbaut - welche sich mit der Zeit aufbaut. Herkömmliche Fahrzeuge haben weniger dieses Problem da das Starten vom Motor soviel Strom zieht - das diese Schicht immer wieder abplatzt von den Bleiplatten.
siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Sulfatierung_(Akkumulator)
In diesem Sinne - gut Fahrt und langes Leben.
Smigel
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 183
Registriert: Di 10. Jul 2012, 07:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Anzeige

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Alex1 » Fr 27. Jan 2017, 21:15

Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11100
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Curd » Sa 28. Jan 2017, 19:14

Robert hat geschrieben:
Ich glaube mittlerweile auch, dass die Jungs und Mädels nicht ganz so doof sind wie hin und wieder artikuliert.
Im letzten Jahr habe ich immer wieder mal sporadisch ein Cetek Ladegerät angeschlossen. 1 Mal sogar mit Regenerationsprogramm.
Beim Verbrenner habe ich echt gute Erfahrungen damit gemacht.


Hab da auch gute Erfahrungen, bis auf ein Mal: ZOE sollte vorher eingeschlafen sein und man sollte der Familie die Key-Card entziehen.

Nach versehentlicher Türöffnung während der Cetek-Ladung kompletter Tannenbaum beim nächsten Motorstart, Lichtautomatik ging nicht, Bimmelei und diverse Fehlermeldungen die mir meine Holde nicht in gesamter Fülle wiedergeben konnte. :oops:

Hat sich nach erneutem Einschlafen zum Glück von selbst geheilt.

Uffbasse! :lol:

Gruß
Curd
Curd
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 15. Mär 2016, 12:20
Wohnort: Hemmingen

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Cliffideo » Di 31. Jan 2017, 14:04

Es gibt sogenannte Kfz-Batterie-Aktivatoren, die einfach an die 12V-Batterie angeschlossen werden, einige wenige mA Strom verbrauchen und in Abständen einen grossen Ladestromimpuls an die Batterie abgeben. Das soll der Sulfatierung entgegenwirken.
Da diese Teile nicht teuer sind, könnte man ja mal versuchen, das Problem damit zu lösen.
ein Beispiel:
https://www.amazon.de/Bleiakku-Aktivator-f%C3%BCr-12V-Batterien/dp/B005LN0Y20/ref=pd_lpo_23_lp_t_3?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=NFJXYGGANEHDRXHKK2MS
Cliffideo
 
Beiträge: 161
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:54

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon wasserkocher » Di 31. Jan 2017, 14:52

Sollte sowas funktionieren, muss man sich fragen, warum Renault das nicht werksseitig verbaut.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 956
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Jack76 » Di 31. Jan 2017, 16:54

wasserkocher hat geschrieben:
Sollte sowas funktionieren, muss man sich fragen, warum Renault das nicht werksseitig verbaut.


Woher weisst Du, dass Renault dies nicht in seiner "Pulsbox" bzw. dem DC/DC-Wandler implementiert hat :?:
Jack76
 
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Elektrolurch » Di 31. Jan 2017, 17:11

Aaah, ich hasse dieses Internet... Lese seit einer halben Stunde Berichte über diese Aktivatoren, um herauszufinden, ob das nun Schlangenöl ist oder nicht. Die einen sagen so, die anderen so, und diese wie jene sind mit Sicherheit teils gekaufte oder neuerdings KI-powered Meinungen. Mann, das nervt. Ich denke, es wird schlicht eine neue Batterie.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 3087
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Dachakku » Di 31. Jan 2017, 17:12

Sehr gute Ansätze. Im Grunde die Batterie alle 6 Monate an ein ctek hängen und das volle Programm mit Entsulfatierung fahren.
Achtung, das kann schon mal 48h dauern, also diese Zeit einplanen und nicht abbrechen.

@ "Aktivatoren"

Vergiss die Schamanenpipi. Ein ctek kann alles. Am besten gleich das 7.0 nehmen.

Wer im Besitz eines Labornetzteiles ist, der kann der Batterie auch für 12-24h 14,5-14,7 Volt anbieten.Ggf. auf 14,9 anziehen.
Hilft auch. An der Stromaufnahme sieht man den Status einer Sulfatierung. So mache ich es mit "Sulfat-Kandidaten" .
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Plan B » Di 31. Jan 2017, 18:08

Hallo,

wollte letzte Woche die Zoe zur einer Testfahrt holen.
Vorne alles Bliki Blinki... oh jeh 12V Batterie defekt, muß getauscht werden, aus der Testfahrt wurde nichts.

Auf Nachfrage hieß es, die 12V Batterie würde sich entladen. OK, sage ich, wird die denn nicht geladen... ja aber nur beim Fahren (so der Händler).
Super :( kenne ich von Tesla anders, da wir der ladestand kontrolliert und immer mal wieder über einen DC/DC Wandler nachgeladen.

Übrigens die Zoe hatte gerade mal 1900 km auf dem Buckel.

Gruß Oliver
Empfehlungslink nutzen: http://ts.la/oliverherbert3473 und damit 100.- Gutschrift für SuC Stromladen erhalten
Benutzeravatar
Plan B
 
Beiträge: 158
Registriert: So 2. Aug 2015, 16:30

Re: 12 V Batterie tot - Totalausfall

Beitragvon Alex1 » Mi 1. Feb 2017, 23:25

Na dann werd ich mir doch das Solarteil besorgen... :D
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 102.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11100
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste