wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon Djadschading » So 16. Jul 2017, 09:55

Was bitte ist CEE5?

Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 690
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46

Anzeige

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon brushless » So 16. Jul 2017, 10:04

Djadschading hat geschrieben:
Was bitte ist CEE5?

Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk


Das sind die internationalen Drehstromstecker Systeme; gibt es von 16A bis 125A. Der NRGkick hat einen 32A Stecker z.B.
http://mennekes.com/product_internation ... plugs.html
brushless
 
Beiträge: 345
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon LenzGr » Do 20. Jul 2017, 13:48

Ich habe das mitgelieferte Typ2-Ladekabel und den Notlader bei unserer Zoe (22 kWh-Version) durch einen Juice Booster 2 mit Typ2-Ladestecker und ein paar weiteren Adaptern (Schuko, CEE rot 16A und CEE rot 32A) ersetzt - damit benötige ich nur ein Kabel, das die meisten der hier in Deutschland gängigen Lademöglichkeiten abdeckt. Diese Kombi funktioniert bei mir sehr zuverlässig und durch die adapterseitige Konfiguration des Ladestroms sehr komfortabel.
LenzGr
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 19:48
Wohnort: Hamburg

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon Gigafarad » Do 20. Jul 2017, 14:03

Anfangs noch in der Garage per Ziegel geladen. Nach der Installation von 32A-Drehstrom nur noch bei bei meinen Eltern geziegelt. Seit in deren Dörfchen nun auch ein 22kW-Lader steht, liegt der Schokolader nur noch rum. Jetzt ist er wirklich nur noch ein Notladungs-Ziegel...
Sprit war gestern - Saft ist heute
Benutzeravatar
Gigafarad
 
Beiträge: 116
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 20:43

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon Greg68 » Do 20. Jul 2017, 21:16

Zuhause nur, da habe ich an meinem Stellplatz in der Gemeinschaftstiefgarage keine andere Möglichkeit (noch), sonst fast nie. Dauert halt auch eeeeewig und ist wenig effektiv.
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon TobsCA! » Sa 22. Jul 2017, 06:23

Meiner hängt in meiner Garage. Da habe ich nur Schuko.

HAbe den Ziegel extra nachträglich gekauft.
Ich lade aber zu 99% in der Firma. Ich benutzte den Ziegel nur noch wenn ich am nächsten Tag mal 100% brauche.

Also brauche ich ihn eigentlich nicht, aber als Backup will ich ihn doch noch haben.

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 67 000km, 12 000 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 353
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon roxxo_by » Sa 22. Jul 2017, 07:44

TobsCA! hat geschrieben:
Meiner
hängt in meiner Garage. Da habe ich nur Schuko.

HAbe den Ziegel extra nachträglich gekauft.
Ich lade aber zu 99% in der Firma. Ich benutzte den Ziegel nur noch wenn
ich am nächsten Tag mal 100% brauche.

Also brauche ich ihn eigentlich nicht, aber als Backup will ich ihn doch
noch haben.

MfG



so wird es bei mir hoffentlich auch. erstmal muss die leitung in die
tiefgarage noch gelegt werden, wurde schon in auftrag gegeben. jetzt
muss ich mir nur noch überlegen für welchen hersteller ich mich
entscheide. kohns, ratioelectric, revc oder doch was gebrauchtes von bmw. aber
das würde hier jetzt zu weit führen. danke für die vielen antworten :)
Zuletzt geändert von roxxo_by am Sa 22. Jul 2017, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.
roxxo_by
 
Beiträge: 188
Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon wchriss » Sa 22. Jul 2017, 09:03

Ich lade damit fast Täglich, habe mir aber den Originalen von Nissan durch einen umschaltbaren (10/16A und mit ener CEE blau ) ersetzt. Damit kann ich die Ladeleistung an meine PV-Anlage anpassen (2kw wenn belöckt, 3,5kw wenn Sonne).
wchriss
 
Beiträge: 115
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 11:56

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon Ruhr_Atoll » Sa 22. Jul 2017, 09:35

bevor ich eine Garage hatte, nie. Seitdem ich eine habe, in 80-90% der Fälle. Bequemer geht's halt nicht aus der Garage mit 100% zu starten. Und Schuko lädt schnell genug als dass ich da investieren wollen würde in eine dickere Leitung. Zumal ich eh nur zur Miete im Haus wohne und die Garage 5m vom Haus wegsteht. Stell ich mir nicht günstig vor.
Ruhr_Atoll
 
Beiträge: 101
Registriert: Mo 25. Mai 2015, 18:05

Re: wie oft nutzt ihr den notlade-ziegel

Beitragvon ammersee-wolf » Sa 22. Jul 2017, 09:48

Der wird täglich auf der Baustelle benutzt. Unser Mitarbeiter parkt immer am Baustromkasten der jeweiligen Baustelle und lädt die ZOE damit auf. Auch mal mit einem 50m Verlängerungskabel. :lol: Wenn kein Baustellenwechsel anliegt, ist der Wagen immer am Spätnachmittag voll. 100m von seiner Wohnung ist eine SWM Ladesäule. Die benutzt er fast nie. Ist ihm zu kompliziert. :o


LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 660
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cliffideo, jodo01, MAlfare und 1 Gast