ZOE "zickt" bei 230V herum... Lösung?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: ZOE "zickt" bei 230V herum... Lösung?

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 28. Jul 2014, 15:44

Hi,

Hab wiedereinmal zu viel geschrieben sodass der Sinn der Botschaft nicht rüber gekommen ist. Ich habe nicht geschrieben, das ich je mit 6A geladen habe oder vor habe dies zu tun noch weniger eine Empfehlung abzugeben dies zu machen.
Meine Empfehlung war, wenn das Laden an 230V zu der Anzeige "Ladung Unmöglich" führt, einfach zu warten bis die Anzeige in der ZOE erlischt und dann eine Tür zu öffnen und die Ladung startet zuverlässig. Punkt. mehr wollte ich nicht sagen.

Das mit die 6A habe ich nur erwähnt, weil das Bettermann Kabel dann mit 6A laden würde, wenn man nach den Türöffnen nicht schnell genug die Auswahl macht.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3077
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Re: ZOE "zickt" bei 230V herum... Lösung?

Beitragvon ZoePionierin » Mo 28. Jul 2014, 20:53

Auch bei Typ2 Ladefehlerm "Batterieladung unmöglich" hilft paradoxerweise etwa 10' abzuwarten und die ZOE wieder an eine Ladesäule zu hängen. :?
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mifrjoar und 5 Gäste