ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Beitragvon joa » Di 6. Jan 2015, 23:33

Also, ich habe mir ein zweite Kabel mit 10 m Länge zugelegt. Ich habe nun das Originalkabel fest in der Wallbox zu Hause eingesteckt und trotzdem immer ein Kabel für unterwegs im Kofferraum, das auch zugeparkte Säulen abdecken kann. Finde ich sehr praktisch. Wenn ich direkt an der Säule parken kann, was schon meistens der Fall ist, rolle ich halt nur zwei oder drei Schlaufen ab, der Rest bleibt aufgewickelt. Somit ist auch das Aufräumen kein größeres Problem als mit kurzem Kabel. Bei 22 kW gibt es definitiv NULL Probleme mit Wärmeentwicklung. Es bisschen schwerer ist das lange Kabel natürlich schon, aber wenn das alles ist...

Ich habe mir das Kabel bei lemontec.de (das ist ein Lappkabel) besorgt, nicht ganz so günstig wie das von Phoenix, aber das Angebot gab's damals auch noch nicht und bei 10 m war bei mir die Grenze erreicht.

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 472
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Anzeige

Re: ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Beitragvon tommy_z » Sa 10. Jan 2015, 14:17

Ich habe mir ein längeres Kabel für diese Zwecke (zugeparkte Ladesäulen) gekauft, weil's gerade billig zu haben war, aber sofort bemerkt, dass das im Kofferraum viel zu sperrig wird. Also habe ich das längere Kabel jetzt fest an der Ladebox in der Garage installiert, das Original-6,5-Meter-Kabel nun dauerhaft im Kofferraum verstaut - und habe nun immer ein schlankes 32A-Ladekabel dabei, muss aber nicht ständig das Kabel von der Wallbox abbauen und im Kofferraum verstauen, wenn ich mal spontan weitere Strecken fahre. Bisher haben die 6,5 m immer gereicht - toi, toi, toi.
Außerdem habe ich seit letztem Herbst auch eine Bettermann-Box für Lade-Notfälle dabei (Schuko, 16A 1ph CEE blau, 16A 3ph CEE rot, 32A 3ph CEE rot), da reicht die kombinierte Länge von Ladebox-Zuführungskabel + Typ2-Kabel noch weiter. Zudem ist das lange Typ2-Ladekabel an der Wallbox nun so lange, dass es auch problemlos aus der Garage heraus reicht, so dass ein evtl. Ladegast nun auch laden könnte.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Beitragvon joa » Sa 10. Jan 2015, 20:09

Bei mir nicht zu sperrig, sondern passt sich wunderbar in dasselbe dafür vorgesehene Fach wie das Originalkabel ein (das Lappkabel ist aber auch recht flexibel).

Grüße, Joachim
Dateianhänge
DSC_0350.jpg
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 472
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Beitragvon rollo.martins » So 18. Jan 2015, 06:46

Eine CrOhm-Box oder andere mobile Wallbox willst du dir nicht zulegen, Fotowolf?

Dann gäbe es eine Alternative, die viel mehr Flexibilität liefert: CEE32-Verlängerungskabel vom Baumarkt.

Allerdings brauchst du natürlich einen Adapter von diesem auf Typ2. Der allein kostet ausgesprochen viel. Wenn genug Platz da ist, lohnt sich evtl. ein längeres Typ2-Kabel dennoch, anstelle des Adapters; schleppst einfach noch mehr Gewicht rum. Der Adapter ist zudem nicht ideal von der Sicherheit her, man kann eine 16-A-Ladesäule damit auch überlasten, wenn man die crOhm auf 32 belässt. Die Säulen sind ja oft nicht angeschrieben, und das Verzeichnis nicht wirklich zuverlässig.

Vorteil der Lösung: Die Verlängerung funktioniert bei allen Anschlüssen, für die du einen Adapter hast zur crOhm, nicht nur bei Typ2. Und du musst das sperrige Kabel nur rausnehmen, wenn du es wirklich brauchst. Nachteil: Kosten, wenn du Typ2 auch verlängern willst.

Damit habe ich bisher wirklich alle Situationen gemeistert, ausser tote Ladesäulen...
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Beitragvon Turbothomas » Di 20. Jan 2015, 17:19

Heute in Winnenden, beide Ladeplätze zugeparkt, aber das 12m-Kabel hat die Situation gerettet.

Ich habe beide im Wagen. Wo es reicht, wird das Originalladekabel mit 6,5m genommen. In Ausnahmefällen wie heute, dann das Lange. Und zu Hause ist eins an der WB, damit ich zu Hause nicht immer den Kofferraum auf und zu machen muss... :lol:

Zum Aufwickeln für zu Hause verwende ich einen Schlauchhalter aus dem Baumarkt, die Kanten habe ich mit Kantenschutz - ebenfalls aus dem Baumarkt entfernt. Funktioniert seit einem Jahr hervorragend.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Beitragvon Alex1 » Di 20. Jan 2015, 18:20

Ich spiele mit dem Gedanken an ein verlängertes Kabel. Muss ich noch mit ATM ausklamüsern :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8129
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Beitragvon Turbothomas » Do 22. Jan 2015, 12:36

Gestern in Waiblingen, da parkte die Zoe der Stadtwerke etwas schräg (wegen einem Verbrenner). 12m-Kabel ausgepackt und gut ist.

Wie konnte ich nur früher ohne dieses sinnvolle Zubehör leben? :( ;)
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Re: ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Beitragvon Fotowolf » Sa 24. Jan 2015, 23:36

Herlichen Dank für die vielen Antworten!! Das ist echt voll hilfreich.

Ich habe nun doch das 12m Phoenix Kabel auf der Going Electric Startseite bestellt. Es wird jetzt mal in der Garage eingesetzt. Mit mindestens 9m kann ich nämlich das Kabel von der Ladebox sehr elegant und stolperfrei zum Auto führen. Häufig wird unsere die Garage auch als Ein-/Ausgang genützt, da eine direkte Verbindung per Innentür ins Haus besteht. Da ist besser, wenn niemand über das Kabel steigen muss und auch nicht stolpern kann.
Somit habe ich das preisreduzierte 12m genommen.
Das 6,5m Renault Kabel kommt in den Kofferraum. Und sobald ich damit 3 x eine Ladesäule nicht erreichen konnte, wird wohl das 12m Kabel im Kofferaum landen... ;-)

Danke nochmal und schöne Grüße vom Attersee!

PS.: Meinen ZOE werde ich kommende Woche im Autohaus Vorndran in Bad Neustadt and der Saale abholen. Damit die 450km nach Oberösterreich zu überwinden, wird gleich mein erstes "E-Auto Abenteuer" werden. Die Ladekarten liegen jedenfalls bereit. Ich freu' mich schon. :-)
ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33500 km) | Leih-Fluence | ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017
Fotowolf
 
Beiträge: 274
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Re: ZOE Original-Ladekabel manchmal zu kurz ?

Beitragvon Zoelibat » Sa 24. Jan 2015, 23:51

Hallo Fotowolf, willkommen im Forum. Da hast du ja gleich eine nette Reise vor dir. Wünsch dir, dass alles ohne Probleme klappt.

Kennst du übrigens die Bring-your-Friends Aktion von Renault?
renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-40.html

Noch ein Tipp von mir, falls du eine CEE Dose hast oder vorhast eine zu montieren: http://www.drehstromnetz.de

Möge dein Auto so rein fahren wie der Attersee ist. ;)
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste