Worüber man nicht so gerne spricht

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon mweisEl » Sa 6. Mai 2017, 07:54

"Dass sich die Leistungselektronik mancher Fahrzeuge durchaus eigenwillig zeigen kann und die Hausinstallation in benachbarten Gebäuden schon zu Pfeiftönen angeregt wurde, ist ein Thema, über das nicht so gerne gesprochen wird. Wie solche Komplikationen künftig ausgeschlossen werden können, ist derzeit ungewiss, denn für die technische Überwachung der E-Fahrzeuge scheint niemand wirklich zuständig zu sein. Auch scheint die Entwicklung von verbindlichen Prüfnormen bislang ebenfalls noch in den Kinderschuhen zu stecken. "

https://www.heise.de/tp/features/Warum-ist-die-erste-Million-E-Mobiles-in-Deutschland-immer-noch-nicht-auf-der-Strasse-3700454.html
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1210
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

Re: Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon Cavaron » Sa 6. Mai 2017, 10:05

Warum im Zoe-Unterforum? Ok, die Zoe pfeift beim Laden, aber das war hier sicher nicht gemeint.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon Helfried » Sa 6. Mai 2017, 10:18

Cavaron hat geschrieben:
die Zoe pfeift beim Laden, aber das war hier sicher nicht gemeint.


Die Zoe regt auch ganze Häuser bzw. deren Elektrik zum Fiepen an, liest man in manchen Threads.
Das hängt schon nur mit dem Laden zusammen, denk ich ziemlich sicher!
Helfried
 
Beiträge: 5296
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon Nasenmann » Sa 6. Mai 2017, 13:53

Jo, bei mir pfeift der induktionsherd wenn ZOE lädt.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 500
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon Toumal » Sa 6. Mai 2017, 16:15

Die heise-Kommentare sind wiedermal eine Mischung aus Shitshow und halbwegs vertretbaren Beitraegen.

Als Amateurfunker moechte ich an der Stelle nur folgendes festhalten:

1) Jahrzehntelang schon speist der Energieversorger Steuer- und Zeitsignale ins Netz ein die man sehr wohl selbst hoeren kann. Da hat sich bisher noch nie jemand beschwert, auch nicht darueber dass dies den Sinus verhunzt.

2) Waehrend mein Zoe laedt, pfeift der Zweitschaltkasten im Keller. Die Einstreuung in den Rest des Hauses haelt sich in Grenzen. Gleichzeitig kann ich aber ohne Probleme auf 80m und 40m funken, im Spektrum bis runter auf 5 MHz gibt es so gut wie keine Stoersignale. Langwelliger geht in dem verbauten Gebiet kaum weil...

3) Mindestens 2 Nachbarn haben noch immer ein Plasma-TV, welches regelmaessig (meist bis kurz nach Mitternacht) grosse bereiche im 20m und 40m-Band ausradiert. Dies behindert uebrigens die Notfunkuebungen. Juckt aber keine Sau, Katastrophen passieren ja eh nie.

4) Die Telekom Austria faehrt mit immer hoeheren Frequenzen auf ungeschirmte Kupferkabel. Alles ueber 80m ist quasi unbrauchbar, und selbst auf 7 und 14 MHz finden sich immer wieder Intermodulationsprodukte. Laut Telekom werden AFU-Frequenzen "ausgenotcht" - aber das ist Nutzlos, denn man kann Intermod eben nicht verhindern.

5) Mehrere Haushalte in der Umgebung haben sich Powerline-LAN einreden lassen. Statt schnellem LAN-Kabel, oder immer noch sehr flottem WLAN geniessen die ihre lahmenden Powerline-communications. Das sind hochfrequente Anteile die auf die ungeschirmten Stromleitungen losgelassen werden, welche diese Emissionen ueber viele km weit aussenden. Auch hier werden AFU-Frequenzen ausgenotcht, aber Intermodulation wird totgeschwiegen. Diese Geraete sind in Wahrheit illegal, aber bei der letzten offiziellen Messung "Im Feld" wurde die Harmlosigkeit festgestellt.... weil waehrend der Messung keine Daten uebertragen wurden (!) - BITTE kauft euch keine Powerline-sachen!


Wer sich also ueber das Pfeifen vom Zoe aufregt, der aergert sich ueber eine Eigenschaft die fuer den Laien gut hoerbar ist, ignoriert aber viel gravierendere Probleme. Und falls einer meint, man braucht AFU eh nicht, denn die Behoerden haben ihren eigenen Funk: Ja, bei Stromausfall fuer ca. 8 Stunden. Danach bricht sowohl in D als auch in AT das BOS-Netz zusammen, die meisten Behoerden haben keine Ahnung wie Point to point funktioniert, und O-Ton vom Innenministerium: "Wenn's Bundeslanduebergreifend laenger als 8 Stunden dauert dann geht eh die Welt unter".

Slovenien hat es 2014 erlebt und AFU war das einzige flaechendeckend funktionierende Kommunikationsmittel. Mahlzeit.

Zoe ist kein Problem. Da gibts viel aergere Verschmutzer.


Uebrigens: Zoe sendet auf 145MHz wenn man steht und den Fuss auf der Bremse hat. Zwar nur sehr schwach (Das Signal geht keine 100 Meter weit) aber wenn man auf 2m im Auto funkt dann hoert man's manchmal ;)
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon eIsNext » Sa 6. Mai 2017, 16:27

Toumal hat geschrieben:
5) Statt schnellem LAN-Kabel, oder immer noch sehr flottem WLAN geniessen die ihre lahmenden Powerline-communications. Das sind hochfrequente Anteile die auf die ungeschirmten Stromleitungen losgelassen werden, welche diese Emissionen ueber viele km weit aussenden. Auch hier werden AFU-Frequenzen ausgenotcht, aber Intermodulation wird totgeschwiegen. Diese Geraete sind in Wahrheit illegal, aber bei der letzten offiziellen Messung "Im Feld" wurde die Harmlosigkeit festgestellt.... weil waehrend der Messung keine Daten uebertragen wurden (!) - BITTE kauft euch keine Powerline-sachen!

Interessant. Verstehe ich das richtig, dass Du dLAN als gesundheitsschädlicher als WLAN einstufst? Wenn ja, hast Du da eine oder mehrere seriöse Quellen? Oder geht es für Dich primär um die Thematik Amateurfunk und gar nicht um den gesundheitlichen Effekt?
Sofern dLAN so stark "strahlt", dann wäre da ja ein grosses Sicherheitsleck. Denn dann könnte man das ja abhören? (Verschlüsselung mal aussen vor gelassen)
Ioniq Elektro bestellt am 23.12.16 (Sangl Nr.68) - Produziert 21.02.17, Ankunft Bremerhaven 05.04.17, Zulassung 04.05.17, Abholung in Landsberg 17.05.17 :thumb:
Benutzeravatar
eIsNext
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 22. Dez 2016, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon Toumal » Sa 6. Mai 2017, 16:46

eIsNext hat geschrieben:
Interessant. Verstehe ich das richtig, dass Du dLAN als gesundheitsschädlicher als WLAN einstufst? Wenn ja, hast Du da eine oder mehrere seriöse Quellen? Oder geht es für Dich primär um die Thematik Amateurfunk und gar nicht um den gesundheitlichen Effekt?


Nichts von alledem hat nach aktuellem Wissensstand einen gesundheitlichen Effekt. Jetzt werden wahrscheinlich wieder die Elektrosensiblen kommen und mir den Kopf abreissen, aber dazu habe ich in der Familie einen zu stark wissenschaftlichen Background um mich darueber zu aergern. (Persoenliches Highlight war fuer mich immer noch der Sprecher eine Mobilfunkangstgruppe der in Gastein waehrend seiner Redezeit ploetzlich einen Anruf bekam und was stammelte von "man muss ja erreichbar sein...")

Nein mir geht es nur darum dass diese Dinger den Funkverkehr stoeren, und zwar teils auch lebenswichtige Dinge. Ich kann z.b. oft nicht von Zuhause an Notfunkuebungen im 80m Band teilnehmen, und wenn Formel 1 oder Fussball laeuft geht auf 7 MHz meist nur der obere Bereich, was mir fuer Datenfunk nichts bringt. Und so wie mir geht es vielen AFUs.

eIsNext hat geschrieben:
Sofern dLAN so stark "strahlt", dann wäre da ja ein grosses Sicherheitsleck. Denn dann könnte man das ja abhören? (Verschlüsselung mal aussen vor gelassen)


Es strahlt sehr weit, da die Leitungslaengen auch entsprechend sind. AFAIK wird das aber alles verschluesselt. Diese Verschluesselung ist aber Mist, siehe auch https://www.bentasker.co.uk/documentati ... v-adapters
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon Alex1 » Sa 6. Mai 2017, 18:35

Interessant, Toumal! Vieles wusste ich davon nicht.

Aber dass Fußball oder Formel 1 wichtiger sind als Notfallkräfte, ist doch wohl selbstverständlich :lol:

Dass Nothilfe bei uns immer gerne weggeschoben werden, erlebe ich auch häufig:
- Man bekommt kaum noch Notärzte,
- Anwohner beschweren sich über Rettungshubschrauber,
- Rettungskräfte werden immer häufiger behindert,
- Bei Unfällen müssen inzwischen Extrakräfte Bettücher gegen Gaffer hoch halten.

Und auf der anderen(?) Seite die pseudo-Elektrosensiblen... :roll: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon Robert » Sa 6. Mai 2017, 20:17

Im BOS-Netz braucht man gar kein Blackout.

Das machen schon die Gerätebatterien die gefühlte 10 Jahre gelagert waren weil irgendwer seine Taschen nicht voll genug bekommen hat und die lähmende Politik und Verwaltung dafür gesorgt haben, dass Einsatzeinheiten 2017 Technologie ala Nokia 3310 verwenden....

Laufzeiten von 1 bis 2 Stunden sind trauriger Standard. Dafür gibt es großzügiger Weise einen 2 Akku samt Schnarchlader...
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4356
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Worüber man nicht so gerne spricht

Beitragvon Toumal » Sa 6. Mai 2017, 20:29

Robert hat geschrieben:
dass Einsatzeinheiten 2017 Technologie ala Nokia 3310 verwenden....


Na aber hallo! Die Tetra-Mobiles sind brandaktueller Stand der Technik! Ok sind sie nicht... aber das Ganze hat bei Kapsch, Siemens, Motorola und Co. viele Arbeitsplaetze gesichert. Ist doch auch was, oder? ;)
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1571
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste