Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon lingley » Do 26. Dez 2013, 16:11

Nun mittlerweile wissen wir es ja alle, deshalb nur mal zur Bestätigung der These ...

Ladeeinstellung Box 22kW/32A 3ph - ZOE 6°C, zwei Tage Stillstand
Ladebeginn: 26/12 13:18 72% - Ladeleistung zu Beginn am Zähler über alle drei Phasen:

Box22kw-6C.png

Ladeende: 26/12 15:39 100%
= 2Std 20min für knapp 30%

Zwei Stunden nach Ladebeginn funktionierte die Abfrage per App auf MY Z.E. ON LINE: Aktueller Batterie-Ladestatus per Mail noch - ZOE hat noch nicht "aufgelegt" !
Guten Tag, lingley!
Mit dieser Nachricht informieren wir Sie über den Batterie-Ladestatus Ihres Fahrzeuges mit der Fahrgestellnummer xyz08154711.
Batterie-Ladestatus: 99 %
Ungefähr verbleibende Betriebszeit: 112.0 km
Geprüft am: 26/12/2013 15:19
Diese Daten können abhängig von der Batterienutzung geringfügig vom tatsächlichen Wert abweichen.
Bis bald im Renault-Portal.
Ihr Renault-Team
lingley
 

Anzeige

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon Blue Flash » Do 26. Dez 2013, 18:39

Welcher Stromzähler ist das ?
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon Thorsten » Do 26. Dez 2013, 18:49

Ich will mal meine unmaßgäbliche Erfahrung dazu abgeben.

Je tiefer die Temperatur, und damit ist die Batterietemperatur gemeint, umso öfter erhalte ich beim Einstöpseln an meiner Crohmbox eine Fehlermeldung (blinkt rot) und der Zoe lädt nur 16A 1phasig. Das ist an der Ladezeit erkennbar, auch wenn die Restladezeitanzeige im Zoe nicht viel taugt.
Wenn ich nach fünf bis zehn Minuten wieder abziehe und neu anstecke lädt er ganz normal mit 22 kW.
Mir scheint es so, als wenn der Zoe bei niedrigen (Batterie)Temperaturen zur Sicherheit nur eine 1phasige Ladung zuläßt.
Sobald die Batterie auf Temperatur ist legt er auch gerne wieder mit höheren Ladeleistungen los.
Ich könnte mir vorstellen, dass dieses Verhalten auch zu den hier geschilderten "Batterieladung unmöglich" Meldungen führt, wenn die Wallbox nicht in der Lage ist die Ladeleistung des Zoe auf dessen Verlangen hin runter zu regeln.

Das geschilderte Verhalten deckt sich mit der Empfehlung der Twizy BA, bei tiefen Temperaturen das Aufladen direkt nach Fahrtende bei noch betriebswarmer Batterie zu beginnen.

Es hilft also bei den hier geschilderten Problemen vielleicht, wenn man die Ladung zunächst mit geringerer Leistung laufen lässt und dann durch ab- und anstöpseln bei warmer Batterie neu startet.

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon lingley » Do 26. Dez 2013, 19:11

Blue Flash hat geschrieben:
Welcher Stromzähler ist das ?

Ein Drehstromzähler von Finder "bauseits" im Zählerschrank für den Wallboxstromkreis installiert.

Bauseits.jpg


Thorsten hat geschrieben:
... und der Zoe lädt nur 16A 1phasig. Das ist an der Ladezeit erkennbar, auch wenn die Restladezeitanzeige im Zoe nicht viel taugt.
Wenn ich nach fünf bis zehn Minuten wieder abziehe und neu anstecke lädt er ganz normal mit 22 kW.
Mir scheint es so, als wenn der Zoe bei niedrigen (Batterie)Temperaturen zur Sicherheit nur eine 1phasige Ladung zuläßt ...

Das kann in meinem Fall nicht zutreffen, da über alle Phasen geladen/gemessen wurde.
lingley
 

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon Blue Flash » Do 26. Dez 2013, 20:26

Danke lingley :!:
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon lingley » So 12. Jan 2014, 13:25

Auch wenn es mittlerweile Langweilig wird ...
Heute Temperatur 1ºC , Standzeit ZoE 12Stunden, Laden mit Boxeinstellung 20kW
Die max. Ladeleistung bei diesen Bedingungen 8,3 kW ca. 12A/Phase
lingley
 

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon Blue Flash » So 12. Jan 2014, 14:05

Gestern sind wir in die H2O Therme nach Bad Waltersdorf gefahren. Meine Frau hatte zum ersten mal das Vergnügen selbst eine "längere" Strecke zu fahren.

Auf dem Parkplatz der Therme ist eine Smartrics 11kw installiert. Die Ladezeit für die entnommen 16kW aus dem Akku brauchte er nur 2,5h. Geladen wurden seitens der Säule 18,65kW und eine Fahrtstrecke von ~104km.

Zu Hause angekommem mit 16% SoC und 19kW entnommen brauchte die Easy 11kW nur 3h16min.

Also "längere" Fahrten machen sich sehr wohl bei der Ladung bemerkbar.
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler und Kaufakku
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens Q210, -->baldmit 41kW Akku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 02:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon Twizyflu » So 12. Jan 2014, 15:01

Ja längere Fahrten.
Aber ich will gar nicht wissen wie gut das für die akkus ist, wenn man mal ordentlich heizt nur damit die Batterien möglichst warm sind und man schneller laden kann.

Ich fuhr neulich 35km aber Landstraße und gemächlich.
Er lud trotzdem eher mit 11kW denn 22kW.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon lingley » So 12. Jan 2014, 17:32

Bin gerade von einer langen Rhöntour (125 km) zurück ...
0°C in der Garage, also gleich nach Ankunft an die Box - Akku läd mit 21A pro Phase - alles im grünen Bereich :)
lingley
 

Re: Zoe reduziert Ladeleistung bei tiefen Temperaturen.

Beitragvon wasserkocher » Mo 13. Jan 2014, 15:04

Gerade an einer öffentlichen 22kW-Säule geladen, 7,55kWh in 48 Minuten ergibt 9,4kW bei -2Grad und vorher 35km gefahren.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 864
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Grennie und 2 Gäste