ZOE und Laden mit Photovoltaik

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon ciena » So 25. Aug 2013, 20:11

Hallo Forum,

zum Laden des Zoe mit überschüssigem PV-Strom gibt es bereits eine schöne Lösung.
Kleine Nachteile: Man ist auf die Wallbox und den PV-Datenlogger festgelegt, man benötigt ein Kabel von der Wallbox zur PV-Datenlogger und eine begonnene Ladung wird nicht mehr unterbrochen wenn die Sonne untergeht.

http://www.sun-watch.net/index.php/eigenverbrauch/eigenverbrauchauto-laden

Ich würde deshalb zunächst mit Zeitprogrammierung beginnen wollen auch wenn das nicht so komfortabel ist.
Dazu hätte ich aber noch offene Fragen im Zusammenhang mit der crOhm wallbox EVSE1H32:

1.)
Die Ladezeitprogrammierung kann ich im ZOE einstellen oder im Internet mit "My Z.E. Inter@ctive". Wie ist es aber mit der Ladeleistung? Zieht der ZOE immer die Leistung die an der Box eingestellt ist? Angenommen die Box ist auf 11kW eingestellt,
Kann ich dann mit "My Z.E. Inter@ctive" die Ladeleistung auf 5 kW reduzieren? Oder muss ich dazu in die Garage laufen und die Box von Hand umstellen? Oder geht das bei der Box zumindest mit Bluetooth?

2.)
Der Ladetimer der crOhm-Box: Kann darüber auch die Ladeleistung eingestellt werden?
Wie verhält sich dabei aber der ZOE? Nimmt dieser die Ladung einfach an?
Kann man dabei z.B. einstellen: Täglich 12.00 - 16:00Uhr 9kW und 16:00 - 20:00Uhr 6kW

Vielen Dank für eure Erfahrungen

Grüße
Grüße Stephan
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der mit dem INTENS in Ulm und um Ulm herum ...seit November 2013
crOhm 28kW + 13kWp auf dem Dach

sr-data.eu
Benutzeravatar
ciena
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 07:11

Anzeige

Re: ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon eMG » Di 27. Aug 2013, 06:41

ciena hat geschrieben:
Hallo Forum,

zum Laden des Zoe mit überschüssigem PV-Strom gibt es bereits eine schöne Lösung.
Kleine Nachteile: Man ist auf die Wallbox und den PV-Datenlogger festgelegt, man benötigt ein Kabel von der Wallbox zur PV-Datenlogger und eine begonnene Ladung wird nicht mehr unterbrochen wenn die Sonne untergeht.

http://www.sun-watch.net/index.php/eigenverbrauch/eigenverbrauchauto-laden

Ich würde deshalb zunächst mit Zeitprogrammierung beginnen wollen auch wenn das nicht so komfortabel ist.
Dazu hätte ich aber noch offene Fragen im Zusammenhang mit der crOhm wallbox EVSE1H32:

1.)
Die Ladezeitprogrammierung kann ich im ZOE einstellen oder im Internet mit "My Z.E. Inter@ctive". Wie ist es aber mit der Ladeleistung? Zieht der ZOE immer die Leistung die an der Box eingestellt ist? Angenommen die Box ist auf 11kW eingestellt,
Kann ich dann mit "My Z.E. Inter@ctive" die Ladeleistung auf 5 kW reduzieren? Oder muss ich dazu in die Garage laufen und die Box von Hand umstellen? Oder geht das bei der Box zumindest mit Bluetooth?

2.)
Der Ladetimer der crOhm-Box: Kann darüber auch die Ladeleistung eingestellt werden?
Wie verhält sich dabei aber der ZOE? Nimmt dieser die Ladung einfach an?
Kann man dabei z.B. einstellen: Täglich 12.00 - 16:00Uhr 9kW und 16:00 - 20:00Uhr 6kW

Vielen Dank für eure Erfahrungen

Grüße


Hallo Ciena,

1.) Soweit ichs probiert hab, kann man mit dem ZOE Ladetimer im R-LINK nur den Ladestart und Ladeende festlegen.
Ich habs nicht detailierter angeschaut, aber beim Fahrzeug lässt sich der Ladestrom ja sonst auch nicht einstellen.

2. Mit dem crOhm Ladetimer gibts mit der aktuellen Firmware die Möglichkeit die Ladeleistung für jeden Tag 1x unterschiedlich festzulegen. Mo. = 6kW, Di. = 11kW...
Ich denke, die kurzfristige bessere Lösung ist die Ladeleistung direkt über die Schnittstelle (z.B. Bluetooth oder RS232) vor zugeben. z.B.

7:00 -9:00 -> 8A
9:00 - 11:00 -> 10A
11:00 - 13:00 -> 16A
13:00 - 15:00 -> 10A
15:00 - 17:00 -> 8A

PS: PV Laden mit weniger als 13A sollte man nur einphasig machen!
Ende des Jahres gibts für die crOhm ne PV Option, die die Ladeleistung automatisch an die PV Erzeugung angleicht.

VG eMG
eMG
 
Beiträge: 174
Registriert: Do 17. Jan 2013, 08:27

Re: AW: ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon molab » Di 27. Aug 2013, 07:16

@Ciena: Teste vorher, ob die Verluste nicht zu groß werden.
Per Photovoltaikanlage ohne Zwischenpuffer kann man meiner Meinung nach den Zoe nämlich nur laden, wenn die Anlage groß genug ist, um jederzeit zumindest 13A einphasig zu liefern. Alles darunter ist sehr ineffizient bzw schlicht unwirtschaftlich, weil das Chamäleon dann weit weg vom optimalen Bereich läuft.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon lingley » Di 27. Aug 2013, 10:12

ciena hat geschrieben:
... und eine begonnene Ladung wird nicht mehr unterbrochen ...

Doch das geht mit dem Sunwatch, in der Bedienoberfläche sind zwei Buttons "Unterbrechung und Fortsetzung".
Damit ist eine manuelle Unterbrechung/Fortsetzung des Ladevorgangs jetzt schon möglich.
Wenn nach Sonnenauf/-untergang eine automatische Unterbrechung/Fortsetzung gewünscht ist, würde ich Uwe Klatt um eine Softwareanpassung bitten. Die momentane Idee dieser Version will ein vollgeladenes Auto für den nächsten Morgen sicherstellen.
Die einstellbare Mindeststromstärke ist beim ZOE leider nötig !
1. nicht unter 10A 1ph/13A 3ph wegen der beschriebenen Ladeverluste und
2. damit im Grenzbereich die Lademimik nicht anfängt zu Takten.

vg lingley
lingley
 

Re: ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon ciena » Di 27. Aug 2013, 11:46

lingley hat geschrieben:
Die einstellbare Mindeststromstärke ist beim ZOE leider nötig !
1. nicht unter 10A 1ph/13A 3ph wegen der beschriebenen Ladeverluste und
2. damit im Grenzbereich die Lademimik nicht anfängt zu Takten.

vg lingley



Hallo lingley,

10A einphasig bedeutet: 2,3kW
13A dreiphasig bedeutet: 9kW (13A* 400V* Wurzel3) Richtig?

Das bedeutet wiederum
einphasig 2,3kW bis max 3,7kW (eher weniger bei Dauerlast)
dreiphasig 9kW bis max 11KW (bei 16A)

Mit meiner 13kWp-PV-Anlage hatte ich mir eigentlich Ladeleistungen zwischen 3 und 9 kW vorgestellt.
Das ist nun wieder ein ziemlicher Dämpfer... :|

Hst du deine E.ON BasisboxKombi denn einphasig angeschlossen?

Danke Gruß
Grüße Stephan
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der mit dem INTENS in Ulm und um Ulm herum ...seit November 2013
crOhm 28kW + 13kWp auf dem Dach

sr-data.eu
Benutzeravatar
ciena
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 07:11

Re: ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon Eberhard » Di 27. Aug 2013, 12:39

das pv-laden will ich auch an meiner 14kWp anlage umsetzen.
die ladeleistung kann ich von 5A bis 32A ein- und 3phasig

lg

eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: AW: ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon molab » Di 27. Aug 2013, 12:46

Der Tesla kann damit ja auch umgehen.
Hab das bei meinem Smart auch realisiert seit März, hier geht's aber um den Zoe. Wobei man mit 14kWp wohl auch mit dem Zoe ein nettes Ladefenster hinbekäme, in den Randzeiten bzw wenn bewölkt könnte man dann zusätzlich noch nen Smart oder i3 voll bekommen ;-)
Zuletzt geändert von molab am Di 27. Aug 2013, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon lingley » Di 27. Aug 2013, 12:49

ciena hat geschrieben:
10A einphasig bedeutet: 2,3kW
13A dreiphasig bedeutet: 9kW (13A* 400V* Wurzel3) Richtig?
Das bedeutet wiederum
einphasig 2,3kW bis max 3,7kW (eher weniger bei Dauerlast)
dreiphasig 9kW bis max 11KW (bei 16A)
Mit meiner 13kWp-PV-Anlage hatte ich mir eigentlich Ladeleistungen zwischen 3 und 9 kW vorgestellt.
Das ist nun wieder ein ziemlicher Dämpfer... :|
Hst du deine E.ON BasisboxKombi denn einphasig angeschlossen?

Nein, die E.ON Box bleibt dreiphasig am Netz, ich schalte keine Sicherungen ab, ist mir zu doof.
Ich benutze einfach zwei Ladekabel - ein einphasiges und das orginale 22kW dreiphasige.
Wenn ich Zeit habe und die Sonne scheint - das einphasiges Kabel
-> 2,3 - 5 kW (Eigenverbrauch + Netzbezug wenn von PV weniger als 2,3kW !)
Per Smartphone stelle ich in der Garage auf Automatik und das verwendete Ladekabel um.
Wenn's schnell gehen muß - dreiphasiges Kabel
-> 9 - 22 kW (Eigenverbrauch + Netzbezug !)
Per Smartphone stelle ich in der Garage auf Manuell 11 oder 22kW und das verwendete Ladekabel um.
zur "13kWp-PV-Anlage" ,
ich habe ca. 10kWp mit 70% hart, da sind sowieso "nur" max. 6,8kW möglich und bei gleichzeitigem Hausverbrauch macht PV-gesteuertes Laden bei mir mit ZOE nur einphasig Sinn !

Übrigens sucht Uwe noch Tester mit einer KEBA !
Hat da niemand Interesse ?
lingley
 

Re: ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon sonnenschein » Di 27. Aug 2013, 17:02

Ab welcher Anlagenleistung kann der Zoe eigentlich vernünftig, also einigermaßen schnell, geladen werden?

5, 15, 25 kwp?

Mehr als 25kwp?
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 726
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: ZOE und Laden mit Photovoltaik

Beitragvon meta96 » Di 27. Aug 2013, 18:10

sonnenschein hat geschrieben:
Ab welcher Anlagenleistung kann der Zoe eigentlich vernünftig, also einigermaßen schnell, geladen werden?

5, 15, 25 kwp?

Mehr als 25kwp?


Würde mich gerne dieser Frage anschließen, aber
mit einer engeren Annahme ( Testfrage PV-Kurs 1.Klasse ;) )

Ladebedarf ZOE: 100% an einem Tag
Laden: nur 1p >= 13A
Zeit: Frühling
Wetter: sonnig
PV Grundlast: 1100 kWh/KWp
Ladekurve: nachgeführt

Wie groß (kWp) müsste die Anlage sein (vorab einmal ohne 70% Deckelung)?
Gruss .c
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste