Umbau bei Behinderung

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Umbau bei Behinderung

Beitragvon GhostRider » Fr 21. Jul 2017, 12:24

Hallo zusammen,

gibt es hier jemanden der die Zoe bereits mit einem Behindertenumbau (TÜV konform) fährt ?

Ich frage deßhalb, da meine Hauswerkstatt (Speziell für Fahrhilfen) bis dato noch keine Zoe zum Umbau hatte und deßhalb auch noch keine Erfahrungswerte hat bzw. vorgefertigte Teile zum Umbau vorliegen. In meinem Fall geht es um einen abnehmbaren Lenkradknopf und speziell um einen Umlenkhebel für die Funktion Blinker und Fernlicht auf die rechte Seite.
Der Lenkradknopf ist nicht der Rede wert, denn davon gibt es immer einen der passt.
Aber der Umlenkhebel ist das Problem, sollte der bei der Zoe nicht möglich sein bleibt nur die "unbezahlbare" Variante mit Funk am Lenkradknopf, dem sogenannten Multifunktionslenkradknopf. Da sprechen wir dann leider von Kosten die bei 2.500,-€ - 3.000,-€ beginnen!!!

Bilder oder auch Adressen an denen bereits Umbauten an der Zoe durchgeführt wurden helfen vielleicht weiter, danke!

Gruß
In der Ruhe liegt die Kraft...
Benutzeravatar
GhostRider
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 11:03

Anzeige

Re: Umbau bei Behinderung

Beitragvon Stefan2010 » Fr 21. Jul 2017, 20:48

Ich vermute mal die Firma Kempf ist dir ein Begriff und sicherlich wirst du da auch schon angefragt haben
Aber ich wollte sie dennoch erwähnen und den Link anhängen damit ihn vielleicht andere nutzen können.

http://www.kempf-gasring.de


Hoffe ich konnte weiterhelfen
Benutzeravatar
Stefan2010
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 28. Feb 2017, 18:53

Re: Umbau bei Behinderung

Beitragvon DiLeGreen » Sa 22. Jul 2017, 18:04

Bei der Zoe ist vieles vom Clio übernommen, wahrscheinlich auch Lenkrad und Hebel.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 608
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Umbau bei Behinderung

Beitragvon kaimaik » So 23. Jul 2017, 11:43

frag mal bei
http://www.keyssler-behindertentechnik.de/
nach.
Die sind auch Renault Händler
kaimaik
 
Beiträge: 520
Registriert: So 28. Jul 2013, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: Umbau bei Behinderung

Beitragvon felix52 » Di 1. Aug 2017, 19:50

Moin GhostRider,
in Frankreich sind sie da schon ein wenig weiter: Unter dem Suchbegriff "zoé homme handicapé" gibt s viele Angebote.
Habe mal zwei Bilder eingestellt:

zoe1.jpg


hier ein Clio mit Umlenkhebel:
clio3.jpg


Leider sind die "Funksysteme" auch in Frankreich nicht wesentlich preiswerter. Hier hilft jedoch in Deutschland die Krankenkasse
mit Zuschüssen weiter. Aus meiner Sicht wäre für die entsprechende Unterstützung zunächst eine fachl. begründete Bedarfsanalyse Voraussetzung. Bei Interesse "KN" senden. Ich habe keinerlei merkantile Interessen...... ;)
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 393
Registriert: So 20. Sep 2015, 00:57

Re: Umbau bei Behinderung

Beitragvon felix52 » Mi 16. Aug 2017, 23:57

Ich finde es schon erschütternd, wenn nach einem Problemlösungsvorschlg keinerlei Resonaz seitens der Thread-Eröffners mehr erfolgt. Zumal die Anzahl der Clicks Interesse beweist.
Jeder Zweck muß den Zweck haben, etwas zu bezwecken. Bezweckt der Zweck nichts Bezwecktes, so hat der ganze Zweck keinen Zweck und ist somit zwecklos.
Benutzeravatar
felix52
 
Beiträge: 393
Registriert: So 20. Sep 2015, 00:57


Zurück zu ZOE - Modifikationen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast