ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon mig » Di 26. Mär 2013, 16:55

Jogi hat geschrieben:
Jetzt muß ich mal blöd fragen:

Sprechen wir noch über die Schweiz?


wie das Wetter diesen März in der Schweiz war, weiß ich nicht :mrgreen:

ok, es war offtopic.
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Anzeige

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon Jogi » Di 26. Mär 2013, 17:15

Es ging mir nur darum, ob die Thematik "Laden mit PV" unter deutschen Voraussetzungen zu bewerten ist.

Also:
Ich rate dazu, diesen Aspekt nicht zu stark zu gewichten.

Wenn man gerade dann laden kann, wenn die PV Überschüsse liefert, gut.
Wenn nicht, was dann?
Lädt man dann nicht? Und kann dann nicht spontan fahren?

Ich würde den PV-Strom mitnehmen, wenn's passt, und wenn nicht, was soll 's, dann wird, was man nicht anderweitig im Haus verbraten kann, eingespeist, bringt ja auch ein paar Cent/kWh.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3185
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon molab » Di 26. Mär 2013, 17:34

Jogi hat geschrieben:
Ich würde den PV-Strom mitnehmen, wenn's passt, und wenn nicht, was soll 's, dann wird, was man nicht anderweitig im Haus verbraten kann, eingespeist, bringt ja auch ein paar Cent/kWh.


Seh ich auch so. Klar lädt man auch, wenn man keinen eigenen Strom hat. Aber ich habe gerade mal geschaut - werde heute deutlich über 25kWh meiner heute erzeugten 39kWh einspeisen (3,5kWp + 1kWel KWK) - weil ich mein Auto heute nicht lade und die Sonne scheint. Ein paar Cent bringen nur die eingespeisten rund 15kWh der PV. Die überzähligen 10kWhel aus dem KWK verschenke ich quasi - und gerade die fallen halt auch nachts oder bei miesem Wetter an, also ab in den "Tank" damit ;-)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 27. Mär 2013, 00:25

Phil hat mein Zitat ja bereits rausgesucht. Ich frage mich halt immer noch, wie die das Ladekabel verbessern wollen, um die Effizienz zu senken. Seltsame Aussage!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon EVplus » Mi 27. Mär 2013, 06:03

Ein Test mit einem ICCB VON Lapp scheint in Frankreich negativ verlaufen zu sein.
Gibt es doch noch Einschränkungen ?

Hier der link zu dem Beitrag im französischem forum

http://renault-zoe.forumpro.fr/t1162p15 ... ance#20819


Screenshot_2013-03-27-06-04-55.png
Bildschirmabdruck des Beitrages
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon Guy » Mi 27. Mär 2013, 10:17

Danke für den Hinweis.

Mein Französisch ist schon etwas arg eingerostet wie ich eben mal wieder festgestellt habe.

Habe ich das richtig verstanden, dass die Ladung einphasig < 16 A nicht funktioniert hat? Auch mit dem Kabel von DavidR nicht?
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon Rogriss » Mi 27. Mär 2013, 10:22

mig hat geschrieben:
Jogi hat geschrieben:
Jetzt muß ich mal blöd fragen:

Sprechen wir noch über die Schweiz?


wie das Wetter diesen März in der Schweiz war, weiß ich nicht :mrgreen:

ok, es war offtopic.


Beschissen bis verschneit mit einzelnen Abschnitten von flüssiger Sonne ;)
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon EVplus » Mi 27. Mär 2013, 12:21

Erfahrungen mit dem Notladekabel von Davide R , gepostet von ihm selbst im franzõsischem ZOE Forum

http://renault-zoe.forumpro.fr/t1240p18 ... vidr#20927

Also noch etwas abwarten und Tee trinken....

Diese Erfahrungen haben ja wahrscheinlich auch Auswirkungen auf andere Ladesäulenhersteller mit Einstellmöglichkeiten des Ladestromes unter 13A .

Screenshot_2013-03-27-12-16-36.png
Bericht auf englisch
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon Guy » Mi 27. Mär 2013, 12:23

Dann ist mein Französisch doch nicht so schlecht wie ich dachte ;)

Jogi hat es gerade eben auch noch mal erklärt
ladeequipment/notladekabel-als-standardladung-moeglich-t254-30.html#p11039
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: ZOE in der Schweiz, Aufladen mit 3kW

Beitragvon Desti » Sa 30. Mär 2013, 02:11

Hier scheint ein Franzose einfach eine anderes Renault 10A Kabel genommen zu haben und es geht, jedoch zeigt der Wagen für die restlichen 12% Ladung gleich mal 2,5h an.

http://renault-zoe.forumpro.fr/t1462-le ... able-a-10a
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 23. Aug 2012, 01:31

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Assi 2 und 8 Gäste