In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon mlie » So 15. Nov 2015, 11:51

Große Hupen sind immer gut bei Gefährdung. Die aus dem Video könnte in den env200 passen. Dessen Hupe kommt wohl derzeit auch eher von einem Autoscooter...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3208
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon MarkusD » So 15. Nov 2015, 12:37

Zoelibat hat geschrieben:
Wenn schon eine große Hupe, dann sowas:
Sowas finde ich nicht witzig.
Sowas nenne ich Körperverletzung. Wenn's blöd läuft, bist du erstmal eine halbe Woche lang taub.
MarkusD
 

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon o2-Fanatiker » So 15. Nov 2015, 14:41

Hatte mal 'nen Freund, der hatte sich in seinen Fiat Panda eine elektrisch gesteuerte Ding-Dong-Fahrradklingel mit Schaltknopf eingebaut. Sowas würde ich mir auch innerorts wünschen.
Sicherlich passender für Fußgänger, als das intergalaktische Geheule der Zoe oder einer farzige Hupe. :roll:
Renault Zoe Life ZE40 Q90
Ladestation: Mennekes Amtron Wallbox, Typ2 11kW
Benutzeravatar
o2-Fanatiker
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 21:25

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon novalek » Mo 16. Nov 2015, 11:45

Ich bin kein Huper, aber Harmonie per 2-Ton fände ich perfekter.
In D und Ö ist Produktsuche vergebens (die Doppelton-Fiamm sind zu groß).
Besser einen Bekannten z.B. aus New.Delhi, Taipeh befragen - dort hupt sich jeder die Straße frei - laut zählt, eventuell auch der Klang.
Und nun die Butter zum Fisch, wie schon oben - mit Sound-Probe ...
renault-zoe-modifikationen/zoe-hupe-original-versus-ohnender-zerstoerer-t7811-20.html#p144769
novalek
 
Beiträge: 1925
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon Timelord » Do 19. Nov 2015, 19:32

TeeKay hat geschrieben:
In meinem 12-jährigen Autofahrerleben habe ich die Hupe wohl nur ein halbes Dutzend mal benutzt. Die Hupe bei genommener Vorfahrt zu nutzen, ist Quatsch und belästigt nur Fußgänger und Anwohner. Das vorfahrtnehmende Fahrzeug verschwindet ja nicht, wenn du hupst. Ich empfehle die Nutzung der Bremse.


Darüber könnte man zumindest diskutieren. Es kommt auf die Situation an. Nimmt mir einer die Vorfahrt weil "es halt mal passiert", ist es in der Tat sinnlos.
Aber kennen wir nicht alle diese Autofahrer, die einem deswegen die Vorfahrt nehmen, weil sie die Verkehrssituation nicht gerafft haben, oder "weil hier doch immer eine Vorfahrtstraße war" gefahren sind, obwohl sich mittlerweile die Verkehrsführung geändert hat?

In diesem Fall sehe ich es als meine Pflicht zu hupen, weil DIESMAL vielleicht alles glatt ging...dieselbe Person aber in Ermangelung eines Schreckmomentes das nächste Mal vielleicht einer Mutter mit 2 Kindern im Auto reindonnert.

Die Hupe dient als Warnsignal...damit das Gegenüber sich einer Gefahrensituation bewusst ist. Keine Hupe = Keine Erkenntnis "Hier war eine Gefahrensituation"
Timelord
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 21. Apr 2015, 15:09

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon novalek » Do 19. Nov 2015, 22:20

Timelord hat geschrieben:
Es kommt auf die Situation an.
So sieht's aus.
- Schüler bei roter Füßgängerampel will Straßenbahn erreichen - 1-2 Meter - Hupe half.
- Wohnmobil, Kasseler Berge, toter Winkel, selbst in dichter 2ter Spur, Wohnmobil schert aus, Bremse = Massenunfall - Hupe half.
novalek
 
Beiträge: 1925
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon imievberlin » Fr 20. Nov 2015, 02:26

Mein Urlaub 2011 in Indien ( Chennai + Coonoor ) haben mir deutlich gezeigt das trotz ständig benutzter Hupe es nicht schneller oder besser ging.
Klar in Gefahrensituationen ist die Hupe schon hilfreich.
So oft wie ich in den 2 1/2 Wochen Hupen gehört haben, werde ich sie in Berlin in meinem ganzen Leben nicht mehr hören.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 18:25
Wohnort: Berlin

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon Poolcrack » Fr 20. Nov 2015, 08:52

Das kann ich nur bestätigen. Ich habe in Indien mal gezählt, wie oft unser Fahrer bei einer ca. 30 minütigen Fahrt gehupt hat. Bei 100 mal habe ich aufgehört zu zählen... (es waren wohl um die 120 mal).
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >83.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1970
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon Cliffideo » Fr 20. Nov 2015, 12:32

Ist in Indien die Hupe nicht anders geschaltet, so dass sie hupt, wenn man den Knopf NICHT drückt? :D
Cliffideo
 
Beiträge: 44
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:54

Re: In großen Städten brauchen kleine Autos große Hupen!

Beitragvon jo.gi » Fr 20. Nov 2015, 13:53

Etwas Erfahrung mit dem Straßenverkehr in „komischen“ Städten hab ich ja (Istanbul, Damaskus, Tanger, …), in Delhi jedoch hab ich mir`s verkniffen. Hupe hin oder her.

Die glauben alle an die Wiedergeburt! :o
Benutzeravatar
jo.gi
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 19:58
Wohnort: Sindelfingen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast