Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon Fexer » So 4. Feb 2018, 01:10

Hallo,

bin schon seit längerer Zeit stiller Mitleser hier im Forum und bin gestern über den Einbau-Thread einer Standheizung im i3 gestoßen.
Mein Auto ist schon 18 Jahre alt und hat wahrscheinlich auch kein ewiges Leben. Deshalb bin ich auf die ZOE aufmerksam geworden und hab sie auch schon mal zwei Stunden zur Probe gefahren.
Nun zur Aufgabenstellung:
Die ZOE müsste mich 2x45km in die Arbeit bringen. Diese Strecke teilt sich auf in ca. 10km Landstraße und 35km Autobahn.
Mit dem Vorführauto mit kleinem Akku habe ich diese Strecke auf Anhieb ;) auch geschafft. Hab mich allerdings die Heizung nicht einzuschalten getraut.
Da es ja gebrauchte ZOE´s mit kleinem Akku schon zu einem Interessanten Preis gibt, wäre das schon eine Option für mich.

Wäre es prinzipiell möglich auch eine ZOE mit einer Diesel- oder Benzinstandheizung aufzurüsten um im Winter die Reichweitenverluste durch die elektrische Heizung zu vermeiden?
Fexer
 
Beiträge: 2
Registriert: So 4. Feb 2018, 01:00

Anzeige

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon ex-wrangler » So 4. Feb 2018, 02:02

Tut mir leid, aber ich denke, das brauchst du bei deinem Profil nicht.
Für deine 100km am Tag müsste die/der Zoe mit kleiner Batterie auch mit Wärmepumpe eine ausreichende Reichweite bieten.

Fexer hat geschrieben:
Wäre es prinzipiell möglich auch eine ZOE mit einer Diesel- oder Benzinstandheizung aufzurüsten um im Winter die Reichweitenverluste durch die elektrische Heizung zu vermeiden?


Selbst als Tüftler würde ich das Thema als uninteressant empfinden, da die Standheizung ja bereits eingebaut ist. Ich würde andere Themen, wie Energiegewinnung während der Fahrt über Solar oder Windrad spannender finden.
Jeep Wrangler YJ, nicht mehr da
Mercedes Benz W124 E230, Wochenend- und Schönwetterfahrzeug
Peugeot 107, Alltagsauto
ex-wrangler
 
Beiträge: 113
Registriert: So 17. Dez 2017, 23:03
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon wipo » So 4. Feb 2018, 03:24

Für den Einbau der Standheizung fehlt der ZOE der Heizungs-Wasserkreislauf der ins Innere des Fahrgastraumes führt. Verbrenner-Standheizungen sind ja in der Regel so aufgebaut, dass das Wasser im Kühlkreislauf aufgezeizt wird und Umlaufpumpe und Lüfter im Fahrgastraum angesteuert werden, sodass diese Wärme nach Innen treten kann.

Standheizung hätte unter der Motorhaube schon Platz, aber dann müßte man einen Wasserkreislauf nach Innen ziehen, das wäre schon sehr aufwändig, aber hätte man das geschafft könnte man den Warmwasserkreislauf gleich durch den Akku durchziehen :-) die Ladekennlinien der ZE40 sind ja eine Katastrophe!
PV 20kWp + WR 17kW solaredge + 6,4kWh Li-Ion SMA SI 4.4M + Renault ZOE Intens Q210(41kWh) von 07/2013 mit LBC/LBC2: 0580, EVC: 0204
Tesla Model ≡ Bestätigte Reservierung seit 31.03.2016 - 09:06 Uhr
wipo
 
Beiträge: 88
Registriert: So 5. Jul 2015, 10:20

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon mi28havoc » So 4. Feb 2018, 08:59

Unabhängig, ob bei diesem Use Case jetzt eine Standheizung Sinn macht oder nicht, aber es gibt zum Beispiel auch Luftheizungen:

https://www.eberspaecher.com/produkte/fuel-operated-heaters/produktportfolio/luftheizungen.html

Sowas wäre sicher einfacher als eine Wasserheizung zu installieren.

Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk
Online Ladekosten Rechner

Bild Smart forfour ED (bestellt 09/2017 - angekommen 03/2018)
Bild Mazda MX-5 Niseko
Benutzeravatar
mi28havoc
 
Beiträge: 91
Registriert: Do 26. Mai 2016, 13:17

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon esykel » So 4. Feb 2018, 12:34

mi28havoc hat geschrieben:
Unabhängig, ob bei diesem Use Case jetzt eine Standheizung Sinn macht oder nicht, aber es gibt zum Beispiel auch Luftheizungen:

https://www.eberspaecher.com/produkte/fuel-operated-heaters/produktportfolio/luftheizungen.html

Sowas wäre sicher einfacher als eine Wasserheizung zu installieren.

Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk

Damit verliert das Fahrzeug seine ABE und muesste komplett neu abgenommen werden.Leuchtet ja auch ein, Benzintank,Kraftstoffleitungen, Zuendanlage fuer die Heizung etc . etc .Lass man die Finger davon.
LG esykel
jag älskar elbiler,ecykel,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 728
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon iOnier » So 4. Feb 2018, 13:04

Das wird für einen Eigenbau gelten. Fertige Nachrüstungslösungen kann man wohl recht problemlos eintragen lassen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2265
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon Noritz » So 4. Feb 2018, 13:08

90 km schaffst Du im Winter MIT Heizung auch mit kleinen Akku. Auf die Idee, die Heizung auszuschalten, komme ich prinzipiell nicht. Lieber lade ich irgendwo zwischen, aber wie gesagt, war nicht nötig. Auch die ECO Taste benutze ich nicht.
Bin die Strecke Bonn - Wuppertal über die A1 damit über viele Wochen gefahren, das sind ziemlich genau 90 km. Durchschnitt ca zwischen 90-100 km/h. Da hatte ich im Ziel immer noch Reserven. Wenn man sich erst dran gewöhnt hat, dass man ständig überholt wird, ist das ein sehr entspanntes fahren :)
Die Temperaturen lagen schlimmstenfalls im leichten Minus, tiefere hatten wir während meiner Q210 - Zeit nicht. Was kältere Temperaturen betrifft kann ich also nichts sagen.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 227
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:37
Wohnort: Wuppertal

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon BernhardLeopold » So 4. Feb 2018, 13:24

Fexer hat geschrieben:
Die ZOE müsste mich 2x45km in die Arbeit bringen. Diese Strecke teilt sich auf in ca. 10km Landstraße und 35km Autobahn.
Mit dem Vorführauto mit kleinem Akku habe ich diese Strecke auf Anhieb ;) auch geschafft. Hab mich allerdings die Heizung nicht einzuschalten getraut.

10 km/h weniger auf der Autobahn (oder etwas Windschatten) machen viel mehr aus als die Heizung. Wenn die Kiste mal warm ist, braucht die Wärmepumpe weniger als 1 kW => 1 h Fahrzeit braucht also maximal 5% des Akkus.
Wenn du Komfort willst, dann heizt du an der Steckdose vor und startest bereits mit dem warmen Auto und vollem Akku.

Und: In Zukunft ergibt sich vielleicht eine Lademöglichkeit bei der Arbeit?
Graz, Österreich - ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 321
Registriert: So 7. Feb 2016, 23:10
Wohnort: Graz

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon Michael_Ohl » So 4. Feb 2018, 13:40

Ich weis jetzt nicht genau das wievielte Auto ich mit Standheizung Habe. Angefangen von meinem zweiten Auto einem VW 411LE bis jetzt zu meinem I30 und meinem Kangoo ZE war noch nie eine Standheizung irgend wo in den Papieren eingetragen.
Bei den Gängigen Fahrzeugen gibt's von Eberspächer und Webasto Einbauanleitungen bei den Exotischeren Autos natürlich nicht. Eine verlorene ABE gibt's jedenfalls ganz sicher nicht höchstens eine Abnahmepflicht bei selbstgeschnitzen Tanks.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 947
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon mi28havoc » So 4. Feb 2018, 13:47

esykel hat geschrieben:
mi28havoc hat geschrieben:
Unabhängig, ob bei diesem Use Case jetzt eine Standheizung Sinn macht oder nicht, aber es gibt zum Beispiel auch Luftheizungen:

https://www.eberspaecher.com/produkte/fuel-operated-heaters/produktportfolio/luftheizungen.html

Sowas wäre sicher einfacher als eine Wasserheizung zu installieren.

Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk

Damit verliert das Fahrzeug seine ABE und muesste komplett neu abgenommen werden.Leuchtet ja auch ein, Benzintank,Kraftstoffleitungen, Zuendanlage fuer die Heizung etc . etc .Lass man die Finger davon.
LG esykel


Na das kommt aber auf die Umsetzung an...

https://www.nakatanenga.de/elektro/geraete-und-zubehoer/heizung/5716/mobile-diesel/luftheizung-planar-2d12-mit-alubox?c=115

Sowas als "Ladung" im Kofferraum mit flexiblen Luftzuleitungs- und Abgasschläuchen, die du bei Bedarf anschließt, ist ja nicht fest verbaut. Sollte mit der Zulassung des Fahrzeuges nicht viel zu tun haben. Ist übrigens auch so ganz praktisch, aber leider nicht billig.

(Machen würde ich das in dem genannten Fall aber auch nicht...)
Online Ladekosten Rechner

Bild Smart forfour ED (bestellt 09/2017 - angekommen 03/2018)
Bild Mazda MX-5 Niseko
Benutzeravatar
mi28havoc
 
Beiträge: 91
Registriert: Do 26. Mai 2016, 13:17

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast