Welche Ladestrategie zuhause?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon Berndte » Mo 21. Dez 2015, 15:34

Jetzt bleibt mal auf´m Teppich ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 21. Dez 2015, 15:43

ich hab's probiert... aber mir ist es wieder einmal nicht gelungen. ich gelobe Besserung. ... :oops:

Bild
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon most » Mo 21. Dez 2015, 16:09

Bezüglich Drehstromnetzwerk:
Berndte hat geschrieben:
Das wäre dann die Egoisten-Variante? :?

Bernte, wir haben hier sicher nur ein Missverständnis. Oder verstehe ich Dich richtig, dass Du mich als egoistisch bezeichnest, weil ich nicht dem DSL beitreten werde?
Falls ja: Ich nehme mir mal die Freiheit, das für mich selbst zu entscheiden. Und im Moment passt es einfach nicht, u.a. Stichwort WAF. Ich hoffe, daß das respektiert werden kann.

Genauso wird es doch sicher absolut okay sein, sich zu einem späteren Zeitpunkt dafür zu entscheiden. Ich erwarte ja keinesfalls, dass ich bei Problemen zuerst irgendwo am DSN laden darf und dann selbst die Drehstrombox installiere (DAS wäre in der Tat egoistisch) - keine Sorge, da halte ich dann schon die richtige Reihenfolge ein ;)

@all: Ohne die Diskussion mit den FI's treiben zu wollen, aber das ist wirklich nicht eindeutig. Leider ist der Beitrag im Wiki hier auch nicht hilfreich - zumindest nicht für mich.
Benutzeravatar
most
 
Beiträge: 292
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
Wohnort: Hannover

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon Berndte » Mo 21. Dez 2015, 18:33

So habe ich dich auch nicht eingeschätzt, aber es gab mal diverse Vorfälle, wo eine Drehstromdose erst eingetragen wurde, kurz bevor eine Deutschlandreise angetreten wurde und nach der Reise auch gleich wieder abgemeldet wurde.
Das ist dann die Egoisten-Version ;)
Und wegen WAF: Sooooo schlimm sieht ja eine CEE Steckdose auch nicht aus. Mehr brauchst du ja nicht, es muss nicht unbedingt die Box sein. ES geht z.B. auch ein Briefkasten mit der Steckdose drin. Muss dann aber unbedingt mit dem DSN Schlüssel zu öffnen sein, oder gleich offen lassen und nur einen Magnetschnapper anbauen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon most » Mo 21. Dez 2015, 19:22

Also das wäre nicht mein Stil. Wundert mich ohnehin, dass jemand nur wegen einer Reise sich ne Box kauft und installieren lässt, nur um sich dann wieder abzumelden?!? :shock: Waren sicher nur Einzelfälle?! Es gibt ja auch öffentliche Boxen, das wäre für eine Reise zweifellos billiger...
Zunächst muss ich noch meine Partnerin überzeugen - die will es noch so unauffällig wie möglich. Und das wäre ne Wallbox. Hier haben wir aber in sofern einen Kompromiss, dass aussenden ans Haus die CEE Buchse in einen kleinen Kasten zusammen mit ner ICCB kommt. Dadurch ist dann, wenn der Dame gefällt, einfach 25m Verlängert und die Drehstrombox installiert.
...Und sicher nicht erst, wenn eine Reise ansteht ;)
Benutzeravatar
most
 
Beiträge: 292
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
Wohnort: Hannover

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon most » Mo 21. Dez 2015, 19:31

Berndte hat geschrieben:
Mehr brauchst du ja nicht, es muss nicht unbedingt die Box sein.


Oh.
JETZT verstehe ich es! Bin bisher davon ausgegangen, dass ich eine der drei Boxen anbieten muss! Ich hatte den neuen Ladehalt so verstanden, dass ich aus diesem Linke hier
http://drehstromnetz.de/neuer_ladehalt.html
SOWOHL A als auch B und C vorhalten muss. Dan ist es ja einfacher als gedacht! Trotzdem, wir bleiben jetzt erst mal dabei und rüsten ggf dann nach. Wenn's für Dich tragbar ist :prost: :prost:
Benutzeravatar
most
 
Beiträge: 292
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
Wohnort: Hannover

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon Berndte » Mo 21. Dez 2015, 19:37

Ich hab da keinen Stress mit :mrgreen:
Wird nur immer wieder falsch verstanden und ist auch missverständlich geschrieben.

Minimalvorraussetzung ist:
- CEE16A
- 24h ohne Anmeldung zugänglich


Mehr nicht!
Ich bin Mitglied geworden mit meiner CEE16 für den Holzspalter, hatte also überhaupt keine Installationskosten.
Jetzt habe ich natürlich aufgerüstet.

Besser ist natürlich gleich mindestens CEE32.
Zuletzt geändert von Berndte am Mo 21. Dez 2015, 20:18, insgesamt 1-mal geändert.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon most » Mo 21. Dez 2015, 19:40

Habe ich gerade nochmal gelesen. Ist eigentlich schon passend geschrieben. Ich habs nur irgendwie anders verstanden (muss spät gewesen sein), und dann kann man es zig mal lesen - man hat es dann so drin...
Benutzeravatar
most
 
Beiträge: 292
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
Wohnort: Hannover

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon HubertB » Mo 21. Dez 2015, 20:33

Meine DSK sieht so aus, da kann meine Frau gut mit leben.
700_4102_DxO.jpg
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2157
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Welche Ladestrategie zuhause?

Beitragvon Frank » Mo 21. Dez 2015, 23:15

most hat geschrieben:
...
- die CEE32 kommt in einem wettergeschützten Kasten an, in dem eine mobile Box hängen soll - wie der Kasten aussieht, das findet sich noch
- der Kasten kommt nicht ins Carport, sondern ans Haus
- Ladekabel bleibt Box-seitig fest gesteckt, die 6m Kabel werden dann um den Kasten gewickelt oder es wird einen extra-Haken dafür geben (gehe im Moment davon aus, dass der Mennekes-Stecker Auto-seitig auch im Regen hängen darf bzw. die Kappen ausreichen)
- Ladebox: Ich hoffe darauf, dass der Hannover-Workshop zustande kommt. Dadurch ist mein "festes" Ladeequipment definiert :)

Durch die Lage am Haus hat sich erst mal auch erstmal das DSN für mich erledigt. Die Entfernung zum nächsten denkbaren Stellplatz an der Straße sind 32m. Sollte ich später mal feststellen, dass ich es selbst gerne nutzen würde, dann wird asap ein Zugang für andere DSN-Mitglieder geschaffen (evtl. dann ja am Carport, um den Weg zu verkürzen).


Warum nicht direkt ein 5x6 in den Carport legen, daran eine CEE 32 und die Walbox mit kurzem Kabel daran anschließen?
Vorteile:
Drehstromnetz möglich ;) (Wer kein Typ 2 braucht kann die Walbox abziehen und an CEE anstecken)
Du hast alles im trockenen. :D
Auto schneit im Winter nicht während des ladens zu. :D
Wenn Du das erste mal bei Starkregen im freien anstecken musst, wirst Du Dich fragen warum die Wallbox nicht im Carport hängt. :(
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 487
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 17:23
Wohnort: Kreuztal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste