Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon PeaG » Di 17. Nov 2015, 11:54

Hallo
...wenn ich mich gerade anschließen darf...
Vorbereitend auf eine Bestellung eines Zoe's möchte ich ein mobiles Ladegerät.
Ich bräuchte eine Funktion die es mir erlaubt in einer bestimmten Zeit zu laden (tagsüber/PV-Anlage).
Wetterabhängige Ladungen wäre wohl zu viel verlangt; Ideen willkommen.
Gibt's da was?
-
Z.Zt habe ich einen roten CEE-Anschluss in der Werkstatt (25A Schraubsicherungen/neue Leitung 5x2,5²)
Gut?
Mit welcher Leistung(Geschwindigkeit werde ich laden können.
Gibt es eine Empfehlung bei einer Neuinstallation?

Danke
Gruß
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Anzeige

Re: Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon PowerTower » Di 17. Nov 2015, 12:32

Bei 2,5 mm² solltest du nicht über 20 A gehen, besser 16 A. Wären demnach 11 kW. Bei der großzügigen Absicherung vermute ich mal, dass das Kabel direkt verlegt wurde (ohne Kanal)?
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4294
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon PeaG » Di 17. Nov 2015, 15:10

Ne ist im Leerrohr.
Allerdings befindet sich der Anschluss (für's laden) an der falschen Stelle, müsste also mit Verlängerung arbeiten.
Verlegen einer neuen Leitung, wenn'S denn sein muss, sollte kein Problem darstellen; alles Keller (Überputz).

Danke
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Re: Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon klafu » Mo 11. Apr 2016, 17:52

Gibt es mittlerweile schon Erfahrungswerte bezüglich der Ladeeffizienz beim R240?

Besonders interressieren würde mich das Laden mit Cee blau und 3,7 - 7 KW weil ich damit meine PV am sinnvollsten integrieren könnte.(Tendiere momentan zu einer Bettermann 3200 Wallbox).

Wäre über jede hilfreiche Antwort froh.

Danke im voraus
klafu
ZOE intens in Taupe Beige :D
PV1 3,7 KWp
PV2 6,3 KWp mit Eigenverbrauch
ÖKO-Strom aus Schönau
klafu
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Apr 2016, 13:58

Re: Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon xtron99 » Mo 11. Apr 2016, 21:12

Hab Ähnliche Voraussetzungen. 5kW PV und Bettermannbox mit kleineren Anpassungen.
Kann daher PV-geführt laden oder ausstecken


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zoe R240 Zen BJ2016 mit B3200 und 5kW PV
Benutzeravatar
xtron99
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 26. Jan 2016, 22:17

Re: Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon xtron99 » Mo 11. Apr 2016, 21:15

...
Nach einigen Ladungen hab ich den seltsamen Effekt, dass ich mit 1phasig 7A (Minimum) scheinbar effizienter lade als mit 3x16A. Muss das aber noch verifizieren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zoe R240 Zen BJ2016 mit B3200 und 5kW PV
Benutzeravatar
xtron99
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 26. Jan 2016, 22:17

Re: Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon klafu » So 17. Apr 2016, 09:40

Entweder haben die Meisten R240-FahrerInnen keinen Stromzähler an der Wallbox, es interressiert die Wenigsten oder es sind sonstige Gründe warum es kaum Antworten zur Ladeeffizienz gibt.

Ich werde mir nun eine 32A-Steckdose installieren, eine Bettermann-Box mit stufenlosem Regler und Stromzäher bestellen.

Wenn dann unsere Zoe in ca. 3 Monaten bei uns einzieht werde ich bei 3,7 KW bis max 22 KW verschiedene Ladungen durchführen und dann meine Ergebniusse posten.

Liebe Grüße
klafu
ZOE intens in Taupe Beige :D
PV1 3,7 KWp
PV2 6,3 KWp mit Eigenverbrauch
ÖKO-Strom aus Schönau
klafu
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Apr 2016, 13:58

Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon PeaG » So 17. Apr 2016, 11:47

klafu hat geschrieben:
Ich werde mir nun eine 32A-Steckdose installieren...

Hab ich auch so gemacht.
https://www.amazon.de/dp/B008YSG6X0/ref ... exbRMAZB5D
Z.Zt. lade ich nur 1-phasig mit 14A.
Da kommt auch die PV-Anlage hinterher.
... Tante Grazie...
--------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Posting ist 100% elektronisch abbaubar und verhällt sich bei seiner Vernichtung voellig neutral
Die Bildschirmpixel sind wiederverwendbar.
Benutzeravatar
PeaG
 
Beiträge: 292
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:19
Wohnort: Saarland

Re: Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon xtron99 » So 17. Apr 2016, 15:16

klafu hat geschrieben:
Entweder haben die Meisten R240-FahrerInnen keinen Stromzähler an der Wallbox, es interressiert die Wenigsten oder es sind sonstige Gründe warum es kaum Antworten zur Ladeeffizienz gibt.

Ich werde mir nun eine 32A-Steckdose installieren, eine Bettermann-Box mit stufenlosem Regler und Stromzäher bestellen.

Wenn dann unsere Zoe in ca. 3 Monaten bei uns einzieht werde ich bei 3,7 KW bis max 22 KW verschiedene Ladungen durchführen und dann meine Ergebniusse posten.

Liebe Grüße
klafu
Zoe R240 Zen BJ2016 mit B3200 und 5kW PV
Benutzeravatar
xtron99
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 26. Jan 2016, 22:17

Re: Wie kann man die R240 zu Hause am effizientesten laden?

Beitragvon xtron99 » So 17. Apr 2016, 15:21

Ich hab auch dieses Equipment und hatte das auch so vor. Aber bisher 6 protokollierte Ladungen ergaben 255 bis 302Wh/% bei vergleichbarer Leistung. Auch ist der SOC-Anstieg scheinbar überhaupt nicht Linear zwischen 30 und 90%. Hab von 80-90% utopisch gute Ladeeffizienz, scheinbar.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zoe R240 Zen BJ2016 mit B3200 und 5kW PV
Benutzeravatar
xtron99
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 26. Jan 2016, 22:17

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste