Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Chamäleon Lader und Ladeboxen - Themen, die das Laden des Renault ZOE betreffen

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon arthur.s » Do 18. Sep 2014, 11:06

wp-qwertz hat geschrieben:
Moritz hat geschrieben:
...eine 16mm2-Zuleitung zur Ladestation legen...lässt sich das EVU vielleicht......die PV noch "dagegen schiebt".

- PV habe ich nicht und werde es wahrscheinlich auch nicht...Mal sehen. Eher eine solarthermische Anlage...
- Dann: Die Zuleitungsinfo ist gut. Ich danke dafür.
- was heißt das hier: "...lässt sich das EVU..." EV = eAuto, aber U =?

@streetfighter: Danke für den Link und die Photots. Hier kann ich es in etwa erkennen.



E= Energie
V= Versorgungs
U= Unternehmen

Gruß

Arthur
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 623
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Anzeige

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Do 18. Sep 2014, 11:07

:D
Ich danke!
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4112
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon EVduck » Do 18. Sep 2014, 11:18

EVU = ElektrizitätsVersorgungsUnernehmen
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon lingley » Do 18. Sep 2014, 11:34

" PV habe ich nicht und werde es wahrscheinlich auch nicht...Mal sehen.
Eher eine solarthermische Anlage.."

Ohh .. du hast nen Swimmingpool ?
lingley
 

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon Lokverführer » Do 18. Sep 2014, 12:45

EVduck hat geschrieben:
EVU = ElektrizitätsVersorgungsUnernehmen


Mittlerweile allerdings veraltet, da derjenige der das Netz beim Hausanschluss betreibt immer nicht mehr gleichzeitig der Energielieferant ist. Der korrekte Terminus wäre VNB -> Verteil(er)netzbetreiber, das ist der richtige Ansprechpartner für den Hausanschluss
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1234
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Do 18. Sep 2014, 14:07

lingley hat geschrieben:
" ...Ohh .. du hast nen Swimmingpool ?


Genau. Und eigentlich bin ich hier im falschem Forum, dennn eigentlich suche ich ein eBoot 8-)
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4112
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon sonnenschein » Do 18. Sep 2014, 17:33

Was lingley meint ist das Du daß, was die Solarthermie macht, auch mit ner PV machen kannst.
Und wenn mal kein warmes Wasser benötigt wird, dann machst halt Strom für Dein EV.
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 726
Registriert: So 7. Jul 2013, 09:50

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon Cavaron » Fr 19. Sep 2014, 06:32

Hi wp-qwertz,

also ich würde garnichts groß ändern. Lass dir eine CEE32-Dose mit der größeren 16mm2 Leitung bis zum Autostellplatz legen, fertig. Anstatt eine feste Wallbox und neue FI-Schutzschalter im Haus, würde ich einfach eine mobile Ladebox kaufen (z.B. von Bettermann für ca. 900 Euro mit maximal 22 kW oder die Chrome-Box für 1500 Euro und maximal 43 kW). Kannst du dir zu Hause hin hängen und bei Bedarf auch mitnehmen. FI-Schutzschalter ist da in der Box eingebaut. So ist alles paletti und du hast volle Flexibilität.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon wp-qwertz » Fr 19. Sep 2014, 06:37

@Cavaron: Ist auch eine gute Idee. Mal sehen, was ich mache...
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4112
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was kann/ sollte ich zu Hause zum Laden installieren...?

Beitragvon Berndte » Fr 19. Sep 2014, 11:14

Hallo,

warum nicht Nägel mit Köpfen machen und gleich einen 24h/7d Lader mit 43kW Typ2?
Ich "brauche" das bei mir auch nicht, sehe es aber als meinen persönlichen Beitrag zum Infrastrukturaufbau an.
Die Kosten sind nicht wesentlich höher als bei 22kW.. vielleicht 200-300€ mehr.
Wenn ich weite Strecken fahre, dann will ich auch eine 100% sichere Schnelllademöglichkeit haben, also liegt auch nahe sowas selber anzubieten. Vielleicht wächst das Netz auch auf diese Weise?

Siehe die Beiträge zum Ladenetz mit 43kW.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste