ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Berndte » Mi 15. Jun 2016, 21:28

Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5422
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Flünz » Do 16. Jun 2016, 14:28

Hachtl hat geschrieben:
Leselampenproblem? ...

:lol:
Mademoiselle bekommt größtenteils nur Strom aus eigenem Dachgarten (11,7KWp, davon 9,9KWp mit 12KWh Pufferspeicher).
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1338
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Lenzano » Mi 14. Sep 2016, 19:54

Also definitiv bringt die Dachdämmung am meisten! Der Wagen ist nun bei 120km/h fast genau so laut wie mit 70km/h, auch bei direkter Sonneneinstrahlung merkt man deutlich wie weniger intensiv die Hitze ins Auto kommt. Ich bin froh, das Dach auch gedämmt zu haben.
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 65Tkm am 13.10.2017 SOH 89-91%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Turbothomas » Do 6. Okt 2016, 12:25

Voraussetzungen:
Außentemperatur: um die 0 Grad (0 - 2 Grad)
eingestellte Innentemperatur: 22 Grad
AC off
Eco off
Fahrstrecke: 35km

Winter 2013
ohne Wärmedämmung
Verbrauch der Wärmepumpe: 1,1kWh

Winter 2015
Türen wärmegedämmt
Verbrauch der Wärmepumpe: 0,7kWh

Herbst 2016
Türen und Dach wärmegedämmt
Verbrauch der Wärmepumpe bei +2°C: 0,3kWh

Fazit:
Dachdämmung bringt verdammt viel.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1518
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Flünz » Do 6. Okt 2016, 17:39

Turbothomas hat geschrieben:
...
Fazit:
Dachdämmung bringt verdammt viel.

Ja, ich heul ja schon. Ich trau mich nur nicht alleine, das Dach runter zu reissen
Mademoiselle bekommt größtenteils nur Strom aus eigenem Dachgarten (11,7KWp, davon 9,9KWp mit 12KWh Pufferspeicher).
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1338
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Spider » Do 6. Okt 2016, 18:11

@Flünz
woher kommst du?
Meine Freundin und ich wollen bei unseren Zoes noch das Dach dämmen, da könnte man ne Gruppenaktion draus machen.
Wir kommen aus dem Raum Schweinfurt

Grüße
Andre
Benutzeravatar
Spider
 
Beiträge: 178
Registriert: So 29. Mai 2016, 09:10
Wohnort: Volkach

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Turbothomas » Do 6. Okt 2016, 20:09

Wie eilt es denn? Wenn die Modalitäten zum Akkuwechsel bekannt und durchgeführt sind, helfe ich gerne.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1518
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Flünz » So 9. Okt 2016, 21:00

Turbothomas hat geschrieben:
Wie eilt es denn? Wenn die Modalitäten zum Akkuwechsel bekannt und durchgeführt sind, helfe ich gerne.

Eilt noch nicht. Das kann ich auch noch abwarten. Danke für`s Angebot!
Mademoiselle bekommt größtenteils nur Strom aus eigenem Dachgarten (11,7KWp, davon 9,9KWp mit 12KWh Pufferspeicher).
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1338
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Flünz » So 30. Okt 2016, 15:26

Nun ging es - dank cleanelectric.de - doch schneller als gedacht! Leise kann der Schnee jetzt rieseln... :D
Dateianhänge
2016-10-30 10.31.44.jpg
Mademoiselle bekommt größtenteils nur Strom aus eigenem Dachgarten (11,7KWp, davon 9,9KWp mit 12KWh Pufferspeicher).
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1338
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: ZOE Dämmung verbessern (Anleitung von Rasky)

Beitragvon Flünz » Mi 9. Nov 2016, 18:26

Erstes Zwischenergebnis: Trotz Kurzstrecken und Temperaturen um den Gefrierpunkt am "Laternenparkplatz" sind wir immer noch bei 13,7KWh/100km!

Gut gemacht, Jungs!
Mademoiselle bekommt größtenteils nur Strom aus eigenem Dachgarten (11,7KWp, davon 9,9KWp mit 12KWh Pufferspeicher).
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1338
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast