ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon EVplus » Mi 5. Jun 2013, 18:12

Das war dieBox die ich zum testen hatte. Die ist schon lange zurückgegeben. Da ich ja zwei gut funktionierende Ladeboxen habe, werde ich mir trotzdem bald die Dritte kaufen..... Anzeige per bluetooth auf dem Tablet/ Handy diverser Ladedaten wird toll sein.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon lingley » Mi 5. Jun 2013, 18:19

Eine dritte ?
Die ist dann aber wohl für das Model S :twisted:
lingley
 

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon Itzi » Mi 5. Jun 2013, 20:31

lingley hat geschrieben:
Auf dem oberen und mittleren Graphen ist die Unterbrechung gut zu sehen, schätze mal 5 sec.

Wenn man meinem Lineal aufm Bildschirm glauben darf, dann wären es exakt 13,8 Sekunden! :D
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon EVplus » So 2. Mär 2014, 19:11

JuergenII hat geschrieben:
Wenn ich das also richtig lese ist eine AC Schnellladung mit 43 kW in Deutschland überhaupt nicht vorhanden. Man ist also auf lächerlich 22 kW angewiesen? Und das wird uns im i3 Bereich immer als fortschrittlich verkauft?

Beim i3 - und um den geht es ja hier im Forum - sind dann rund 15 kWh im Akku. Mit dieser Leistung kommt der BMW pessimistisch gerechnet etwas über 100 km weiter. Beim Schnarchlader Zoe sind in der gleichen Zeit aber erst 11 kWh im Akku. Um überhaupt erst mal auf 15 kWh zu kommen braucht der Zoe im besten Fall über 40 Minuten. Aber lassen wir ihn ruhig eine knappe Stunde Zeit um den Akku auf 20 kWh zu laden. Damit fährt der Zoe aber kaum weiter wie der i3. Jetzt kann sich ja jeder leicht ausrechnen wer auf Überlandstrecken schneller am Ziel ist.



Da ich im BMW i3 Forumssektor mich nicht mehr traue etwas über den ZOE zu schreiben, habe ich ein Zitat von dort hier herübergeholt.

Dazu das Ladeprotokoll von heute, Sonntag 02.03.2014 . Ladeort Freiburg im Breisgau. Es war Elektrofahrer Stammtisch.
Mit einer 63A Ladebox ist jeder ZOE Fahrer dabei, um in 30 Minuten nominal nutzbare 17,6 kWh in den ZOE Akku zu schieben.

Ich mag die Hetze einiger weniger BMW fanboys gar nicht mehr lesen. Ich bitte darum jeden sich einen BMW i3 zu kaufen und " zu beten, daß CCS Ladesäulen gebaut werden ".

Die ZOE Fahrer können inzwischen fahren und schnellladen bis der Akku platzt ! Gibt ja einen Neuen wenn er " krepiert ".

So, das musste mal sein. Ich verschwinde wieder in der Versenkung und lasse Euch weiter sich mit " solala " Argumenten bewerfen.

Ciao EVplus

ze online.jpg
Im Protokoll steht nur "Beschleunigt", da die Ladung mit geringer Amperezahl begonnen wurde und dann heraufgedreht wurde.


ZE_online.jpg
Hier sieht man den Zeitfaktor bei 22kW Ladung und 43kW Ladung !
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon umberto » So 2. Mär 2014, 19:50

EVplus hat geschrieben:
Ich mag die Hetze einiger weniger BMW fanboys gar nicht mehr lesen.


Irgendwie müssen sie sich ihr überteuertes Spielzeug doch hübsch rechnen. Kann doch nicht angehen, dass so ne Franzosenkarre fürs halbe Geld auch noch was taugt....

Ich lese inzwischen nicht mal mehr Autojournallie über E-Autos, das ist zu 50%-70% inhaltsleerer Müll, der Lichtjahre von meinen persönlichen Erfahrungen entfernt ist.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon endurance » So 2. Mär 2014, 20:08

Ach Leute kommt wieder runter - Fakt ist, dass hier und heute die AC22 Ladung deutliche Vorteile (weil es gibt die Säulen eben überall) gegenüber CCS/Chademo hat. Was in ein paar Jahren ist Wissen nur die Goetter.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3400
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon energieingenieur » So 2. Mär 2014, 20:44

Der i3 ist technisch schon ganz gut ausgestattet. Der i3-Käufer kann nur diese Ausstattung heute noch nicht allumfassend nutzen, weil das CCS-Netz fehlt.

Werner Hillebrand-Hansen ist mit dem ZOE in 24h von Flensburg nach Füssen gefahren. Ich finde das ist eine gute Messlatte für die effektive Nutzbarkeit von Ladesäulen und Fahrzeug auf längeren Strecken. Mal sehen, wann das mit dem i3 möglich ist. Ich denke erst ab dann darf man behaupten, dass beide Fahrzeuge/Ladesysteme als gleichwertig im praktischen Nutzen auf längeren Strecken zu bewerten sind.

Man darf aber auch nicht vergessen: Es gibt sicherlich viele ZOE und auch i3-Besitzer, für die die Langstreckentauglichkeit/Schnellladefunktion gar keine Rolle spielt. Für diese Zielgruppe ist jegliche Diskussion darüber überflüssig, denn sie können dass, was sie brauchen bereits heute mit beiden Fahrzeugen voll abdecken.

Für mich PERSÖNLICH ist der ZOE-Lader hervorragend. 50% meiner Strecken, die ich mit dem ZOE heute fahre, würden mit allen anderen E-Fahrzeugen (außer Tesla) deutlich länger dauern.
energieingenieur
 
Beiträge: 1647
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon kai » So 2. Mär 2014, 20:53

energieingenieur hat geschrieben:

Werner Hillebrand-Hansen ist mit dem ZOE in 24h von Flensburg nach Füssen gefahren. Ich finde das ist eine gute Messlatte für die effektive Nutzbarkeit von Ladesäulen und Fahrzeug auf längeren Strecken. Mal sehen, wann das mit dem i3 möglich ist. Ich denke erst ab dann darf man behaupten, dass beide Fahrzeuge/Ladesysteme als gleichwertig im praktischen Nutzen auf längeren Strecken zu bewerten sind.
.


Sachlich auf den Punkt gebracht. Kann man noch den Leaf dazu nehmen, das CHAdeMO Netz ist ja auch noch nicht reif für solche Touren.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon Alex1 » So 2. Mär 2014, 21:05

Ja, die Ladevielfalt ist (unter Anderem) der Grund für meine Zoe-Bestellung.

Und der Preis natürlich...

Und vor Allem die Reichweite.......

Für Leaf, Smart oder i3/i8 gibt es eben andere Kaufgründe :mrgreen:

Und auf die Gefahr der Wiederholung: Ich freu mich über jedes neu zugelassene E-Auto :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE, beschleunigte Ladung ist "geil"

Beitragvon lingley » So 2. Mär 2014, 23:03

Beispiel von Heute:
schönes Wetter, nur so zum Spaß 110 km von zuhause Ladesäulen / Zugänge testen :twisted:
Vier Ladesäulen innerhalb von 5:30 Std getestet, dabei 2:15 Std geladen, 240km gefahren und mit Sohnemann und unserem Hund ausgiebig spazieren gewesen.
Macht das mal mit einem Schnarch .... und da zähle ich schon 11kW Säulen dazu, wie in Schweinfurt angetroffen !!!
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast