ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon Alex1 » Fr 20. Feb 2015, 14:33

Kann man da nicht was von unten an die Motorhaube kleben? :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8044
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon ZoeMS » Sa 21. Feb 2015, 20:13

Hallo,

vielen Dank für die guten Tipps und insbesondere für die Skizze von Jack76!
Ich werde demnächst mit Endoskop versuchen, die Schraube unter dem Scheinwerfer zu orten ;)

ZoeMS hat geschrieben:
Robert hat geschrieben:
Die Mickey Mouse Hupe im ZOE störte mich ja ob ihres asthmatischen Gefiepses von Anfang an. Gestern habe ich beim Kfz-Verwerter um € 10.- eine Hupe aus einem Renault Espace IV gekauft.

...



...

Hupenanschlüsse.jpg


Die Anschlüsse passen leider nicht, d. h. P&P is nich, Steckeranschluss Espace IV-Hupe hat drei kleine Stifte,
der der Zoe-Tröte nur zwei flache! :roll:
...


Ich hab mal ein bisschen bei den Espace-Freunden recherchiert und herausgefunden, dass der dreipolige Anschluss bei den Espace IV mit keyless-handsfree verbaut wird:

"Lt. Diaunlogisch ist die dreipolige Tröte nur in Verbindung mit handsfree verbaut, ansonsten kommt eine normale zweipolig angeschlossene zur Verwendung ..."

und

"So soll es beim Signalhorn[TM] mit drei Leitungen sein:

am Kontakt Nr. 1 plus 12 Volt, Leitung mit roter Isolierung
am Kontakt Nr. 2 ist Masse, Leitung mit schwarzer Isolierung
am Kontakt Nr. 3 die Leitung mit beiger Isolierung das Signal der Zentralelektronik (UCH) ODER das klassische Signal des Hupkontakts, das über den rechten Lenkstock-Kombischalter geleitet wird. Die Leitungen von der UCH und dem Lenkstockschalter sind ab Werk tatsächlich einfach parallel geschaltet. ..."

Wenn ihr also eine Espace IV-Hupe ergattern könnt, achtet darauf, dass sie nicht aus einem Espace IV mit keyless-handsfree stammt. Die anderen sollten passen. Ich werde nun versuchen, den passenden (dreipoligen) Stecker zu bekommen und bastel dann das vorhandene zweiadrige Kabel dran :idea:

LG

ZoeMS

@Robert: Da hast du ja Glück gehabt und die richtige Hupe erwischt ;)
ZOE Intens b-p-m
Benutzeravatar
ZoeMS
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 22:30

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon Flünz » Mi 5. Apr 2017, 14:17

Nachdem die Tröte mal wieder von einem anderen Autofahrer missachtet wurde, soll jetzt doch eine andere rein. Wie kommt man denn am Besten ran? Eventuell von unten (Hebebühne)?
Meine Mademoiselle bekommt größtenteils nur Strom aus eigenem Dachgarten (ab 09/17: insgesamt 11,7KWp mit 12KWh Pufferspeicher).
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1318
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon Schneemann » Mi 5. Apr 2017, 18:50

Was habt ihr alle für Probleme mit der Hupe? Ich erlebe es eigentlich immer nur, dass damit Aggressionen abgelassen werden. In wirklichen Gefahrensituationen geht mein Reflex ins Lenkrad und oder aufs Bremspedal. Und wenns mal kracht, habe ich noch nie einen vorher Hupen gehört. In der Regel ist nur Reifenquietschen vor dem Knall zu hören.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 642
Registriert: Di 31. Mai 2016, 18:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon tommy_z » Do 6. Apr 2017, 17:22

Schneemann hat geschrieben:
Was habt ihr alle für Probleme mit der Hupe?

Na ja ... Wenn der Herrgott Dir eine Hupe gegeben hat, so sollst Du auch fleissig hupen, nicht wahr? :lol:
Ich halte es da mit Jürgen von der Lippe.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 444
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon AbRiNgOi » Do 6. Apr 2017, 17:28

Hier in Griechenland hupen alle dauernd, die verwechsen das halt mit dem Fußgängerwarnton. Sogar vor dem Schutzstreifen wird durch Hupen auf die Tasache aufmerksam gemacht, das ein Betreten des selbigen tötlich für den Fußgänger enden würde.
Die ZOE Hupe wird hier nicht einmal ignoriert, und was den Fußgängerwarnton betrifft, der geht unter all dem Hupen so wie so unter.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 63.000 km nach 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2750
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon panoptikum » Fr 7. Apr 2017, 10:51

Typisch Balkan: Wer lauter hupt hat Vorrang.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon Flünz » Fr 7. Apr 2017, 19:45

Also wie tauscht man die Hupe (Back to topic) ?
Meine Mademoiselle bekommt größtenteils nur Strom aus eigenem Dachgarten (ab 09/17: insgesamt 11,7KWp mit 12KWh Pufferspeicher).
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1318
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon Flünz » Do 27. Apr 2017, 17:44

Flünz hat geschrieben:
Also wie tauscht man die Hupe (Back to topic) ?

Nachdem ich hier die Einbauanleitung "Linkes Vorderrad weg und dann die Kotflügelinnenverkleidung ausbauen" zusammen mit gebrauchten Scénic-III-Hupen aus Schweden der Nicht-Renault-Werkstatt meines Vertrauens gegeben habe, hat die Brünette jetzt doch neuen Hupen (silikonfrei) bekommen. Kostenpunkt insgesamt 85 Euro.
Meine Mademoiselle bekommt größtenteils nur Strom aus eigenem Dachgarten (ab 09/17: insgesamt 11,7KWp mit 12KWh Pufferspeicher).
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1318
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: ZOE Hupe Original versus Ohnender Zerstörer

Beitragvon tommy_z » Fr 28. Apr 2017, 15:42

@Flünz
Herzlichen Glückwunsch! Bevor ich da was kaputt mache, und mir zwei Monate später dann doch der Kabelschuh vom Kontakt rutscht, war mir diese Variante auch eindeutig die günstigere - mit Garantie.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 444
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast