ZOE an Steckdose laden

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

ZOE an Steckdose laden

Beitragvon schnapper » Sa 25. Nov 2017, 11:00

Hallo,

ich möchte mir einen ZOE Life 41 kwh kaufen und nur an der Steckdose in der Garage laden.

Ich habe mir ein Kabel vom Keller in die Garage legen lassen, und damit lade ich momentan immer die Batterie von meinem Benziner auf.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich damit auch den ZOE mit 400 km Reichweite aufladen kann?
Es gibt ein Zoe-Ladekabel für die Steckdose, aber ich weiß nicht, ob ich damit bei mir in der Garage laden kann.
Das ist eine ganz normale Steckdose, also kein Starkstrom. An der Sicherung hängt nur das Kellerlicht und die Waschmaschine. Ich dürfte halt nicht gleichzeitig waschen und laden.

Eigentlich hatte ich geplant, den Zoe zu kaufen und den Benziner in Zahlung zu geben. Das wäre nur ungünstig, wenn ich dann den Zoe hätte und in der Garage nicht laden könnte.

Wie stehen die Chancen, den ZOE ausschließlich an einer normalen Steckdose laden zu können?

Muss ich da im Vorfeld noch etwas beachten?

Grüße
Schnapper
schnapper
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 25. Nov 2017, 10:32

Anzeige

Re: ZOE an Steckdose laden

Beitragvon Spider » Sa 25. Nov 2017, 11:12

klar kannst du dein Zoe drüber laden, dauert nur gute 20h wenn der Akku mal ganz leer ist.
Benutzeravatar
Spider
 
Beiträge: 211
Registriert: So 29. Mai 2016, 08:10
Wohnort: Volkach

Re: ZOE an Steckdose laden

Beitragvon schnapper » Sa 25. Nov 2017, 11:25

Ich fahre nicht viel, von daher wäre Zeit nicht das Problem.

Das ist aber nur eine ganz normale Haushaltssteckdose. Wird die wirklich nicht überfordert, wenn ich den Zoe regelmäßig über Nacht auflade?

Ich habe hier schon des öfteren gelesen, dass man nicht an einer normalen Haushaltssteckdose aufladen soll. Darum wollte ich vorher nachfragen, bevor ich den Zoe kaufe und dann nicht laden kann.

Macht das von Euch einer regelmäßig, den Zoe an einer normalen Steckdose aufladen?
schnapper
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 25. Nov 2017, 10:32

Re: ZOE an Steckdose laden

Beitragvon joschka » Sa 25. Nov 2017, 11:49

vielleicht schaust du mal nach den Ampere der entsprechenden Sicherung... das wäre die interessante Größe hier

vermutlich 16 ... dann kämst du auf 230 V x 16 A = 3680 Watt ...... 3,6 kw theoretisch mögliche Ladeleistung
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

ze40 seit 24.03.17
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 307
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 06:19
Wohnort: Göppingen

Re: ZOE an Steckdose laden

Beitragvon JuGoing » Sa 25. Nov 2017, 11:51

Wie lang ist denn das Kabel in Summe ?
Kriegst du raus welchen Querschnitt das hat ?
Es gibt qualitativ gute Steckdosen - bei meiner ZOE war sogar eine dabei.
Die Steckdose wird nicht das Problem.
Ich würde auf die Leitung schauen - und die Waschmaschine.
Bekommst du die Garage an eine eigene Leitung ?
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 9,2 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 487
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: ZOE an Steckdose laden

Beitragvon Spider » Sa 25. Nov 2017, 12:06

mit 16A lädt im Normalfall kein Notladekabel, meist 10A oder 13A
Kannst dir natürlich auch eine bessere Steckdose montieren lassen.
Benutzeravatar
Spider
 
Beiträge: 211
Registriert: So 29. Mai 2016, 08:10
Wohnort: Volkach

Re: ZOE an Steckdose laden

Beitragvon Spüli » Sa 25. Nov 2017, 12:35

Moin!
schnapper hat geschrieben:
An der Sicherung hängt nur das Kellerlicht und die Waschmaschine. Ich dürfte halt nicht gleichzeitig waschen und laden.

Alleine mir diesem Gedanken hast Du die größten Gefahren schon gebannt. Dir ist jetzt bewußt, wo die Schwachstellen in der Installation sind. Du solltest jetzt gucken (lassen), wie es um die Verbindungsstellen dieses Stromkreises beschert ist. Die Verbinder sollten so hochwertig wie möglich ausgeführt werden.
Die Schukodosen haben das Problem, das die Kontakte auf Dauer verschleißen und nicht mehr so gut die Stifte umfassen. Bei schlechtem Kontakt entstehen höhere Widerstände, was zusätzliche Wärme bedeutet. Nach einigen Jahren kann es da durchaus zu Problemen kommen. Daher sollte man Schukodosen ab und an mal kritisch prüfen, gerade wenn man vor hat mehr als die üblichen 10A (2300W) darüber fließen zu lassen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: ZOE an Steckdose laden

Beitragvon roxxo_by » Sa 25. Nov 2017, 13:01

Die Steckdose in der Garage durch eine CEE (blau) ersetzen lassen. Die Dose kostet 5 Euro und es dauert nur wenige Minuten.
Danach ein Ladegerät (z.b. Ratio Electric) mit CEE (blau) Stecker kaufen und fröhlich in der Garage laden. Mache ich auch so :)
roxxo_by
 
Beiträge: 188
Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

Re: ZOE an Steckdose laden

Beitragvon Herr Fröhlich » Sa 25. Nov 2017, 13:03

Oder du investierst etwas Geld und legst dir eine 11 oder 22kw kw CEE Steckdose an die Stelle. Falls du in NRW lebst bekommst du sogar 50% der Kosten erstattet. Auch für eine stationäre oder mobile Wallbox. Dann investierst du in die Zukunft, hast deine eigene "Schnellladesäule" und viel Freude am Gesamtpaket ;)
Dateianhänge
JuiceBooster.jpg
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 841
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: ZOE an Steckdose laden

Beitragvon roxxo_by » Sa 25. Nov 2017, 13:09

Die Formulierung "etwas Geld" finde ich schon sehr beschönigend, sprechen wir hier nicht vom einem 4-stelligen Betrag (esp außerhalb NRW)?
Davon abgesehen ist noch nicht klar ob es sich um Miete oder Eigentum handelt.
Bei Eigentum würde ich die Investiton noch verstehen, aber wenn man zur Miete wohnt eher nicht. Weil es sich wahrscheinlich nicht rechnet :)
roxxo_by
 
Beiträge: 188
Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste