Zoe lädt nicht mehr :-(

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon Think » Di 29. Aug 2017, 20:55

Da ich aus der Nähe vom Threadersteller komme, wäre es möglich dass ich mit meinem F-Import aus 3/13 mit fast 40tkm nun in die gleiche Werkstatt muss, weil meiner seit gestern die Ladung verweigert.......
12v-Batterie abklemmen oder die andere Sache mit abschliessen u.warten hat leider nichts gebracht........ :cry:
Der kommt nun jedenfalls zur TRI-AG nach Birkenfeld, da in Baden-Baden(wäre näher) die ZOE-Techniker noch im Urlaub weilen........... u.ich bin gespannt wie die Geschichte ausgeht......
Werde Euch auf dem laufenden halten......
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:54

Anzeige

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon mvan » Mi 6. Sep 2017, 15:32

Fortsetzung: Seit nun mehr als 7 Wochen ist meine Zoe in der Werkstatt. Seit fast 8 Wochen hat meine Zoe den Defekt. Die Ersatzteile sind angekommen und wurden eingebaut. Aber: es funktioniert immer noch nicht !!!!
Renault gibt angeblich jeden Schritt vor, den die Werkstatt machen darf. Der Werkstattmeister hatte gemeint: früher hätte er einfach alles getauscht und dann hätte es auch wieder funktioniert. Heute darf er das nicht mehr, wohl weil Renault das zu teuer ist. Es wurden irgendwelche Spulen im Eingangsgerät des Ladegeräts getauscht. Aber Renault hat sich wohl geirrt. Dort in der Werkstatt ist man komplett verärgert über Renault, weil das viel Arbeitszeit für nichts war. Jetzt würde die Werkstatt alles austauschen, obwohl es kein ok von Renault dafür gibt.
mvan
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:05

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon Twizyflu » Mi 6. Sep 2017, 15:49

Ich hoffe du hast der RCI Banque schon den Geldhahn zugedreht ;)
Ich würde da alle Tage aliquot zurückfordern und definitiv nix bezahlen. Frechheit.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon mvan » Mi 6. Sep 2017, 16:52

Twizyflu hat geschrieben:
Ich hoffe du hast der RCI Banque schon den Geldhahn zugedreht ;)
Ich würde da alle Tage aliquot zurückfordern und definitiv nix bezahlen. Frechheit.


Zuerst hatte man ja geglaubt, die Renault Bank hätte versehentlich mir die Batterie gesperrt.
Das hat dann 3 Wochen bei der Renault Bank gedauert, bis die festgestellt haben: nein, die Batterie ist nicht gesperrt.
Wenn ich jetzt den Geldhahn zudrehe, sperren die vermutlich tatsächlich und am Ende gibt man mir dann für alles die Schuld und die Entsperrung dauert dann Monate.

Ich habe gerade wieder einmal bei der Renault Hotline angerufen: 02232-737600
Ich habe da oft die gleiche Hotline-Mitarbeiterin. Die hat mir früher erzählt, ja es sei eben Urlaubszeit.
Das hat sie jetzt schon wieder getan, obwohl wir September haben.
Und dann höre ich immer: ja, dafür sind sie nicht zuständig.
Ja wer ist dafür zuständig? Die Frau hat mir schon einige Telefonnummern gegeben, z.B. für Frankreich
0033810405060
Da bekomme ich aber keine Verbindung.
Dann die Email-Adresse: contact.client@renault.com
Da habe ich mehrfach hingeschrieben, aber nie eine Antwort erhalten.
Dann wurde für mich ein Fall angelegt.
Die Mitarbeiterin Frau Cornelia Reichmann würde sich nun darum kümmern und mich kontaktieren.
Das war vor etwa 5 Wochen. Diese Frau hat mich nie angerufen und mir nie eine Email geschickt.
Als ich das am Anfang (nach einer Woche) moniert habe, sagte man mir, ja ich solle eben etwas Geduld haben.
Wenn ich fragte, ob man mich direkt verbinden kann, sagte man mir, die Frau Reichmann ist gerade nicht am Platz, oder nicht im Haus, oder hat schon Feierabend, oder im Gespräch mit anderen Kunden.
Auch die Frau in der Hotline hat dann ihren Teamleiter kontaktiert. Der hat aber auch nie mit mir gesprochen.
Man sagt mir immer wieder, man sei dafür nicht zuständig.
Ich sei hier eben falsch. Quasi, das sei alles meine Schuld.

Ich fragte auch, ob ich kostenlos einen Leihwagen bekommen könnte. Ja das müsste ich mit dem Autohaus absprechen. Das Autohaus sagte mir aber, das muss Renault entscheiden, wegen der Kostenübernahme. Die von der Hotline meinte dann: ich könne mir einen Leihwagen nehmen und am Ende, wenn ich die Rechnung erhalten habe, Renault bitten, die Kosten zu übernehmen. Aber wie ich das bislang kenne, wird sich da nie jemand melden.
Dann meinte die von der Hotline noch: Hätte ich am Anfang die Renault Assistance geholt, dann hätte ich für drei Tage einen kostenlosen Leihwagen bekommen. Danach hätte ich eine Verlängerung beantragen können. Da ich aber selbst in die Werkstatt gefahren bin, geht das nicht. Ich halte das alles für eine Ausrede, weil ich zwar einen Antrag hätte stellen können, da wäre dann aber vermutlich nie irgendjemand zuständig gewesen und ich hätte wohl auch nie eine Antwort bekommen.
mvan
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:05

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon Berndte » Mi 6. Sep 2017, 17:26

mvan hat geschrieben:
...
Dann meinte die von der Hotline noch: Hätte ich am Anfang die Renault Assistance geholt, dann hätte ich für drei Tage einen kostenlosen Leihwagen bekommen. Danach hätte ich eine Verlängerung beantragen können. Da ich aber selbst in die Werkstatt gefahren bin, geht das nicht. Ich halte das alles für eine Ausrede, weil ich zwar einen Antrag hätte stellen können, da wäre dann aber vermutlich nie irgendjemand zuständig gewesen und ich hätte wohl auch nie eine Antwort bekommen.


Hmmm, wo stand das doch gleich noch mal?
Ahhh hier und folgende Beiträge:
renault-zoe-laden/zoe-laedt-nicht-mehr-t25153-50.html#p583664

:roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon mvan » Mi 6. Sep 2017, 18:12

Berndte hat geschrieben:
mvan hat geschrieben:
...
Dann meinte die von der Hotline noch: Hätte ich am Anfang die Renault Assistance geholt, dann hätte ich für drei Tage einen kostenlosen Leihwagen bekommen. Danach hätte ich eine Verlängerung beantragen können. Da ich aber selbst in die Werkstatt gefahren bin, geht das nicht. Ich halte das alles für eine Ausrede, weil ich zwar einen Antrag hätte stellen können, da wäre dann aber vermutlich nie irgendjemand zuständig gewesen und ich hätte wohl auch nie eine Antwort bekommen.


Hmmm, wo stand das doch gleich noch mal?
Ahhh hier und folgende Beiträge:
renault-zoe-laden/zoe-laedt-nicht-mehr-t25153-50.html#p583664

:roll:


Aber im Vertrag steht, dass man nur 3 Tage einen Ersatzwagen erhält. Das bringt mir halt überhaupt nichts.
Dass man dann beantragen kann, den Ersatzwagen länger zu behalten, das habe ich gerade zum ersten Mal gehört. Das hat hier in dem thread auch bislang niemand geschrieben. Zudem glaube ich auch nicht, wenn ich den Antrag erteilt hätte, dass dann irgendetwas passiert wäre. Dafür fühlt sich überhaupt keiner zuständig. Überhaupt ist diese Regelung ja Käse: warum erhalte ich einen Ersatzwagen, wenn ich abschleppen lasse, wenn ich aber direkt in die Werkstatt fahre, dann nicht? Das sind halt die Regeln, klar. Das sagen mir auch die Leute in der Hotline usw. Aber Renault macht eben von vorne bis hinten nur Schwachsinn. Ich hatte bislang Mercedes und BMW gefahren: da war man zuvorkommend, höflich, hat alles getan, dass man sich als Kunde wohl fühlt. Ich hatte es sogar in einem Garantiefall, dass mein Auto vor der Tür abgeholt wurde, ein Ersatzwagen bereitgestellt wurde und nach der Reparatur wurden die Fahrzeuge wieder getauscht. Das ist Service. Und bei Tesla soll das so ähnlich laufen. Diese Firma Renault ist einfach nur Schrott. Ob das die Hotlines sind, ob das der angebotene Service ist, ob es diese Werkstätten sind, ob es das Ladegerät in der Zoe ist, das offensichtlich nicht funktioniert, ob es die Lieferzeiten der Ersatzteile von Renault an die Werkstätten sind ... da stimmt einfach nichts. Würde man in der Renault-Hotline sagen: ok, tut uns sehr leid, das sollte so nicht passieren, wir geben Ihnen natürlich sofort auf Kulanz ein Ersatzfahrzeug kostenlos. Dann könnte man nicht meckern. Man könnte auch nicht meckern, wenn der Schaden innerhalb von zwei Wochen behoben wäre. Da bräuchte ich dann auch kein Ersatzwagen. Aber bei Renault versagt einfach alles.
mvan
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:05

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon Twizyflu » Mi 6. Sep 2017, 18:56

Die ZOE ist solange top solange du nicht mit Renault in Kontakt kommst.
Im Forum hier schrieb mal jemand: Es ist eine Schande, dass der ZOE von Renault ist.
Das triffts glaub ich ganz gut.

Ich hatte da nur Probleme - vor allem aber mit der Assistance. Der RCI Banque hab ich wie gesagt einfach das SEPA Mandat entzogen - bis heute hat niemand gemeckert.
Die Händler sind teilweise interessiert, teilweise unfähig, teilweise arm dran (weil sie nur was tun dürfen wenn Renault Amen sagt).

So schnell sperrt die RCI Banque auch wieder nix - wäre mir nicht bekannt.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon panoptikum » Do 7. Sep 2017, 11:47

mvan hat geschrieben:
Überhaupt ist diese Regelung ja Käse: warum erhalte ich einen Ersatzwagen, wenn ich abschleppen lasse, wenn ich aber direkt in die Werkstatt fahre, dann nicht?

Ist auch bei anderen Herstellern üblich.

Als bei meinem Corsa die Benzinpumpe ausgefallen war, hatte ich den ÖAMTC-Abschleppdienst angerufen und das Auto huckepack (Automatik) in die Werkstatt überführen lassen. Durch mein Schutzbrief-Abo war das sogar kostenlos.
Auf die Frage eines Ersatzwagens im Zuge der Opel-Mobilitätsgarantie erhielt ich als Antwort "Da hätte ich die Hotline der Mobilitätsgarantie anrufen müssen. Diese hätten dann einen Abschleppdienst (Anm.: eventuell sogar den vom ÖAMTC) verständigt". Da ich diese Hotline nicht angerufen habe, ist mir der Ersatzwagen verweigert worden. Obwohl die Abschleppkosten aufgrund des Schutzbriefes entfallen waren.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1284
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon Berndte » Do 7. Sep 2017, 13:18

Deshalb ja auch der mehrfache Hinweis von mehreren Leuten hier sogar direkt in diesem Thema.
Aber wenn man nicht hören will, dann jammert man eben ... :roll:

Viele haben hier im Forum berichtet, dass sich die Assistance bezüglich kostenlosem Leihwagen sehr großzügig und unkompliziert agiert. Teilweise wochenlang kostenlos (leider meist Verbrenner) als Leihwagen ohne einen Cent zu zahlen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Zoe lädt nicht mehr :-(

Beitragvon mvan » Do 7. Sep 2017, 15:04

wp-qwertz hat geschrieben:
Berndte hat geschrieben:
...
Mit Rumheulen hier im Forum wird das nicht besser....

also, dank deiner rückmeldung hier, finde ich, hat es was gebracht :mrgreen: denn mir fällt dieser tipp immer nicht ein, weil ich mich auch nicht trauen würde.
aber recht hasse :!: geht doch so :!:

Deine Anmerkung kam am 18. August. Da war dieser Thread schon mehr als einen Monat alt. Und dass man einen Antrag auf Verlängerung stellen kann, habe ich hier im Thread bislang nicht gelesen. Zudem bezweifle ich, so wie ich Renault heute kenne, dass der Antrag irgendetwas bewirkt hätte. Vermutlich hätte ich nie eine Antwort darauf bekommen.
Zudem könnte Renault einfach aus Kulanz und weil denen die Angelegenheit peinlich ist, einen kostenlosen Leihwagen bereitstellen. So zeigt Renault doch nur, dass das Alltag bei Renault ist.

Jetzt kann man auch verstehen, warum sich Dacia nicht besser verkauft, obwohl es so billig ist. Das wird der gleiche Mist bei Qualität und Service sein. Das spricht sich einfach herum und dann machen die Leute einen großen Bogen drumherum.

Ein Bekannter, der bei Daimler arbeitet, meinte, das sei ziemlich genau der Grund, warum Daimler bislang keine Elektroautos anbietet. Das ist alles noch nicht wirklich ausgereift. Wenn Daimler so etwas anbietet, muss es Daimler-Qualität sein. Und das könne Daimler bei Elektroautos derzeit einfach nicht gewährleisten. Da würde sich Daimler seinen guten Ruf ruinieren. So Anbieter wie Renault hätten da einfach nicht viel zu verlieren, weshalb die solche unausgereiften Geschichten auf den Markt bringen könnten.
mvan
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:05

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste