ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon EVplus » Sa 30. Mär 2013, 23:03

Da man leider nicht nur Schnellladen kann berichte ich hier über einige praktische Erfahrungen mit der mobilen Ladebox.

Heute war so richtig schönes Osterwetter, 0°-3°C, Regen, Neblig. Um dann mit der mobilen Ladebox unterwegs zu sein, muss die Box sauber und trocken gelagert werden.
Ich hatte zwar schon ein langes Kabel angebracht gehabt, aber es war etwa 1 Meter zu kurz damit die Ladebox trocken im Kofferraum liegen kann und das Ladekabel hinten aus der Kofferaumklappe bis nach vorne zur Ladesteckdose reicht.

So waren mal wieder etwa 2 -2,5h Bastelarbeit angesagt. Das vorhandene umcodierbare Ladekabel 7G4 hat eine Länge von 8 Metern. Also alles auseinander, Ladebox zum x.ten Mal aufgeschraubt und das Ladekabel ausgetauscht. Mit Umbau der Kabeldurchführung, Neuverkabelung am Schütz und CP an der Platine hat es wie gesagt etwa 2,5 Stunden gedauert...

Das Problem der Verriegelung der Kofferaumklappe mit einem Spalt wurde auch gelöst. Der fertig bestelle Hunde - Kofferaumklappen-Lüftungshalter passt beim ZOE nicht. Ein Edelstahl Ankerwirbel aus der Bootskiste musste herhalten.
Fotos anbei.

Jetzt kann also die Ladebox im Kofferaum liegen, das Stzromeinspeisungskabel und das Ladekabel liegen druck -und scheuerfrei im Spalt der leicht geöffneten und verriegelten Kofferaumklappe.

Ein paar Fotos der Darstellung des "ECO coachings" sind auch noch dabei.
Das ganze R-link"Zeugs" ist eine Sache für sich. Kurz gesagt: derzeit funktioniert vom R-link gar nichts. Keine SD-Karte = kein Navi, keine Anzeige der Stromtankstellen, keine Reichweitenvorhersage des Navis usw.

Als heute an einer Stromtanke die Sicherung derselben "geflogen" war hätte ich mir die Ladekontrolle per Handydisplay gewünscht - ZE Services. Naja vielleicht wird das noch. Ich kann aber auch ganz gut ohne leben. Das Verzeichnis der Stromtankstellen auf dem Garmin als POI's ist sowieso besser.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon EVplus » Sa 30. Mär 2013, 23:16

Noch ein paar interessante Beobachtungen zum Batteriemanagement/Rekuperation.

Es war die Nacht recht kalt. -5°C. Der ZOE war im kalten offenen zugigen Carport geparkt. Die Aufladung war gestern abend beendet. Das Ladekabel habe ich noch gestern Abend entfernt.

Die erste Strecke heute ( ca. 15:00 Uhr ) war über den "Hausberg" B316 ca. 150 Höhenmeter Differenz , welcher nach Lörrach hin recht steil bergab geht. Die Momentan Stromverbrauchs/Rekuanzeige zeigte berab nur etwa 5kW Rekuperation an! Ich musste sogar bremsen ( Scheibenbremsen ) um berab nicht zu schnell zu werden. Das bedeutet, dass der ZOE mit kalten Akkus ( noch gut geladen, obwohl es zuerst 150 Höhenmeter berauf ging ) nur sehr schwach rekuperiert um die Akkus nicht zu schädigen. Heute nachmittag war die Rekuperation auf ähnlich steiler Gefällstrecke wieder normal ( ca. 20kW) .

Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon Robert » Sa 30. Mär 2013, 23:18

Und das Kabel einfach aus dem Kofferraum und Kofferraumdeckel einfach zumachen geht nicht ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4356
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon Chris » Sa 30. Mär 2013, 23:19

Also ich bewundere ja echt deinen Einsatz, was das Testen und die unzähligen Adapter an geht, aber was ich da auf deinen Bildern sehe kann doch echt keine Dauerlösung sein, oder?
Die Heckklappe einen Spalt offen lassen, oder wahlweise ein Fenster. Ich finde das Ladekabel sollte doch schon so Wetterfest sein, dass es aus reicht wenn es direkt Fahrzeug mit Ladesäule verbindet.
Ich stehe voll und ganz hinter der E-Mobilität, daran soll kein Zweifel aufkommen, nur wenn ich als Passant an diesem Zoe vorbei käme.... Diese "wirre" Verkabelung würde mich nicht besonders positiv von der E-Mobilität überzeugen.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 721
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon Robert » Sa 30. Mär 2013, 23:23

Der Vorteil der "wirren" Verkabelung: Da greift kein Unbefugter hin, zumal er mit ernsthaften Stromschlägen zu rechnen hat. :lol:

Ich war noch nie dort, aber deinen Hausberg mag ich.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4356
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon EVplus » Sa 30. Mär 2013, 23:27

Robert hat geschrieben:
Und das Kabel einfach aus dem Kofferraum und Kofferraumdeckel einfach zumachen geht nicht ?

Bild
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon Itzi » Sa 30. Mär 2013, 23:29

Es hilft nix. Ein echtes Kabel mit kompaktem ICCB muss her. Eines mit Schuko und eines mit CEE 3~ 16A.
Ich rechne ganz fest damit, dass da mehrere Hersteller was anbieten, sobald der ZOE wirklich auf dem Markt ist.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon Robert » Sa 30. Mär 2013, 23:45

Ich hatte gehofft, dass die Kofferraumdichtung genügend Spielraum fürs Kabel hat.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4356
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon STEN » So 31. Mär 2013, 11:26

Hallo EVplus -
Du hast es nirgends geschrieben, aber ist dies DEIN Zoe?
Wenn nicht, wie hast Du es angestellt den Zoe für 5 Tage zu bekommen?
Wenn Ja, hast Du diesen in FR gekauft?
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2791
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: ZOE praktische Erfahrungen mit mobiler Ladebox/ICCB

Beitragvon EVplus » So 31. Mär 2013, 11:45

Von Freunden zum Testen überlassen, kein Händler , der würde so etwas nur gegen Kohle machen. Angeblich( lt.posting in einem franz. Forum ) soll man den ZOE schon für 44.-€ pro Tag mieten können. Ohne km Begrenzung ! :D
Zuletzt geändert von EVplus am So 31. Mär 2013, 11:50, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: miisakissa und 5 Gäste