ZOE - Konservieren?

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: ZOE - Konservieren?

Beitragvon Twizyflu » Mi 5. Jun 2013, 09:52

Sehr gut
Alu heißt kein rost und Schutz vor Salz
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: ZOE - Konservieren?

Beitragvon Turbothomas » Mo 8. Jul 2013, 16:57

Alu blüht unter Salzwasser auf. WErde mit dem guten Stück zum Lackierer fahrn und den Wagen von unten mit U-Wachs einsauen.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1686
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: ZOE - Konservieren?

Beitragvon Twizyflu » Mo 8. Jul 2013, 17:57

Hm willst du das wirklich machen? Ich würde da bei der Aluplatte (Batterie) nix konservieren. Siehe Betriebsanleitung.
Das könnte Probleme geben.

Wenn es da unten nur eine Oxidationsschicht gibt aber das Alu selbst nicht "rostet" (oder durchrostet halt) ist es mir egal.
Ist ja der Unterboden, mir gehts nur darum dass es sicher ist und nicht mal "teuer" wird. Aussehen ist nebensache, man siehts ja so nicht.
Dateianhänge
vermeiden.JPG
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Vorherige

Zurück zu ZOE - Modifikationen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste