ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon fbitc » Di 23. Sep 2014, 17:52

am besten ins Wiki hochladen oder verlinken!
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3771
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Twizyflu » Di 23. Sep 2014, 20:12

eW4tler hat geschrieben:
Hallo TwizyFlu

Die Zusammenfassung ist für uns hier im Forum, speziell für Neueinsteiger gedacht, da ich bei einigen Stellen auf die Mitglieder verweise, die schon Erfahrung damit gemacht haben.
Wenn du es weiter streuen willst, müsste es man nochmals überarbeiten, denke ich.
Mehr dazu per PN.


Ok danke für die Infos. Habe es derzeit nicht verbreitet noch.
Möchte ja, dass nichts "negativ" auf uns zurückfällt dann.
Ist ja eine tolle Sache!
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18810
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon wp-qwertz » Mi 24. Sep 2014, 08:27

ich danke sehr! Denn ich bin so ein Kandidat, der das gebrauchen kann.
Meine Fragen erst einmal dazu:
1) Bei einige Geräten kann die Ladeleistung = der A-Wert eingestellt werden 6,10,16...). Woran erkenne ich an einer Schokoladensteckdose, welcher Wert hier richtig ist?
2) Die meisten Standard-Schokoladen können ....A?!?
3) Was passiert, wenn ich ein Notladekabel habe mit nur 6A, also 1,4kW und eine Schokolade gibt 16A?
4) Der max A-Wert einer Schokolade = 16A (3,7kW)?
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4113
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon jo911 » Mi 24. Sep 2014, 09:23

wp-qwertz hat geschrieben:
...1) Bei einige Geräten kann die Ladeleistung = der A-Wert eingestellt werden 6,10,16...). Woran erkenne ich an einer Schokoladensteckdose, welcher Wert hier richtig ist?
2) Die meisten Standard-Schokoladen können ....A?!?
3) Was passiert, wenn ich ein Notladekabel habe mit nur 6A, also 1,4kW und eine Schokolade gibt 16A?
4) Der max A-Wert einer Schokolade = 16A (3,7kW)?


Ich versuchs mal:
1) Der A-Wert heißt Ampere und beschreibt die Stromstärke. Am besten finde ich den Vergleich mit Wasserleitungen. Je dicker die Leitung deste mehr Wasser kann durch. Je dicker die Stromleitung desto mehr Ampere können durch(und sie erhitzt sich weniger) Normale Schukosteckdosen sind zwar oft für eine Stromstärke(Ampere) von 16A angegeben, allerdings ist das nur für relativ kurze Zeit gedacht. d.h. bei Ladung über Stunden würde die so warm, daß sie schmilzt. Damit die Kabel nicht schmelzen, sind in Hausinstallationen Sicherungen eingebaut, die bei Überschreiten von den (angegebenen) Ampere auslösen sollen. Es kommt also auch auf die Absicherung an.
2) Im normalfall sollte eine Ladung von 10A möglich sein. Wenn allerdings noch andere Verbraucher an der gleichen Sicherung hängen, wird diese irgendwann auslösen.
3) Das Notladekabel sollte dann so herstellerseitig gebaut sein, daß es selbsttätig den Strom auf 6A beschränkt. Die Schukosteckdose gibt nicht 16A sie soll sie nur aushalten(wofür sie aber meist nicht geeignet ist; s.o.)
4) Nur sehr hochwertige Schukosteckdosen sollen 16A aushalten können. Das was man im Baumarkt bekommt würde ich nicht mit 16A belasten. Besser ist eine blaue CEE geeignet.

An die Profis hier: Ich hoffe das war o.k.?

VG Günter
jo911
 
Beiträge: 819
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon lingley » Mi 24. Sep 2014, 10:01

Der Vergleich mit ner Wasserleitung ist im Prinzip richtig.
Der Widerstand der benutzten Leitung (dicke des Rohres) ist für die Wärmeentwicklung entscheidend
und damit für die belastbare Stromstärke, gemessen in A(mpere)
Weiteres Beispiel:
1000 Leute laufen alle in eine Richtung mit gleicher Geschwindigkeit und Druck (Spannung 230V(olt)) über einen Marktplatz (kleiner Widerstand, schneller Fluss) und treffen bei gleichem Druck (230V) auf eine enge Passage (Stau, hoher Gegendruck, großer Widerstand, Reibung = Wärme) am anderen Ende der Passage tröpfeln (Spannungabfall in der Passage) die einzelnen Personen "geschwitzt" :mrgreen: raus und in der Passage ist es mollig warm !
lingley
 

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon eW4tler » Di 2. Dez 2014, 11:56

Aktualisierung V1.21 - (Hinweis auf Strom kleiner 16A) eingefügt
Zusammenfassung Notladekabel für die ZOE_V121.pdf
(448.46 KiB) 254-mal heruntergeladen

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon AbHotten » Do 4. Dez 2014, 09:19

Hallo eW4tler, danke für die Zusammenfassung.
Eine Ergänzung: Bei den ELPA EVR-Boxen sind die Preise Netto. Wenn man die Boxen in den Warenkorb legt, sieht man den Endpreis incl. MwSt.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Wackelstein » Do 4. Dez 2014, 10:18

Servus eW4tler,
Du kannst mich bei der Juice-Booster Box als Referenz angeben: Wir haben zwei Zoe's damit sowohl mit 11kW als auch 22kW problemlos laden können. Die Box ist einfach zu bedienen und halbwegs kompakt. Vom Preis her auch akzeptabel.
ABER: Wie erwähnt enthält sie keinen FI Typ B.

Da wir zwei Zoes betreiben und ein Defekt an der Juice-Booster uns für ein paar Tage ohne Wollbox hat dastehen lassen, haben wir uns zusätzlich noch eine wallb-e eco 11kW gekauft:
http://www.stromox.eu/product_info.php? ... -11kw.html
Die Box ist relativ groß, hässlich (in der Garage aber völlig wurscht) und kann eben nur 11kW. Ihre Bedienung ist aber noch einfacher: Einfach das fest angeschlossene Kabel nehmen, am E-Fahrzeug anstöpseln und fertig. Kein Taster muss gedrückt werden, gar nix. Einfacher geht nicht einmal das Betanken eines Stinkers.
Da wir zu 95% nur mit 11kW laden und diese Box mit weniger als 700€ vergleichsweise günstig ist, kann ich sie voll weiterempfehlen.
Und zur Not könnte man die Box auch noch in den Kofferraum des Autos packen und als Netzanschluss ein Kabel anschließen.
Aber soviel ich beim Anschluss in der Garage gesehen habe, hat auch diese Box scheinbar keinen FI Typ B!

Ich habe das mit den fehlenden FI Typ B so gelöst, dass ich z.B. bei eBay zwei solche FIs um ca. 200€ pro Stück erworben habe (Zwei, da ich zwei getrennte Leitungen in die Garage gelegt habe). Wer mag kauft sich dazu noch ein Gehäuse mit einem 32A-Anschluss (< 50€) ....
http://www.ebay.at/itm/Stromverteiler-S ... 27d388faca
... integriert den FI dort, hängt das Ding dann zwischen den Juice-Booster und den Netzanschluss und hat somit auch auswärts immer das gute Gefühl abgesichert zu sein.
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 505
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon eW4tler » Di 30. Dez 2014, 23:56

Version 1.30 - Aktualisierung und Feedbacks eingefügt
Zusammenfassung Notladekabel für die ZOE_V130.pdf
(483.14 KiB) 376-mal heruntergeladen

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 773
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 21:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Re: ZOE Notladekabel - Zusammenfassung

Beitragvon Batterie Tom » Mi 31. Dez 2014, 17:30

Super Zusammenfassung eW4tler - danke für deine Mühe !
Beste Grüße Tom

Seit 06/2013 ZOE INTENS Q210 weiß - verkauft mit 50.000 km. 2. ZOE INTENS Q210 02/14 grau gebraucht seit März 2016 - 75.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus. CanZE User.
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 939
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:18
Wohnort: Wien

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Manfredl und 4 Gäste