ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon p.hase » Do 17. Dez 2015, 21:09

äh. schuko irgendwo einstecken, alten lautsprecher auf das gesteck legen. dann typ2 in zoe = 14A.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5425
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon lingley » Do 17. Dez 2015, 21:14

@Karlsson, das ist sehr wohl möglich
Oberwellendreck im Netz, hohe Schleifenimpedanz, einbrechende Spannung u.s.w ... was weiß ich noch.
Die Tests die ich zuhause 2013 am 210er gemacht habe ließen ein konstantes laden unter 8A nicht zu.
10A gingen aber immer. Bedenke auch das der 2013 210er ungefähr 0,5-0,8 A unter der PWM Einstellung lädt.
lingley
 

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Karlsson » Fr 18. Dez 2015, 20:11

Supi, dann probiere ich das mal, vielleicht hilfts ja.

p.hase hat geschrieben:
äh. schuko irgendwo einstecken, alten lautsprecher auf das gesteck legen. dann typ2 in zoe = 14A.

Ist halt nicht praxistauglich wenn das Notladekabel halb im Stromkasten hängt. Ich hab schon Adapter von CEE blau und CEE rot 16 auf Schuko, die ich ich noch mit Magneten ausstatten will. Hab die Magnete halt nur noch nicht.
Eine Schuko-Schuko Kabel mit Magnet soll auch noch dazu.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon eW4tler » So 20. Dez 2015, 12:38

Aktualisierung zum BMW-Notladekabel nachgeführt:
Zusammenfassung Notladekabel für die ZOE_V143.pdf
(669.44 KiB) 96-mal heruntergeladen

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon eW4tler » So 20. Dez 2015, 12:45

Karlsson hat geschrieben:
Eine Schuko-Schuko Kabel mit Magnet soll auch noch dazu.
Mein Vorschlag dazu ist, den Schukostecker am Renault-Ladekabel durch einen CEE-blau zu ersetzen. Durch brücken der Kontakte die ursprünglich im Reed-Kontakt im Schuko-Stecker sitzen ist die Ladeleistung fix auf 14A ein gestellt.
Sollte man dann doch noch an zu Not an Schuko laden müssen, folgenden Adapter einsetzen:
https://www.conrad.at/de/pce-9434100is- ... 12538.html
(gewinkelt; wegen mechanische Last / längere Stifkontakte; Wärmeabfuhr)

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Karlsson » So 20. Dez 2015, 16:47

Macht für mich keinen Sinn, da ich mir die 10A Ladung als Option offen halten möchte und die 14A Schuko schon an meine Parkplatz montiert ist. Dazu will ich auch so schnell wie möglich bauen und bin hier vielleicht eh in einem Jahr raus und lade dann zukünftig daheim 3-phasig.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Zoelibat » So 20. Dez 2015, 21:54

Bald gibts eine 43kW Ladeparty bei Karlsson! *tanzende Minions*
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Karlsson » So 20. Dez 2015, 21:56

Äh ne, das werden nur 22kW und nen Flecken Erde dafür haben wir auch noch nicht.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Berndte » Mo 21. Dez 2015, 08:14

Wenn du neu baust, dann kannst auch gleich den 80 oder 100A Hausanschluss nehmen. Nicht vergessen!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Karlsson » Mo 21. Dez 2015, 11:15

Werde dran denken. Macht Sinn, in spätestens 10 Jahren werden da ja wahrscheinlich 2 EV zu versorgen sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: UliZE40 und 4 Gäste