Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon stromer » Do 14. Nov 2013, 20:57

Am vergangenen Wochenende habe ich den Zoe abends nicht geladen, weil ich am nächsten Morgen das Heizen während des Ladens an meiner 43 kW -Schnellladesäule testen wollte. Dabei wurde mir bei einem Ladestand von etwa 55 % eine Ladedauer von 2 Stunden angezeigt. Ich dachte erst an der Ladesäule wäre etwas defekt. Abend, mit warmgefahrenen Akku, lief alles wieder ganz normal. Ich vermute mal, daß der Zoe zum Schutz des Akkus, bei niederen Temperaturen, die Ladeleistung reduziert.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon arthur.s » Do 14. Nov 2013, 21:36

Ist mir bei den letzten Ladungen auch aufgefallen. Von 43% auf 100% hat es knapp 3 Std. Mit 11 KW gedauert.
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 623
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon Twizyflu » Do 14. Nov 2013, 21:45

renault-zoe-themen/schwache-rekuperation-bei-temperaturen-unter-0-c-t2672.html

Hier gibts auch einige Infos.
Und darin ist noch ein Thread verlinkt.

Ich empfehle da wie du schon geschrieben hast:

Nachm fahren direkt laden oder wenn kalt erst bissl warmfahren und dann ist das mit dem inneren Zellwiderstand auch gelöst.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon ZoePionierin » Do 14. Nov 2013, 22:36

Heute bei 2 Grad an einer 22 kW EnBW-Säule zeigte sie bei 70 Prozent SOC 1h55' an :shock:
Zudem habe ich massive Aussetzer an der Rekuperation eben noch alles supi, dann max. 6 kW (bei 60 km/h) und kurz darauf wieder volle Leistung. Nächste Woche kommt sie für eine Woche zum :D
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon arthur.s » Fr 15. Nov 2013, 09:31

Twizyflu hat geschrieben:
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-themen/schwache-rekuperation-bei-temperaturen-unter-0-c-t2672.html

Hier gibts auch einige Infos.
Und darin ist noch ein Thread verlinkt.

Ich empfehle da wie du schon geschrieben hast:

Nachm fahren direkt laden oder wenn kalt erst bissl warmfahren und dann ist das mit dem inneren Zellwiderstand auch gelöst.


Bei der Ladung mit Nachtstrom ist das ein Problem ;) Ich mag nicht aufstehen und um 01:30 die Zoe vorher warm fahren.
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 623
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon Twizyflu » Fr 15. Nov 2013, 10:09

Auto steht draußen?

Vielleicht hilft es ja was die Vorklimatisierung zu programmieren?
Klar unnötig das Auto vorzuheizen aber evtl heizt das die Sache ein wenig auf?
Auch wenn die Energie aus dem Netz kommt und nicht vom Akku.

Das ist wirklich schwierig.
Haben ja viele das Problem. :/

Mit wieviel kW lädst du denn nachts normalerweise?
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon arthur.s » Fr 15. Nov 2013, 10:34

Twizyflu hat geschrieben:
Auto steht draußen?

Vielleicht hilft es ja was die Vorklimatisierung zu programmieren?
Klar unnötig das Auto vorzuheizen aber evtl heizt das die Sache ein wenig auf?
Auch wenn die Energie aus dem Netz kommt und nicht vom Akku.

Das ist wirklich schwierig.
Haben ja viele das Problem. :/

Mit wieviel kW lädst du denn nachts normalerweise?


Nein in der Garage. Da hat es momentan ca. 8° nachts. Ich lade immer mit 11KW. Wobei die Ladeleistung gemessen normalerweise max. 9,7KW beträgt. Wenn das im Verhältnis so weiter geht reicht mir bei noch kälteren Temperaturen bald die Zeit nicht mehr. Habe von 23:00 bis 05:00 Nachtstrom.

Ladung 26. Oktober 21KWh in 3 Std.

Ladeleistung in der Nacht 26 Okt.jpg


Ladung 15. November 13KWh in 4 Std.

Ladeleistung in der Nacht 15 Nov.jpg
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 623
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon Twizyflu » Fr 15. Nov 2013, 10:39

Verstehe. Das ist in der Tat ärgerlich.
Hast du vielleicht die Möglichkeit die Garage auf Temperatur zu bringen oder zu halten?

Ist jetzt das einzige was mir einfällt.
Aber das kostet natürlich auch Strom :/
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon ZE fuzzy » Fr 15. Nov 2013, 16:44

ich habe mal während des Ladens mit 11kW in der Garage (Außnntemp. ca. 4°C) die Batterietemperatur mit der Hand erfühlen wollen. Da merkt man gar nichts von Erwärmung.
Benutzeravatar
ZE fuzzy
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 11. Jul 2013, 20:19
Wohnort: Mittelbaden

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon stromer » Fr 15. Nov 2013, 19:51

Daß der Zoe die Ladeleistung bei tieferen Temperaturen zum Schutz der Akku's reduziert, ist völlig in Ordnung. Nur sollte dies kommuniziert werden, damit der Fahrer sein Ladeverhalten entsprechend ändern kann.
Ich war z.B. 2 Tage auf einem Lehrgang in Karlsruhe. Da am Veranstaltungsort keine Lademöglichkeit bestand, plante ich ursprünglich nachmittags am Bahnhof eine 3/4 Stunde zu laden. Auf Grund meiner Erfahrung vom vergangenen Wochenende, bin ich zu Hause früher weggefahren und konnte nun mit warmgefahrenen Akkus laden. Wäre ich nachmittags an die Ladesäule gefahren, wären die Akkus inzwischen wieder ausgekühlt gewesen und ich hätte vermutlich eine Stunde länger dort verbringen müssen. Zu allem Elend müsste man dann aber auch die Heizung statt 9 mal nun 20 mal mit der Keycard starten.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste