ZE PASS

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: ZE PASS

Beitragvon Rauchsilber » Mo 12. Jun 2017, 07:47

Moin Moin, habe da mal eine Frage an die Ladekameraden. Wenn ich mit ZE Pass App eine Ladesäule z.B. Von Innogy freischalten möchte ergibt sich folgendes Problem. Die Ladepunkt Nummer auf der Säule und die Nummer in der App stimmen nicht überein. Bis jetzt hat es zwar immer geklappt, wenn ich eine der beiden gestartet habe, egal welche. Woran kann ich nun sehen welche Seite welche Nummer hat, bzw welche ich starten muss?
ZOE Rote Lola und Smart ED 22kW Red ZED , ReLEXA Home Power PV mit 5,1 kWp und Li-Ion Speicher von ASD mit 5,4 kWh.
Benutzeravatar
Rauchsilber
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:45
Wohnort: 24376 Kappeln

Anzeige

Re: ZE PASS

Beitragvon biker4fun » Mo 12. Jun 2017, 08:33

Es gibt eine RWE/innogy-Nummer und eine intercharge Nummer. Musst mal genau schauen. Ins Auge stechen immer die innogy-Nummern. Für ZE Pass brauchst du aber die intercharge Nummer. Hatte ich anfangs auch nicht gesehen. Sind aber auf der Säule vorhanden.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1225
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: ZE PASS

Beitragvon Rauchsilber » Mo 12. Jun 2017, 16:50

biker4fun hat geschrieben:
Es gibt eine RWE/innogy-Nummer und eine intercharge Nummer. Musst mal genau schauen. Ins Auge stechen immer die innogy-Nummern. Für ZE Pass brauchst du aber die intercharge Nummer. Hatte ich anfangs auch nicht gesehen. Sind aber auf der Säule vorhanden.


Vielen Dank! Werde dann mal die intercharge Aufkleber scannen. (Dann hatte ich ja bei 50/50 Chance immer Glück, vielleicht sollte ich auch gleich noch Lotte spielen.)
ZOE Rote Lola und Smart ED 22kW Red ZED , ReLEXA Home Power PV mit 5,1 kWp und Li-Ion Speicher von ASD mit 5,4 kWh.
Benutzeravatar
Rauchsilber
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:45
Wohnort: 24376 Kappeln

Re: ZE PASS

Beitragvon MineCooky » Mo 24. Jul 2017, 12:17

Ist das eigentlich bei euch auch so das ihr für jedes mal laden mit dem ZEPass ne Mail mit Rechnung bekommt?

Kann man das irgendwie abschalten? Oder wegen mir auf eine im Monat limitieren, das spamt ganz schön im Postfach ist ja aber auch keine klassische Werbung. :/
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Warte zum neuem Smart guckend mit dem 3Phasigen-Ladekabel.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: ZE PASS

Beitragvon TomTomZoe » Mo 24. Jul 2017, 14:08

Einmal laden = einmal Rechnung.
Ich wüßte nicht wo man das konfigurieren könnte.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: ZE PASS

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 24. Jul 2017, 19:19

Ich habe letztens für 1,56€ für 24 Min. an der 22kW Säule (steht an einer normalen Tankstelle für Sprit) in Münster eine Rechnung bekommen. Die haben dann auch Abbuchung bei Paypal gemacht. Paypal hat dann am gleichen Tag von unserem Giro-Konto den Betrag abgebucht. Warum der Umweg über Paypal ist mir schleierhaft. Der Betrag von 1,56 € wird sich am Ende durch die doppelten Buchungsgebühren verdoppelt haben.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2178
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: ZE PASS

Beitragvon MünchenBeiNacht » Mi 23. Aug 2017, 04:14

ecopowerprofi hat geschrieben:
... Warum der Umweg über Paypal ist mir schleierhaft. Der Betrag von 1,56 € wird sich am Ende durch die doppelten Buchungsgebühren verdoppelt haben.


Hallo!

Das ist sehr einfach zu erklären.
Zuerst aus der Sicht des Anbieters: Paypal bietet eine sehr gute und sehr gut funktionierende Infrastruktur als Zahlungsdienstleister. Wenn Du Ware oder Dienstleistungen im Internet anbieten möchtest, braucht ein geschickter Programmierer weniger als einen Tag um eine Anbindung an Paypal zu realisieren. Außerdem ist Paypal solvent, seriös und Du kannst sicher sein Dein Geld sofort und zu festen Gebühren zu bekommen. Ohne wenn und aber! Paypal verlangt je nach Umsatz gestaffelt beginnend bei 1,9% Disagio. Das bedeutet für Dich als Anbieter Planungssicherheit und Du hast dein Geld sofort. Sofort bedeutet in dem Moment wo Du an der Ladesäule Dein OK für € 1,56 gibst ist auf dem Paypal Konto des Anbieters € 1,56 - 1,9% = € 1,53 - um mehr muss sich der Anbieter nicht kümmern! Sollte das Konto des Kunden nicht gedeckt sein, der Kunde der Lastschrift durch Paypal widersprechen oder ähnlicher Ungemach ist das das Problem von Paypal und nicht das Problem des Anbieters. Der organisatorische Aufwand und das Risiko (Rücklastschriften) gerade für kleine Beträge für den Shop-Betreiber wäre bei direkter Abbuchung von einem Bankkonto immens. Da sind 1,9% Gebühren an Paypal ein echtes Schnäppchen!

Und aus der Ansicht des Kundens: Du hinterlegst in Deinem Paypal-Konto Deine Bankverbindung und/oder Deine Kreditkarte. Belastet Du Dein Paypal Konto mit € 1,56 und es ist kein Paypal Guthaben auf dem Konto wird entsprechend Deiner Einstellung der Betrag per Kreditkarte ( mit Zahlungsziel ) oder sofort per Lastschrift von Deinem Bankkonto ( 1 bis 2 Tage) abgebucht. Als Paypal Kunde kannst Du jeder Zeit einer Belastung Deines Paypalkontos ganz einfach widersprechen. Dann versucht Paypal zwischen Dir und dem Anbieter zu vermitteln und im Zweifelsfall bekommst Du Dein Geld von Paypal zurück.

Ich betreibe selbst WEB-Shops und was besseres, günstigeres und sichereres für mich als Betreiber gibt es nicht um Geld zu kassieren. Und zugleich sind die Kunden zufrieden, da sie kein Risiko haben. Wenn Du als Kunde bei Paypal mit hinterlegter Kreditkarte zahlst, hast Du je nach dem wann die Kreditkarte abgebucht wird sogar noch ein Zahlungsziel von bis zu 30 Tagen und für alle Einkäufe in einem Monat nur eine einzige Buchung. Die Banken werden immer erfinderischer und je nach Kontomodell berechnen die dann schon mal pro Abbuchung eine Gebühr von zig Cent die Du dann oben drauf am Ende zu den € 1,56 am Monatsende versteckt in den Kontogebühren zahlst. Und diese Gebühr je Abbuchung zahlst Du völlig unabhängig ob der Betrag ohne Umwege (z.B. über Paypal) abgebucht wird oder direkt.

Übrigens bei Z.E. Pass kann man jetzt auch direkt per Kreditkarte zahlen. Ich bevorzuge trotzdem Paypal, denn für mich als Kunde wäre es einfacher online eine Beschwerde bei Paypal einzureichen als zum Beispiel mit Mastercard zu telefonieren.

Ewald
MünchenBeiNacht
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:34

Re: ZE PASS

Beitragvon Elektrolurch » Do 24. Aug 2017, 07:55

Sorry for OT, aber dieses PayPal-Loblied kann ich nicht unkommentiert lassen. PayPal agiert oft undurchsichtig, willkürlich und politisch fragwürdig. Beispielsweise haben sie 2010 das Spendenkonto von WikiLeaks gesperrt, mit der Begründung, WikiLeaks verstoße gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen. PayPal hält oft Zahlungen zurück, die nach intransparentem eigenem Gutdünken irgendwie anrüchig scheinen und friert auch schonmal Konten komplett ein. Jeder Käufer, der eine Beschwerde einreicht, kann eine solche Kontosperrung herbeiführen. Und von Datenschutz reden wir bei PayPal gleich gar nicht - alle Transaktionsinformationen gehen in die USA...
Ja, PayPal ist bequem, aber man muss auch die Risiken kennen und wissen, worauf man sich da einlässt.
https://www.it-recht-kanzlei.de/Brauche ... ayPal.html
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: ZE PASS

Beitragvon MünchenBeiNacht » Fr 25. Aug 2017, 10:19

Hallo Forum,

ich muss zu meinem Beitrag noch ergänzen, was ich vergessen habe zu erwähnen, nämlich dass Paypal bei dem von mir erklärten Geschäftsmodell, je Transaktion noch € 0,35 an Kosten zusätzlich berechnet. Es gibt daneben andere Abrechnungsmodelle z.B. für Micropayment.

Hallo Elektrolurch,
ich wollte nur die Fakten erklären und kann nur aus meiner Erfahrung berichten. Ich habe viele zehntausende von Paypal Transaktionen über Jahre durchgeführt und dabei kam es noch nie zu einer einzigen Unregelmäßigkeit, Kontensperre, Rückgabe oder ähnlichem. Ich kenne auch wie auf der von Dir angeführten Plattform Vorgänge gerade in Zusammenhang mit ebay Auktionen. Aber ich denke manche Kunden verwechseln den Paypal Verkäuferschutz mit einem Rechtsschutz. Ein Irrtum ähnlich wie viele den Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie nicht kennen bzw. wahrhaben wollen. Wenn es interessiert, können wir gerne in einem eigenem Posting im Bereich off-topic-stammtisch dazu diskutieren - dann sind wir aus dem OT zu dem Thema ZE PASS raus.

Liebe Grüße

Ewald
MünchenBeiNacht
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 22:34

Re: ZE PASS

Beitragvon quasimodo » Do 14. Sep 2017, 16:42

Hallo zusammen,

ich wollte heute an einer Ladesäule des RWE-innogy-Verbundes laden. Normalerweise sind diese Ladesäulen über ZE Pass anwählbar. Die konkrete Ladestation fehlte jedoch in der App. Mangels alternativer Ladekarten konnte ich dort nicht auftanken.

Deckt Z.E. Pass nicht alle innogy-Ladesäulen ab? Oder ist das ZE Pass-Verzeichnis vielleicht nur nicht aktuell? Welche Alternative würdet Ihr empfehlen, die ähnliche Preise anbietet?
quasimodo
 
Beiträge: 90
Registriert: Do 30. Mär 2017, 22:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste