Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon zoenms » Do 21. Sep 2017, 12:26

Sprotte hat geschrieben:
zoenms hat geschrieben:

Vielleicht magst du bei Gelegenheit mal den neuen Lader an der BAB-Raststätte Aalbek bei NMS testen?
(...)
Der wirft mich innerhalb von Sekunden ab und (...)


Ging mir ebenso - schade, dass ich den Lader nicht mit einplanen kann!


Danke. Gut zu wissen. So ist meine kleine ZOE zumindest nicht ganz alleine.

Ich werde sehen, dass ich beim Service im Oktober die Version 0854 auf LBC/LBC2 bekomme und das danach nochmal testen (aktuell habe ich 0852/0853). Wobei ich ja nicht wirklich an eine Besserung durch das Update glaube...

Torsten
ZOE Intens Q210 und jetzt auch noch eine TWIZY (beide seit 12/2016)
Verbrenner? Haben wir nicht! Die ZOE reicht für alles. Nun auch mit AHK!

Bild
zoenms
 
Beiträge: 68
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 18:13
Wohnort: Neumünster

Anzeige

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon TomTomZoe » Fr 22. Sep 2017, 15:53

@zoenms
Dann wirst Du wohl auch einer der ersten sein, die die Ladefähigkeit an den 43kW EnBW Säulen mit der 0854 Version testen kann (wenn Du denn überhaupt noch eine nicht auf 22kW reduzierte EnBW Säule findest)
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 47t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1322
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon Bavaria EV » Fr 22. Sep 2017, 18:37

Die 854´er ist die neueste Version- hilft bei manchen, aber nicht bei defekten Komponenten wie dem Thermosensor. ;)
Bavaria EV
 
Beiträge: 337
Registriert: Di 21. Feb 2017, 23:49

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon DiLeGreen » Fr 22. Sep 2017, 18:43

Bei den ÜZ Lülsfeld Säulen (gleicher Aufbau) hilft sie nicht.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 431
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon Bavaria EV » Fr 22. Sep 2017, 18:57

Dann bitte andere Säulen mit 43Kw testen! Der Defekt des Sensors ist an allen 43Kw Säulen mit einem Ladeabbruch einhergehend- wenn es nur bestimmte Ladesäulen sind, liegt es nicht an einem Defekt des Sensors, sondern an der Säule- bitte dokumentiert mir immer den Hersteller der Säule, besser noch mit dem Fabrikcode, der an der Säule steht ;-). Ich gebe das an die Technikabteilung von Renault weiter. ;-)
Bavaria EV
 
Beiträge: 337
Registriert: Di 21. Feb 2017, 23:49

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon zoenms » Fr 22. Sep 2017, 21:24

Bavaria EV hat geschrieben:
Die 854´er ist die neueste Version- hilft bei manchen, aber nicht bei defekten Komponenten wie dem Thermosensor. ;)


Ich habe im Urlaub mehrmals 43kW geladen. Nur einmal hatte ich Ärger (Brunautal West; brach mehrmals ab, wurde insgesamt aber doch voll genug). Von daher mache ich mir um den Thermosensor keine Sorgen.

Die genannte Säule in Aalbek funktioniert aktuell aber gar nicht für mich. Und sie ist um die Ecke. Von daher wird diese in der Tat ein spannender Test für die 0854 werden...

Torsten
ZOE Intens Q210 und jetzt auch noch eine TWIZY (beide seit 12/2016)
Verbrenner? Haben wir nicht! Die ZOE reicht für alles. Nun auch mit AHK!

Bild
zoenms
 
Beiträge: 68
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 18:13
Wohnort: Neumünster

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon zoenms » So 8. Okt 2017, 18:16

TomTomZoe hat geschrieben:
@zoenms
Dann wirst Du wohl auch einer der ersten sein, die die Ladefähigkeit an den 43kW EnBW Säulen mit der 0854 Version testen kann (wenn Du denn überhaupt noch eine nicht auf 22kW reduzierte EnBW Säule findest)


Hallo.

Morgen geht meine ZOE zum Service und wird dabei auch das 0854-Update erhalten.

Für einen sauberen Vorher-Nachher-Vergleich habe ich die letzten Tage nochmal ein bisschen was ausprobiert: Laden bei verschiedenen SoC an den gleichen 43kW-Säulen von Tank&Rast (die übrigens keine EnBW-Säulen sind; steht nichts davon dran, sind kostenlos und sie liefern auch noch 43kW).

Es stellt sich für mich im Moment so dar, dass ich mit meiner Q210 aus 2014 bei niedrigem SoC und damit verbundener hoher Ladeleistung NICHT laden kann. Egal ob Aalbek, Brokenlande, Holmmoor Ost oder Holmmoor West. Bei hohem SoC, also bereits reduzierter Ladeleistung klappt es hingegen (getestet in Holmmoor Ost und Brokenlande).

Gegenprobe: Beim famila in Quickborn (Clever) funktioniert's hingegen auch bei niedrigem SoC ohne Probleme. Renault Norderstedt hat auch einen Ladepunkt mit 43kW. Hier habe ich auch schon mal geladen. Aktuell ging das aber nicht, weil hier an beiden Test-Tagen Fahrzeuge des Autohauses dran hingen... :x

Das ist der Stand mit 0852/0853. Ich bin gespannt wie es mit 0854 an den T&R-Säulen aussehen wird. Ob sich was ändert? Ich glaube ja eigentlich nicht daran. Aber hoffen tue ich es doch! :roll:

Vielleicht kann ich nächsten Sonntag schon was dazu berichten...

Torsten
ZOE Intens Q210 und jetzt auch noch eine TWIZY (beide seit 12/2016)
Verbrenner? Haben wir nicht! Die ZOE reicht für alles. Nun auch mit AHK!

Bild
zoenms
 
Beiträge: 68
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 18:13
Wohnort: Neumünster

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon Bavaria EV » Mo 9. Okt 2017, 17:32

In Deinem Fall kann das Update was bringen, denn dafür ist es gemacht worden. Natürlich gibt es auch Säulen die zu starke Oberwellen haben- da hilft auch kein Update.
Bei einem Defekten Sensor in der Ladeeinheit geht bei 43 Kw prinzipiell nichts ohne Ladeabbruch.
Bavaria EV
 
Beiträge: 337
Registriert: Di 21. Feb 2017, 23:49

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon zoenms » Do 12. Okt 2017, 19:28

Tja. Ich habe den Wagen jetzt wieder und habe auf dem Weg nach Hause einen ersten Test in Brokenlande gemacht.

Ladung lief dort nun auch bei unter 50% SoC an und brach nicht ab.

ABER NICHT MIT 43kW!

Hatte da noch kein CanZE zur Hand, aber von der Zeitprognose her waren das weniger als 10kW. Zu Hause dann bestätigt: Um und bei 6kW!

Also dieser Fall (Heizung geht auch nicht): https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-laden/geringere-ladeleistung-nach-bms-upgrade-t26567.html

Bin dann morgen also nochmal in der Werkstatt. Zumal das LBC jetzt zwar auf Version 0854 ist, das LBC2 aber noch bei 0853 steht. Also wohl vergessen... :shock:

Ich berichte dann nach der "Reparatur" weiter...

Torsten
ZOE Intens Q210 und jetzt auch noch eine TWIZY (beide seit 12/2016)
Verbrenner? Haben wir nicht! Die ZOE reicht für alles. Nun auch mit AHK!

Bild
zoenms
 
Beiträge: 68
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 18:13
Wohnort: Neumünster

Re: Wer hat mit der alten Zoe Probleme an 43Kw Schnellladern

Beitragvon Bavaria EV » Do 12. Okt 2017, 19:50

Dann ist vermutlich Dein BCB (Ladeeinheit) Schrott. Die 854 Firmware kann an älteren Ladeeinheiten die Inputleistung soweit reduzieren, dass kein Ladeabbruch stattfindet. Das ist wie bei VW, wenn man mit Software ein Problem kaschiert, aber nicht behebt ;-). Darum fahre ich mit Kundenfahrzeugen an eine nachweislich funktionierende 43Kw Säule und danach mit einem Referenzfahrzeug- mit Renault Equipment und Datalogging. Anders bekomme ich (im Moment) keine Freigabe zum Wechsel der Einheit. Bei einem Kunden aus Freising bin ich genau so vorgegangen (Hallo Herr Henz und Kunz.. ;) ) und die komplette Einheit wurde von Renault ersetzt. Auch die Verkabelung zum Ladeport und Selbigem gehört zum Wechsel dazu, da sich auch die Anschlüsse geändert haben.
Bavaria EV
 
Beiträge: 337
Registriert: Di 21. Feb 2017, 23:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alex1 und 7 Gäste