Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon esykel » Di 6. Feb 2018, 19:08

Ich habe selber in einem Pontiac Transport eine Luftheizung gehabt die wir auch selbst eingebaut haben von Webasto sogar falls von Interesse mit Uhr und Thermostaten.Da sie etwas ueber dem Tank war kam noch ein kleiner Edelstahlbehälter als Ausgleich zum Einsatz.Man braucht ja eine SH nicht eintragen lassen sonder nur eine Bescheinigung ueber den gesetzeskonformen Einbau einer dafuer zugelassenen Firma.Das war unserem Fall so,aber wie gesagt ein Stinker wo ja eigentlich alles vorhanden ist.Beim E Fahrzeug sehe ich da leicht Probleme. :klugs:
LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 829
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Anzeige

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon umali » Di 6. Feb 2018, 19:47

esykel hat geschrieben:
....Beim E Fahrzeug sehe ich da leicht Probleme. :klugs:
LG esykel

Weswegen?
Eine Wasser-SH der bekannten Hersteller hat ein E-Prüfzeichen. Nur der Tank ist abnahmepflichtig bzw. man braucht ein für Kfz-zugelassenes Teil. k-siegi hat da einschlägige Erfahrungen. Von einem Verbot einer kraftstoffbetriebenen SH im EV habe ich noch nie etwas gelesen oder gehört.
VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon mi28havoc » Di 6. Feb 2018, 20:30

Ist ja auch nicht verboten, wenn es ein Festeinbau ist, muss es halt ordentlich gemacht und vom TÜV entsprechend abgenommen werden, das ist alles.
Online Ladekosten Rechner

Bild Smart forfour ED (bestellt 09/2017 - angekommen 03/2018)
Bild Mazda MX-5 Niseko
Benutzeravatar
mi28havoc
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 26. Mai 2016, 13:17

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon umali » Di 6. Feb 2018, 21:01

mi28havoc hat geschrieben:
Ist ja auch nicht verboten, wenn es ein Festeinbau ist, muss es halt ordentlich gemacht und vom TÜV entsprechend abgenommen werden, das ist alles.

Na ja - die SH selbst braucht nicht abgenommen zu werden.
Beispiel: Man fährt ohne Tank, aber mit eingebauter SH zum TÜV, dann ist alles ok.
VG U x I
Zuletzt geändert von umali am Mi 7. Feb 2018, 00:24, insgesamt 1-mal geändert.
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon mi28havoc » Di 6. Feb 2018, 23:38

umali hat geschrieben:
mi28havoc hat geschrieben:
Ist ja auch nicht verboten, wenn es ein Festeinbau ist, muss es halt ordentlich gemacht und vom TÜV entsprechend abgenommen werden, das ist alles.

Na ja - die SH selbst barucht nicht abgenommen zu werden.
Beispiel: Man fährt ohne Tank, aber mit eingebauter SH zum TÜV, dann ist alles ok.
VG U x I
Jep, und dann baust du den Tank wieder rein und deine Betriebserlaubnis erlischt. Kann man schon machen, ist aber doof. Oder du lässt ihn draußen und machst dir mit deiner eingebauten, aber unvollständigen Standheizung warme Gedanken. Beides nicht optimal.

Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk
Online Ladekosten Rechner

Bild Smart forfour ED (bestellt 09/2017 - angekommen 03/2018)
Bild Mazda MX-5 Niseko
Benutzeravatar
mi28havoc
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 26. Mai 2016, 13:17

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon umali » Mi 7. Feb 2018, 00:30

mi28havoc hat geschrieben:
Jep, und dann baust du den Tank wieder rein und deine Betriebserlaubnis erlischt. Kann man schon machen, ist aber doof. Oder du lässt ihn draußen und machst dir mit deiner eingebauten, aber unvollständigen Standheizung warme Gedanken. Beides nicht optimal.

Na ja - zuerst musst Du unterscheiden, ob DIY gefrickelt (ich nenne es auch gern basteln) oder DIY sauber gebaut wird. Ich habe da immer sehr hohe Ansprüche an die Qualität, weil da ja auch Brennstoffe verwendet werden. Das gilt für die Produkte selbst und die Realisierung.
Des Weiteren wird der Tank selbstverständlich noch abnahmefähig realisiert.

Wenn man Prototypen entwickelt (ich kenne bis jetzt nur wenige Einbausätze für EV's), kann man nicht alles zugleich erledigen (zumindest wenn man noch anderer geregelter Arbeit nachgeht). Wenn man so vorgehen würde, schafft man fast nie eine Projektrealisierung.
VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon nightmare » Mi 14. Mär 2018, 13:34

Also eine Diesel oder Benzin Standheizung find icht ziemlich blöd in einem E-Auto. Das ist wie alkoholfreies Bier mit einem Korn runterspülen oder Veganes Hauptgericht und vorweg Gänsestopfleber. Ne das ist doof. Ich hab ein Freund im Endlager Brockdorf. Den frag ich mal ob er mir nicht so ein Meterstück ollen, ausgebrannten Brennstab besorgen kann. Den kann ich nach bedarf auf die Rückbank legen und brauch mir die nächsten 10.000 Jahre keine Sorgen mehr um die Heizung machen.
Seit Aug. 2017 eine gebrauchte ZOE / Pendle 130KM täglich / z.Zt. noch keine Lademöglichkeit bei der Arbeit
Benutzeravatar
nightmare
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:30
Wohnort: Schweringen

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon umali » Mi 14. Mär 2018, 14:32

Hast Du überhaupt schon mal eine SH genutzt oder besessen?
Wenn nicht ist der Brennstab für Dich besser geeignet, da Du scheinbar wenig über die Vorteile einer echten SH weißt und vermutlich auch beratungsresistent bist.
Dann spare halt weiter frierend mit der Reichweite. Es ist ein freies Land.
VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon 2moose » Mi 14. Mär 2018, 14:55

Ich hab drei Standheizung besessen und betrieben. Darf ich mitreden?

Standheizung verbrennen Sprit nicht wirklich, der wird mehr verkokt. Beim Multivan T5 wars ganz Spitze weil das Ding im Winter automatisch als Zuheizer mit angesprungen ist und bevor die sich auf Kurstrecken warmgelaufen hat, war sie auch schon wieder aus. Dabei ordentlich gerochen ... und laut gewesen ... also alles, was ein Elektroauto NICHT ist. Waren Diesel ... aber den Benzinstandheizungen fehlt ja auch der Kat oder sonstige Abgasreinigungsmaßnahmen oder gscheite Schalldämpfer.

Im Winter kompensiere ist die Kälte mit langer Unterwäsche (meine Standardausrüstung im Winter, auch ohne Auto), Sitzheizung, Lenkradheizung oder (was selten vorkommt) ich heize ordentlich ein und lade kurz mal zwischen, wenns nicht reicht.
2moose
 
Beiträge: 207
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:07

Re: Diesel/Benzin Standheizung für ZOE?

Beitragvon umali » Mi 14. Mär 2018, 19:08

Ja - auf Kurzstrecke macht eine SH keinen Sinn. Das ist ja wie beim Verbrenner oder einer Ölheizung. Kurzbetrieb oder Stop&Go waren da noch nie gut.
Bei uns wird die SH nur im long range benutzt, da für Kurzstrecke PTC + WP gut funktionieren (Stadtverkehr).

20min Mindestlaufzeit sind Pflicht bei Überlandfahrten. Die sehr geringen Verbräuche (im Durchschnitt 0,3 bis 0,4l/h) bei -10ºC stellen keine große Ökolast dar. Das wird häufig verkannt. Aufgrund der konstanten Flamme ist die Schadstoffdebatte hinfällig, weil die Verbrennung dadurch weit effizienter abläuft als im Verbrennermotor.

Für Minimalverbräuche eine komplette Abgasreinigung (wohl noch mit SCR u. AdBlue) zu integrieren, wäre völlig übertrieben. Da müsste das auch jeder Rasenmäher oder jede Kettensäge bekommen. Leute - lasst die Kirche im Dorf.

Kurz vor der Ankunft (ca. 5min vorher) schalte ich die SH am fest installierten Bedienteil ab => kein Nachbrenngeruch und volle Nutzung der Restwärme.

Ich find's lustig, wie hier manche Freaks eine SH verteufeln. Das steht in keinem Verhältnis zum Nutzen bzw. Effizienz.
Strom ist gut für Bewegung, Brennstoff ist gut fürs Heizen.

btw:
Wie schon gepostet (Audiofiles) arbeitet die SH deutlich leiser als die gehypte WP, die bei -10ºC einen unterirdischen Wirkungsgrad hat. Davon will niemand etwas wissen, aber das ist knallharte Physik.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1634
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 17:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast