Wetterfestigkeit der Wallboxen

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Wetterfestigkeit der Wallboxen

Beitragvon tyman » Di 19. Nov 2013, 12:01

Moin Folks,
leider muss ich meine Wallbox auf der Wetterseite meines Hauses installieren.
Nun hadere ich natürlich nicht nur mit den verschiedenen Versionen der Wasserresistenz (IP54, IP65), sondern auch mit der Frage, ob ich dann bei Schlechtwetter überhaupt laden kann.
Zur Zeit tendiere ich nicht nur wegen des guten Preises zur "Wandladestation wallb-e. com -eco- " (599,- für 22KW mit 4m Kabel). Die Box hat auch die beste "Dichtheit" mit IP65.
Da die Box imho nicht wirklich hübsch ist, werde ich diese noch durch eine weitere Box "verkleiden". Dann sieht das auf der Hauswand auch einfach etwas netter aus.

Der nette Herr von Sedlebauer schrieb mir zu seinen Boxen zurück: "...Trotz IP54 würde ich aber die Box nicht dauerhaft im ungeschützten Aussenbereich verwenden..."

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Laden bei Schlechtwetter?

Leider habe ich keinen anderen sinnvollen Installationsort.

Danke für Hinweise und Erfahrungen.

Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/2013-09/2017)
Hyundai Ioniq Aurora Silber - STORNIERT (von Hyundai geheilt...)
B250E Electric Art - Migaloo (ab 09/2017-??)
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 267
Registriert: Do 29. Aug 2013, 19:07
Wohnort: Pinneberg

Anzeige

Re: Wetterfestigkeit der Wallboxen

Beitragvon Jogi » Di 19. Nov 2013, 12:58

tyman hat geschrieben:

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Laden bei Schlechtwetter?

Ja, hier.

Ich lade öfter mal bei jedem Sch....wetter sogar mit dem "Notladekabel" und Verlängerung (was streng verboten ist! :twisted: ) draußen.

Dabei achte ich lediglich darauf, dass die Steckverbindung zwischen Verlängerung und Notladekabel keinen direkten Niederschlag abbekommt und auch nicht in 'ner Pfütze liegt (die Steckdose ist eh unter einem Vordach).

Alles ab Schutzart IP54 kannst Du problemlos im Freien an die Wand schrauben, ein kleiner Regenschutz drüber wäre natürlich nicht schlecht.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Wetterfestigkeit der Wallboxen

Beitragvon PowerTower » Di 19. Nov 2013, 13:03

Erfahrungen mit einer Wallbox habe ich nicht, aber meine IP44 CEE Steckdose liegt ebenerdig (siehe Avatar) und manchmal ist sie auch samt Kabel unter 10 cm Schnee vergraben. Auch ein Platzregen der schlimmsten Sorte war bisher kein wirkliches Problem.

Die RWE Wallbox für den Renault Fluence ist mit IP54 zertifiziert, obwohl ich bei unserer ersten Begegnung eher das Gefühl hatte, sie wäre IP20. Dennoch sollte man davon ausgehen, dass die Angabe tatsächlich der Realität entspricht. Normalerweise reicht IPx4 in unseren Breitengraden für den dauerhaften Außeneinsatz zu. Wenn du aber die Wahl hast zwischen IP54 und IP65 und der Aufpreis vertretbar ist, dann würde ich auch die IP65 Variante nehmen.

Gruß
Micha
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4303
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Wetterfestigkeit der Wallboxen

Beitragvon tyman » Di 19. Nov 2013, 16:26

Interessanterweise ist die IP65 Box inkl. Kabel auch noch um einiges günstiger als die Edelstahbox.
599,- zu 840,-.
Liegt wohl daran, dass das eine Kunststoffbox ist. (?)
Aber ich würde diese eh nochmals mit einer Holzbox verkleiden. Dann sieht das an der Hauswand nicht gar so häslich aus.
Schaun mer mal.
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/2013-09/2017)
Hyundai Ioniq Aurora Silber - STORNIERT (von Hyundai geheilt...)
B250E Electric Art - Migaloo (ab 09/2017-??)
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 267
Registriert: Do 29. Aug 2013, 19:07
Wohnort: Pinneberg

Re: Wetterfestigkeit der Wallboxen

Beitragvon Twizyflu » Di 19. Nov 2013, 20:42

Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen der hier und der weitaus teureren normalen 22kW wall e box?
Die ist schöner und lackiert ok aber kostet über 800 Euro und FI LS fehlt ja genauso.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18795
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Wetterfestigkeit der Wallboxen

Beitragvon tyman » Di 19. Nov 2013, 21:15

Genau das frage ich mich auch...
Ich werde mal wieder eine Mail an Herrn Ulbricht schreiben und ihn direkt fragen.
Sobald ich eine Antwort habe, poste ich diese hier.
Habe auch gefragt, ob es die eco Box mit anderen Kabellängen als die 4m gibt. Ich hätte gerne 6 Meter.
Mal sehen, was ich als Antwort erhalte.
Gruß
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/2013-09/2017)
Hyundai Ioniq Aurora Silber - STORNIERT (von Hyundai geheilt...)
B250E Electric Art - Migaloo (ab 09/2017-??)
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 267
Registriert: Do 29. Aug 2013, 19:07
Wohnort: Pinneberg


Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Assi 2 und 6 Gäste