Der "Q400" = Q210 (BJ13-BJ15) + Batterieupdate

Serienmäßig ist dir der Renault ZOE zu langweilig? Hier geht es um besser, schneller, weiter, schöner

Der "Q400" = Q210 (BJ13-BJ15) + Batterieupdate

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 26. Sep 2016, 14:37

Ja genau, ich bin mir ganz sicher, ich will den Q400. Hier können wir alles sammeln was es zum Q210 + 40kWh Batterie gibt.

Klar, bis jetzt nur Gerüchte, Versprechungen, Hoffnung... Aber auch dazu wird es Infos in Paris geben. Damit wollen wir alle anderen ZOE Fahrer nicht langweilen.

Gerüchte bis heute:

.) es wird ein Update geben, eine größere Batterie zum Nachrüsten des Q210.
.) Die Batteriemiete wird weiterhin Kilometerabhängig sein und nicht steigen
.) Die Umbaukosten wurden seitens einer französischen Inetrnetseite mit 5000€ beziffert

Unsicherheiten, nicht einmal mit Gerüchten bestätigt:

.) die AHK von Twizzykupplung, so weit diese alle Tests besteht, wird auch auf den Q400 passen.
.) die Kapazität der neuen Batterie wird 40kWh betragen (Aussage Renault Österreich aber "nur" wie der aktuelle Nissan, 30kWh)

Meine Gründe für den Q400:

.) Restwert meines Q210 + 5000€ ist weit unter dem Preis eines R400 und daher billiger
.) Restwert eines Q400 gegenüber dem Q210 sicher um 3000€ steigend, daher weniger Verlust als ein neuer Wagen in den ersten Jahren
.) AHK
.) 43kW AC Ladung

Und nun geht's weiter, mit den GErüchten rund um den Q400. Ich freue mich schon über alle Infos die Ihr so zusammen-sammelt !
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Di 27. Sep 2016, 13:24, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3895
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Re: Der "Q400"

Beitragvon umberto » Mo 26. Sep 2016, 19:18

Eigentlich müßte er S400 heissen. Nach Q210 und R240. :-)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4031
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Der "Q400"

Beitragvon Twizyflu » Mo 26. Sep 2016, 20:38

Das Q kommt von QUICK weil er mit 43 kW laden kann.
Das R für Range (weil mehr Reichweite).

Also müsste es Q400 sein wenn die 43 kW Lademöglichkeit wiederkommt oder QR400 :D
Aber soweit ich weiß heißt es R400.

PS: Das mit dem 30 kWh vom Leaf habe ich leider auch schon gehört.
Damit wäre das Schicksal des ZOE sodann besiegelt.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Der "Q400"

Beitragvon flow2702 » Mo 26. Sep 2016, 23:41

Wollen wir noch ein, zwei Gerüchtethreads aufmachen?
Ich finde, da geht noch was.
flow2702
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Re: Der "Q400"

Beitragvon stromer » Di 27. Sep 2016, 08:04

Ich denke daß die Schnellladefähigkeit des neuen Zoe eher über CCS realisiert wird.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2338
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Der "Q400"

Beitragvon Zlogan » Di 27. Sep 2016, 09:42

Wenn er S400 heißt, muss "S" dann wohl für "Slow" stehen. :D
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 428
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Der "Q400"

Beitragvon EVduck » Di 27. Sep 2016, 09:51

stromer hat geschrieben:
Ich denke daß die Schnellladefähigkeit des neuen Zoe eher über CCS realisiert wird.

Hoffentlich nicht! Wenn Gleichstromladung, dann wäre SuC ideal, dicht gefolgt von der Normalladung mit 43kW AC ;)
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1861
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Der "Q400"

Beitragvon Mike » Di 27. Sep 2016, 09:58

stromer hat geschrieben:
Ich denke daß die Schnellladefähigkeit des neuen Zoe eher über CCS realisiert wird.

Wäre auch für mich logisch, ist nur die Frage wann.
Die Autoindustrie ist es gewohnt, immer nur kleine Schritte vorwärts zu machen und nie zwei Schritte auf einmal zu nehmen. Für die Kunden sollen möglichst oft anreize geschaffen werden, damit mehr Neufahrzeuge verkauft werden können. Das scheint im großen und ganzen auch zu funktionieren. Deshalb glaube ich auch nicht daran, dass es einen größeren Akku für Bestandsfahrzeuge in einer angemessenen Preislage geben wird. Es wäre allerdings schön, wenn ich mich irren würde.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Der "Q400"

Beitragvon moxl » Di 27. Sep 2016, 10:46

Er soll einen effizienteren/leichteren Motor bekommen und es ist von einem Zweiganggetriebe die Rede.
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
moxl
 
Beiträge: 560
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 12:18

Re: Der "Q400"

Beitragvon Twizyflu » Di 27. Sep 2016, 11:48

Die werden garnix ändern.
Akku Upgrade aber das wars schon
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Modifikationen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste